Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe [...] Weitere Fachinformationen | Beanstandungen

Beanstandungen

Lebensmittelsicherheit

Privates Reklamationsmanagement und behördliches Beanstandungsmanagement in der Lebensmittelwirtschaft

Das Loseblattwerk „Beanstandungen“ zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie zum einen amtliche, behördliche Beanstandungen und private, zivilrechtlich veranlasste Reklamationen bearbeiten und Lebensmittelkrisen sowie lebensmittelrechtliche Beanstandungen bereits im Vorfeld vermeiden.


Durch die Trennung der beiden Bereiche „Privates Reklamationsmanagement“ und „behördliches Beanstandungsmanagement“ erhalten Sie eine  praxisgerechte Aufbereitung mit vielen Beispielen, Handlungsanweisungen und nützlichen Hilfestellungen.

ISBN: 978-3-89947-544-9
Herausgeber:
  • Prof. Gerd Weyland
  • Prof. Dr. Eberhard Haunhorst
Autor:
  • Dr. Clemens Comans
  • Nicola Conte-Salinas
  • Anselm Elles
  • Franz-Christian Falck
  • Dr. Jutta Gerecke
  • Janina Glasner
  • Henner Grote
  • RA Dr. Markus Grube
  • Peter Hahn
  • Thomas Heinicke
  • Wolfgang Höper
  • Manuel Immel
  • Heiko Klages
  • Dr. Wolfgang Kulow
  • Dr. Werner Kunst
  • Dipl.-Ing. Heinz Langmack
  • Dr. Michael Lendle
  • RA Helmut Martell
  • Klaus Meyer
  • Dr. Viola Neuß
  • Andreas Petke
  • Dipl.-Ing. Sigurd Reinhard
  • Dipl.-Ing. Ute Wedding
  • Dr. Boris Riemer
  • Sascha Schigulski
  • Hildegard Schöllmann
  • Julia Sturmfels
  • Andreas Swoboda
Details: Mixed Media, A5, ca. 1.000 Seiten, 1 Ordner
Medien: zusätzlich alle Inhalte auf BEHR'S...ONLINE


Stichworte:

 

Produktbeschreibung


2 Schwerpunkte  - klar getrennt:


1. Amtliches Beanstandungsmanagement
2. Firmeninternes Reklamationsmanagement

Die Trennung in diese beiden „Säulen“ entspricht der professionellen Arbeitsweise in Lebensmittelunternehmen. Bei dieser Vorgehensweise wird bei einer Abweichung zuerst differenziert, ob es sich um eine amtlich oder Kunden/Handels-Reklamation handelt, da Amt bzw. Kunde unterschiedliche Prozesse nach sich ziehen. Beide Bereiche benötigen ein fundiertes Wissen, um negative Folgen für das Unternehmen abzuwenden und ihnen vorzubeugen
 

Aus dem Inhalt von „Beanstandungen - Privates Reklamationsmanagement und behördliches Beanstandungsmanagement in der Lebensmittelwirtschaft “:

  • Amtliches Beanstandungsmanagement

- Der richtige Umgang mit Beanstandungen
- Maßnahmen zum Vermeiden von Beanstandungen
- Vorbereitung auf behördliche Kontrollen
- Kommunikationsregeln
- Verhalten im Beanstandungsfall
- Ablauf einer amtlichen Beanstandung
- Regeln im Umgang mit Folgen von Beanstandungen
- Verhalten nach Abschluss des Verfahrens
- Beanstandungsbereiche

  • Firmeninternes Reklamationsmanagement

- Vermeidung von Reklamationen
- Kommunikations- und Bearbeitungsregeln
- Verhalten bei Reklamationen
- Beanstandungen im Fokus der Öffentlichkeit - Mediale Wahrnehmung von Lebensmittelunternehmen

 

Zum Download:

Inhaltsverzeichnis

Zum Download:

Leseprobe

Prof. Gerd Weyland

Rechtsanwalt, spezialisiert auf das deutsche und europäische Lebensmittelrecht in der Kanzlei "Krell Weyland Grube", Gummersbach. Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Lippe und Höxter im Fachbereich Lifescience Technology, Vorstandsmitglied mehrerer lebensmittelrechtlicher Institutionen, Autor im "Praxishandbuch Lebensmittelkennzeichnung" und "Handbuch für Fleisch und Fleischwaren" sowie zahlreicher weiterer Veröffentlichungen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Prof. Dr. Eberhard Haunhorst

