Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe | Neuerscheinungen | Bakterielle Toxine

Bakterielle Toxine

Lebensmittelassoziierte Mikroorganismen

Molekulare Struktur, Funktionsweise und Nachweissysteme

 

Bakterielle Toxine stellen die Lebensmittelwirtschaft immer wieder vor große Herausforderungen. Regelmäßig werden Intoxikationen auf Toxin-produzierende Bakterien zurückgeführt. Der wirtschaftliche Schaden für Unternehmen ist groß. Bakterielle Toxine sind sehr vielfältig. Sie wirken als Enterotoxine, Neurotoxine oder Zytotoxine und können in kleinsten Mengen den menschlichen und tierischen Körper stark schädigen. Aus diesem Grund müssen die Bedingungen für die Toxinbildung, der Funktionsweise der Gifte und die Möglichkeiten der Vermeidung der Toxine bekannt sein.

Dieses Buch gibt einen umfassenden *Überblick über die großen Klassen der Endotoxine, Exotoxine und Enterotoxine und erläutert deren molekulare sowie zelluläre Wirkmechanismen und pathophysiologischen Eigenschaften. Dies ist die Grundlage für eine fundierte Risikobewertung von Lebensmitteln. Des Weiteren dient es zu Erstellung von Maßnahmen zur Risikominimierung als Basis für sichere Lebensmittel.

 

Weitere Titel der Reihe Lebensmittelassoziierte Mikroorganismen“:

 

Bacillus cereusClostridium perfringensListeria monocytogenes II
BakteriophagenCronobacterNon-typhöse Salmonellen
Campylobacter IEnteropathogene YersinienStaphylococcus aureus
Campylobacter llEscherichia coli
Vibrio
Clostridium botulinum IHefenZoonosen I
Clostridium botulinum IILebensmittelassoziierte VirenZoonosen II

 

ISBN: 978-3-95468-616-2
Autor:
  • Dr. Agnes Weiß
  • Prof. Dr. Holger Barth
  • Prof. Dr. Herbert Schmidt
Details: Einband flex., A5, 100 Seiten, 1. Auflage 2018


Stichworte:

 

Produktbeschreibung


Aus dem Inhalt von „Lebensmittelassoziierte Mikroorganismen: Bakterielle Toxine“:

  • Exotoxine, Endotoxine und Enterotoxine
  • Intoxikation, Toxi-Infektion und systemische Infektion
  • Molekulare Struktur, Funktionsweise und Nachweissysteme Toxine Gram-positiver Bakterien
  • Molekulare Struktur, Funktionsweise und Nachweissysteme Toxine Gram-negativer Bakterien

Dr. Agnes Weiß

 

Dr. Agnes Weiß schloss ihr Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur, Wien, im Jahr 2000 mit dem Diplom-Ingenieur ab. Nach einer Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie kehrte sie 2001 an die Universität für Bodenkultur für eine Dissertation zurück, und promovierte 2004. Von 2005 bis 2007 war sie als PostDoc an der Universität Bayreuth beschäftigt, seit 2008 forscht und lehrt sie, nunmehr als akademische Oberrätin, an der Universität Hohenheim. Ihre Foschungsschwerpunkte sind die Selektion von Stämmen als Starterkulturen, um definierte Veränderungen in der Herstellung fermentierter Lebensmittel zu erzielen, die Interaktion von Mikroorganismen mit Nutzpflanzen und Lebensmitteln, sowie die Analyse der Genexpression humanpathogener Mikroorganismen.

Prof. Dr. Holger Barth

Der Toxikologe Prof. Dr. Holger Barth ist seit 2004 am Institut für Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsklinikums Ulm tätig und Mitglied im Traumazentrum Ulm. Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Toxikologie, Mitglied der Weiterbildungskommission, sowie Sprecher des Arbeitskreises „Biogene Toxine“ in dieser Fachgesellschaft. Sein Forschungsgebiet umfasst die Interaktion bakterieller Proteintoxine mit Säugetierzellen, die Entwicklung neuartiger pharmakologischer Inhibitoren gegen medizinisch relevante Bakterientoxine, sowie die Anwendung bakterieller Toxine für den Transport pharmakologisch wirksamer Moleküle in menschliche Zellen im Zusammenhang mit Trauma-assoziierten Verletzungen und Erkrankungen. Er ist Autor von über 100 wissenschaftlichen Originalarbeiten, zahlreichen Übersichtsarbeiten und Buchkapiteln über Bakterientoxine. Er ist Autor verschiedener Lehrbuchkapitel und Mitherausgeber des Buchs „Toxikologie“.
 

Prof. Dr. Herbert Schmidt

Herbert Schmidt hat von 1983 bis 1988 Biologie mit den Schwerpunkten Mikrobiologie und Biochemie an der Technischen Hochschule Darmstadt studiert und 1988 mit dem Diplom abgeschlosse. Von 1989 bis 1992 fertigte er seine Dissertation am Institut für Mikrobiologie der TH Darmstadt an und promovierte 1992 zum Dr.rer.nat. Einen Teil seiner praktischen Arbeiten führte er im Rahmne eines 6-monatigen Forschungsaufenthaltes am Department of Microbiology der Universität Umea, Schweden, druch. Von 1992 bis 2002 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und ab Februar 1996 Hochschulassistent (C1) am Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Medizinischen Fakultät des Julius-Maximilians Universität Würzburg. Er habilitierte sich im Jahr 1999 über das Thema "Darmpathogene Escherichia coli" am Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Medizinischen Fakultät der Julius -Maximilians Universität Würzburg. Im Jahr 2002 folgte er einem Ruf auf einer Universitätsprofessur (C3) für Molekulare Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden und ist seit 2004 Universitätsprofessor (C4) im Fachgebiet Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie der Fakultät Naturwissenschaften der Universität Hohenheim.

Bestellen Sie jetzt!

49,50 € | zzgl. MwSt. 52,97 €* | inkl. MwSt
Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
Lieferbar
kostenloser Versand
innerhalb Deutschlands
In den Warenkorb
 

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Zoonosen I
Pathogene Mikroorganismen

Zoonosen I

Band I: Bakterielle Erreger von Infektionen und Intoxikationen
59,50 € | zzgl. MwSt. 63,67 €* | inkl. MwSt
 
 
Bacillus cereus
Pathogene Mikroorganismen

Bacillus cereus

Vorkommen, Nachweis und Präventionsstrategien
59,50 € | zzgl. MwSt. 63,67 €* | inkl. MwSt