Studium der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin. 1988 Eintritt in den amtstierärztlichen Dienst. Seit 1990 Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen. 1993 bis 1995 Referent für Lebensmittel- und Fleischhygiene beim Senator für Gesundheit, Bremen. Von 1996 bis 2001 Leiter des Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienstes des Landes Bremen. Seit 2002 Präsident des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Oldenburg. Im April 2009 Bestellung zum Honorarprofessor an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Zahlreiche Fachveröffentlichungen auf dem Gebiet des „gesundheitlichen Verbraucherschutzes“. Durchführung internationaler Projekte auf dem Gebiet Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Clemens Comans

Rechtsanwalt bei Rechtsanwälte Krell Weyland Grube, Gummersbach. Promovierte zu einem datenschutzrechtlichen Thema an der Universität zu Köln. Berät und Vertritt Hersteller von Lebensmitteln aller Art. Tätigkeitsschwerpunkt: Neben der Beratung im Zusammenhang mit der Kennzeichnung und Zusammensetzung von Lebensmitteln, Futtermittel- und Tierschutzrecht.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Nicola Conte-Salinas

studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Cardiff (UK), seit 2009 ist sie Rechtsanwältin bei Krell Weyland Grube. Die auf das deutsche und europäische Lebensmittelrecht spezialisierte Kanzlei berät und vertritt die Lebensmittelwirtschaft in allen Rechtsgebieten im Zusammenhang mit der Herstellung und Vermarktung von Lebensmitteln.

Anselm Elles

Agrarökonom, seit mehr als 20 Jahren als internationaler Berater in der Ernährungswirtschaft tätig. Geschäftsführer der AFC Risk & Crisis Consult GmbH verantwortet er u. a. die Bereiche Aufbau und Management von Qualitäts- und Krisenmanagementsystemen sowie Personal-, Unternehmens- und Organisationsentwicklung. Er ist externes Mitglied zahlreicher Krisenstäbe in Industrie und Handel sowie Koordinator von 24/7-Hotlines von Verbänden und Versicherungsunternehmen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Franz-Christian Falck

studierte Geschichte, Politik und Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Völker- und Europarecht an der Universität Bremen. Ab 2002 Jurist beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Seit 2005 Leiter des Dezernats Recht und u.a. dort zuständig für die Verbraucherinformation.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Jutta Gerecke

Studium der Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover. Von 1984 bis 1995 amtliche Tierärztin in der Fleischhygiene und der Grenzkontrollstelle in Bremen. Von 1996 bis 2007 Amtstierärztin mit Schwerpunkt Lebensmittelüberwachung im Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen. Seit 1999 Fachtierärztin für öffentliches Veterinär-wesen. Seit 2008 als wissenschaftliche Sachverständiger im Dezernat Lebensmittelüberwachung des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Oldenburg.

Janina Glasner

absolvierte ihr Studium der Oecotrophologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und schrieb ihre Diplomarbeit zum behördlichen und betrieblichen Krisen management am Beispiel von Acrylamid in Lebensmitteln. Nachdem sie im Referat für „Prävention, Krisenmanagement, Schnellwarnsysteme“ des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie als IFS Quality Manager bei der HDE Trade Service GmbH tätig war, arbeitet sie seit 2010 als Consultant bei der AFC Risk & Crisis Consult in Bonn. Sie berät sowohl Unternehmen der Ernährungsindustrie als auch Verbände und Behörden bei der Optimierung von Risiko- und Krisenmanagementsystemen. Spezialisiert ist sie auf das Behördenmanagement im Schwerpunkt Krisenmanagement sowie auf das Betriebliche Kontinuitätsmanagement.

Henner Grote

studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und ist seit 2004 Rechtsanwalt in der auf das Lebensmittelrecht spezialisierten Kanzlei Krell Weyland Grube. Er ist Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Hochschule Anhalt in Bernburg und aktives Mitglied in zahlreichen lebensmittelrechtlichen und – wissenschaftlichen Vereinigungen und Verbänden. Rechtsanwalt Grote berät im allgemeinen nationalen und europäischen Lebensmittelrecht und verfügt über besondere Expertise im Bereich der Lebensmittel tierischen Ursprungs (Fleisch und Fleischerzeugnisse, Fisch und Fischerzeugnisse, Molkereierzeugnisse, Käse- und Käseerzeugnisse), der Feinkost und Fertiggerichte sowie des allgemeinen Lebensmittelkennzeichnungs- und Hygienerechts. Er referiert regelmäßig auf nationalen und internationalen Fachveranstaltungen zu Fragen des Lebensmittelrechts. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu lebensmittelrechtlichen Fragestellungen und Mitveranstalter verschiedener lebensmittelrechtlicher Fort- und Weiterbildungsseminare.

RA Dr. Markus Grube

Partner der Kanzlei Krell Weyland Grube, Gummersbach. Tätigkeitsschwerpunkte: Lebensmittel- und  Wettbewerbsrecht und gewerblicher Rechtschutz. Verfügt über einen langjährigen Erfahrungsschatz bei der Kennzeichnung und Bewerbung von Lebensmitteln und allen damit verbundenen verfahrenstechnischen Fragen. Zahlreiche lebensmittelrechtliche Veröffentlichungen; Lehrbeauftragter der Hochschule Osnabrück.

Peter Hahn

war zunächst als Assistent eines Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärs tätig. Seit 1976 befasst er sich insbesondere mit dem Lebensmittelrecht, dem Wettbewerbsrecht und Fragen der Produkthaftung und -sicherheit. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Geschäftsführer eines Wirtschaftsverbandes nimmt er auf nationaler und europäischer Ebene an der Entwicklung des Lebensmittelrechts teil. Als freiberuflicher Anwalt befasst er sich sowohl beratend als auch forensisch mit der Auslegung und Anwendung des Lebensmittelrechts und seiner angrenzenden Gebiete im betrieblichen Alltag. Darüber hinaus ist er mit einer Vielzahl von Veröffentlichungen und Vorträgen an die Öffentlichkeit getreten.

 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Thomas Heinicke

hat von 1997–2001 Rechtswissenschaft in Düsseldorf und Köln studiert. Im Jahr 2002 absolvierte er ein Aufbaustudium an der University of Cape Town, Südafrika zum Master of Laws in Environmental Law. Zwischen 2003 und 2007 arbeitete er promotionsbegleitend in zwei Rechtsanwaltskanzleien und absolvierte zwischen 2005 und 2007 seinen juristischen Vorbereitungsdienst in Oldenburg. Er promovierte 2006 in Köln über ein rechtsvergleichendes umweltrechtliches Thema. Von 2007 bis 2009 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Oldenburg und wechselte 2009 in den niedersächsischen Landesdienst. Beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) beschäftigt er sich u. a. mit lebensmittelrechtlichen Fragestellungen.

Wolfgang Höper

erlernte das Fleischerhandwerk mit abschließender Meisterprüfung. Anschließend Studium der Oecotrophologie an der Fachhochschule Niederrhein. Abschluss des Studiums mit einem Thema aus der Umwelt analytik und Lebensmitteltechnologie. Seit 1999 ist er im zentralen Qualitätswesen der ZIMBO Fleisch- und Wurst waren tätig. 2005 übernimmt er die Leitung des zentralen Qualitätswesens. Neben der Steuerung des Krisenmanagements und der Erstellung lebensmitterechtlicher Beurteilungen zählten zu seinen Aufgaben die Einführung und Weiterentwicklung der Zertifizierungssysteme DIN EN ISO 9001:2000, IFS, BRC, QS und Bio in Verwaltung, Produktion und Lager. Ende 2008 wechselt er zum ehemaligen ZIMBO Schwesterunternehmen FFS Fresh Food Services, einem Großhandelsunternehmen für Lebensmittel. Dort übernahm er die Leitung des Qualitätsmanagements, der Qualitätssicherung und der Stammdatenverwaltung für Lieferanten und Produkte.

Manuel Immel

ist Rechtsanwalt in der Kanzlei Krell Weyland Grube in Gummersbach. Die Kanzlei ist auf das deutsche und europäische Lebensmittelrecht spezialisiert und berät und vertritt die Lebensmittelwirtschaft in allen Rechtsgebieten im Zusammenhang mit Herstellung sowie der Vermarktung von Lebensmitteln.

Heiko Klages

Rechtsanwalt Heiko Klages beschäftigt sich seit 1994 u. a. mit Fragen des Lebensmittelrechts. Von 1994 bis Ende 2001 war er Geschäftsführer der Landesinnungsverbände des Bäckerhandwerks Schleswig-Holstein und des Bäcker- und Konditorenhandwerks Mecklenburg-Vorpommern sowie der Bäcker-Innung Hamburg. In dieser Zeit gehörte er dem Lebensmittelrechtsausschuss des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. an. RA Heiko Klages ist Herausgeber und Mitautor des im Behr’s Verlag erscheinenden „Handbuch Backwaren – Rechtspraxis im Backgewerbe“. Er publiziert regelmäßig zu verschiedenen rechtlichen Themen.

 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Wolfgang Kulow

leitete über viele Jahre die Lebensmittelüberwachung des Kreises Heinsberg. Ab 2001 war er als Hauptdezernent des Dezernates Veterinärangelegenheiten – Lebensmittel¬überwachung bei der Bezirksregierung Köln tätig. Von 2007 bis 2009 leitete er den Fachbereich Lebensmittel – Bedarfsgegenstände des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. 2009 wechselte er als Dezernatsleiter zum Dezernat Veterinärwesen beim Regierungspräsidium Gießen. Nebenher unterrichtet er an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Werner Kunst

war 7 Jahre lang Geschäftsführer der Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord und damit zuständig für die handwerklichen Bäckereien in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. In dieser Zeit war er auch Mitglied des Lebensmittelrechtsausschusses des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks. Heiko Klages ist seit 2004 TÜV geprüfter Qualitätsmanagementbeauftragter. Als Anwalt berät er mittelständische Unternehmen, u. a. in Fragen des Lebensmittelrechts. Für den Behr’s Verlag ist er Herausgeber und Mitautor der Loseblattsammlung „Handbuch Backwaren – Recht der Brotund Backwarenwirtschaft“. Außerdem schreibt er für andere Verlage Beiträge zu verschiedenen Rechtsgebieten.

Dipl.-Ing. Heinz Langmack

arbeitete nach dem Studium der Verfahrenstechnik acht Jahre im Bereich Entwicklung in einem Konzernunternehmen als Projektingenieur und war später als verantwortlicher Projektleiter tätig. Leadauditor zur Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen. 1997 gründete er Unternehmensberatung „Langmack Audit Consult Training“. Schwerpunkt bildet die Auditierung von Managementsystemen im In- und Ausland im Auftrag von Handel und Industrie sowie die Beratung von Lebensmittelunternehmen zur effizienten Gestaltung von Managementsystemen. Referent für Seminare im Bereich Qualitätsmanagement, HACCP und Umwelt.

Dr. Michael Lendle

Michael Lendle ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung AFC Risk & Crisis Consult GmbH. Während der Promotion im Studium der Agrarwissenschaften von 1995 bis 2000 Tätigkeit im Bereich der Qualitätssicherung für das Ministerium Ländlicher Raum Baden Württemberg. Von 2000 bis 2002 Projektleitung bei einer Gesellschaft für Marktforschung, Marketingberatung und Kommunikation. Ab 2002 Senior Consultant und Team Manager bei der AFC Management Consulting AG verantwortlich für die Service- und Dienstleistungen im Bereich Risiko- und Krisenmanagement der Food- und Bedarfsgüterindustrie. Seit 2009 als geschäftsführender Gesellschafter der AFC Risk & Crisis Consult GmbH verantwortlich für die Beratung von Herstellern und Handelsunternehmen, Landes- und Bundesbehörden sowie Fachverbänden im Bereich des präventiven Risiko- und operativen Krisenmanagement, insbesondere im Umgang mit der Öffentlichkeit. Diese Beratungsfelder gewährleisten die Erzielung und Einhaltung einer unternehmerischen Nachhaltigkeit entlang der Supply Chain. Darüber hinaus ist Michael Lendle Mitinitiator des Instituts für Nachhaltiges Management e.V. in Bonn.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

RA Helmut Martell

Helmut Martell, Rechtsanwalt bei Krell Weyland Grube. Er berät Unternehmen und Verbände zu lebensmittelrechtlichen Fragestellungen. Zuvor langjähriger Geschäftsführer von nationalen und europäischen Verbänden der Lebensmittelwirtschaft.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Klaus Meyer

1992 Approbation zum Tierarzt, anschließend 2 Jahre tierärztliche Praxis in NRW. Seit 2001 Dozent an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen für die Ausbildung von Lebensmittelkontrolleuren, amtlichen Fachassistenten und amtlichen Kontrollassistenten. Seit 2006 Dozent am Institut für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen für die Ausbildung der Veterinärreferendare, seit 1997 DGQQualitätsbeauftragter und Interner Auditor für die Lebensmittelwirtschaft, seit 2001 Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Viola Neuß

Studium der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin sowie an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien. Promotion zum Doktor vet. med. an der Universität Hannover. Seit 1996 an verschiedenen Dienststellen der öffentlichen Veterinärverwaltung Baden-Württembergs und Hessen tätig. Seit Mitte 2005 zuständige Referentin für den Vollzug der Lebensmittelüberwachung am Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Andreas Petke

studierte Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Fulda. Abschluss als Diplom-Ingenieur. Seit 2001 bei der tegut... Gutberlet Stiftung & Co. tätig und für die Abteilungen Qualitätssicherung und Kundenbetreuung verantwortlich.

Dipl.-Ing. Sigurd Reinhard

Dipl.-Ing. (TH Hannover); regelmäßige Gutachter-, Beratungs- und Vortragstätigkeit im In- und Ausland (insbesondere Osteuropa und Ostasien) sowie Mitarbeit an der Erstellung von DIN-Normen (Fachgebiete: allgemeine Messtechnik, Wägetechnik); ehemals Leiter der Eichverwaltung des Landes Schleswig-Holstein und zugleich Referent im Wirtschaftsministerium (Fachgebiete: gesetzliches Messwesen, Medizinprodukte mit Messfunktion, technisches Waffenrecht, Normung).
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dipl.-Ing. Ute Wedding

ist geschäftsführende Gesellschafterin der readL.media GmbH, langjährige Erfahrung in der Beratung von Lebensmittelunternehmen im Bereich Unternehmensmanagement und als Referentin für Seminare zu Themen rund um Managementsysteme, HACCP und Lebensmittelhygiene. Auditorin zur Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen (ISO 9001, IFS Food, IFS Logistic, BRC, HACCP).

Dr. Boris Riemer

Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank in Köln. Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg. Auslandsaufenthalte in Florenz, Helsinki, Harvard, Straßburg und Basel mit dem Schwerpunkt Europäisches Recht. Studien- und referendariatsbegleitende Tätigkeit in der Firmenkundenabteilung der Deutschen Bank in Freiburg. Assistenztätigkeit beim Hauptberaters des Generaldirektors der Generaldirektion Verkehr der Europäischen Kommission in Brüssel. Mitarbeiter einer deutschen Sozietät in Brüssel mit Tätigkeit im Europäischen Recht und Wirtschaftsrecht. Mitarbeit beim Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde. Promotion im europäischen Beihilferecht. Lehrbeauftragter an der FH Bund. Gast im Rechtsausschuss des BLL.

www.seitzriemer.com
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Sascha Schigulski

Rechtsanwalt bei Rechtsanwälte Krell Weyland Grube, Gummersbach. Berät und vertritt Hersteller von Lebensmitteln tierischen Ursprungs. Tätigkeitsschwerpunkt: neben der Beratung im Zusammenhang mit der Kennzeichnung und Zusammensetzung von Lebensmitteln die Auseinandersetzung mit der Abwehr von amtlichen Beanstandungen aus dem Bereich Lebensmittel tierischen Ursprungs, vertritt auch in verwaltungsgerichtlichen oder bußgeldrechtlichen Verfahren. Herausgeber und Autor diverser Publikationen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Hildegard Schöllmann

Rechtsanwältin bei KWG Rechtsanwälte in Gummersbach, spezialisiert auf das nationale und europäische Lebensmittelrecht, das Recht der Herkunftsangaben sowie das Wettbewerbsrecht und den gewerblichen Rechtschutz.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Julia Sturmfels

studierte an der Justus-Liebig-Universität Gießen Ernährungsökonomie und untersuchte in ihrer Abschlussarbeit zum Master of Science das Investitionsverhalten in der deutschen Lebensmittelindustrie. Seit 2009 arbeitet sie bei der AFC Risk & Crisis Consult und berät als Consultant Unternehmen der Ernährungsbranche sowie Verbände und Behörden in dem Fachgebiet Risiko- und Krisenmanagement. Sie unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Risiko- und Krisenmanagementsysteme und berät insbesondere zum Thema Risikokommunikation und Öffentlichkeitsmanagement.

Andreas Swoboda

studierte Lebensmitteltechnologie mit dem Abschluss zum Diplom Ingenieur. 1995 trat er in das Unternehmen tegut… ein. Seit November 2002 ist er Mitglied der Geschäftsleitung. Hier ist er insbesondere für die Qualitäts- und Umweltarbeit sowie für den Bereich Rohstoffmanagement verantwortlich. Zusätzlich leitet er als Geschäftsführer die tegut… Tochter „Quant Qualitätssicherung GmbH“, ein Beratungsinstitut für Qualitäts- und Sicherheitsfragen. Andreas Swoboda ist darüber hinaus in verschiedenen Verbandsinitiativen tätig, wie z. B. Mitglied des Boards des International Featured Standard (IFS – Internationaler Featured Standard), Beiratsmitglied der Bio mit Gesicht GmbH, Mitglied des HDE Ausschuss für Lebensmittelrecht und Qualitätssicherung.

Bestellen Sie jetzt!


    • ohne BEHR'S NewsService
Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
Lieferbar
kostenloser Versand
innerhalb Deutschlands
In den Warenkorb