Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe [...] Kommentierungen | BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht

BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht

Kommentar zum LFGB und zu weiteren lebensmittel-, bedarfsgegenstände- und futtermittelrechtlichen Vorschriften

„BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht“ enthält praxisnahe Erläuterungen zur Basisverordnung Verordnung (EG) Nr. 178/2002 über allgemeine Grundsätze des Lebensmittelrechts und zum LFGB, dem deutschen Basisrecht für jeden, der Lebensmittel herstellt, mit ihnen handelt oder diese anderweitig in den Verkehr bringt.

JETZT NEU:
mit Kommentierung der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel (VNGA bzw. Health Claims Verordnung) von Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer und Dr. Astrid Seehafer, einem Kommentar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel von Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer und Mirjam Liebmann, bearbeitet von Dietrich Gorny und der von Dr. Philipp Gregor kommentierten Futtermittelverordnung. Weitere Kommentare zu wichtigen Verordnungen werden kontinuierlich hinzugefügt.

„BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht“ ist eine wertvolle Arbeitshilfe für Fach- und Führungskräfte der Lebensmittelindustrie, der Lebensmittelüberwachung und des Handels sowie für Richter, Anwälte und Berater. Die praxisnahen Kommentierungen werden ergänzt durch eine Zusammenstellung der höchstrichterlichen Entscheidungen und geben Ihnen Sicherheit in vielen lebensmittelrechtlichen Fragestellungen.

ISBN: 978-3-95468-319-2
Herausgeber:
  • Prof. Dr. Gerhard Dannecker
  • Dietrich Gorny
Autor:
  • Prof. Dr. Jens Bülte
  • Dr. Danja Domeier
  • Dr. Philipp Gregor
  • Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer
  • Corinna Lindau
  • Dr. Mirjam Liebmann
  • Thomas Mettke
  • Dr. Axel Preuß
  • Dr. Astrid Seehafer
  • Saskia Soravia
  • Nora Thies
  • Dr. Christian Triebe
Details: Mixed Media, A5, ca. 2.800 Seiten, 3 Ordner
Medien: zusätzlich alle Inhalte digital


Stichworte:

 

Produktbeschreibung


Aus dem Inhalt von „BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht“:

  • Verkehr von Lebensmitteln, Futtermitteln, kosmetischen Mitteln und sonstigen Bedarfsgegenständen
  • Überwachung und Monitoring
  • Vorschriften zum Im- und Export
  • Straf- und Bußgeldvorschriften
     

JETZT NEU mit Kommentar zur

  • VO (EG) Nr. 1924/2006 über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel
  • VO (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel (LMIV)
  • VO (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Futtermittelverordnung

 

Zum Download:

Inhaltsverzeichnis

Zum Download:

Leseprobe
Prof. Dr. Martin Holle, Hamburg 05/16:

„Wer Lebensmittel in Verkehr bringt, muss gewährleisten, dass seine Produkte sicher sind und den geltenden Kennzeichnungsanforderungen entsprechen. Der Behr´s Kommentar zum Lebensmittelrecht stellt hierfür das nötige Know-how zur Verfügung. Erfahrene Praktiker aus Rechtsberatung, Überwachung und Wissenschaft erläutern den Kernbestand des deutschen und europäischen Lebensmittel-, Futtermittel- und Bedarfsgegenständerechts. Eine so umfassende Betrachtung der wesentlichen Vorschriften für die gesamte Lebensmittelkette findet sich selten so gut überschaubar in einem Werk zusammengefasst. Während LFGB, Basis-VO, LMIV und Health Claims-Verordnung zum Standardrepertoire vieler lebensmittelrechtlicher Kommentierungen zählen, werden das Futtermittel- und das Bedarfsgegenständerecht oft etwas stiefmütterlich behandelt, was der Bedeutung dieser Rechtsgebiete für die tägliche Praxis in keinster Weise gerecht wird. Es ist daher erfreulich, dass Dr. Philipp Gregor und Dietrich Gorny sich dieser Themen angenommen haben.

Sehr lesenswert ist bereits die von Thomas Mettke verfasste Einleitung zur Geschichte und Entwicklung des Lebensmittelrechts. In gewohnt lebendiger und anschaulicher Weise schildert er die Bezüge des heutigen Lebensmittelrechts zu historischen und technischen Entwicklungen aber auch dessen kulturellen und religiösen Aspekte. Wie sehr europäische Regelungen das deutsche Lebensmittelrecht prägen, zeigt Dietrich Gorny in seiner Kommentierung zu den allgemeinen Vorschriften des LFGB sowie zur Basis-VO auf. Insbesondere die Ausführungen zur Abgrenzung von Lebensmitteln und Arzneimitteln sind hier für den Praktiker wertvoll.

Die Darstellung der auf die Tätigkeit der amtlichen Lebensmittelüberwachung bezogenen Vorschriften des LFGB hat mit Axel Preuß ein Urgestein der deutschen Lebensmittelüberwachung übernommen. Seine aus einem reichen Erfahrungsschatz geschöpften Erkenntnisse bieten dem Rechtsanwender eine gute Orientierung im Umgang mit den Überwachungsbehörden. Besonders hilfreich ist dabei die in die Kommentierung integrierte Sammlung einschlägiger gerichtlicher Entscheidungen, die man sich auch an anderen Stellen im Werk noch öfter gewünscht hätte.

Im oft schwer durchdringlichen Dschungel der lebensmittelrechtlichen Straf- und Ordnungswidrigkeitentatbestände erweisen sich Gerhard Dannecker und Jens Bülte als kundige Führer, die den aufgrund der wenig anwenderfreundlichen Verweisungstechnik durch bloße Lektüre kaum erschließbaren Inhalt der gesetzlichen Tatbestände durch ihre Darstellung für den Anwender verständlich machen. Komplettiert wird das dreibändige Werk durch die Ausführungen von Moritz Hagenmeyer, Astrid Seehafer und Mirjam Liebmann zu den die Kennzeichnung und Werbung betreffenden Vorschriften der LMIV und der Health Claims-Verordnung. Die Kommentierung ist hier bewusst knapp gehalten und bietet damit einen schnellen Überblick über die Materie, ergänzt um die einschlägige Rechtsprechung.

Der Behr´s Kommentar zum Lebensmittelrecht bietet dem mit dem Rechtsgebiet befassten Praktiker eine handliche „Hausapotheke“, mit der sich eine Vielzahl praktischer Fragestellungen schnell beantworten lässt. Für sehr detaillierte Probleme,
z. B. im Bereich des Kennzeichnungsrechts, wird der Anwender dagegen ergänzend auf Spezialliteratur zurückgreifen müssen. Das liegt aber bei einem eher auf Breite angelegten Werk in der Natur der Sache. Insbesondere für den betrieblichen „Allrounder“ ist der Kommentar aber eine exzellente Wahl.“

Prof. Dr. Gerhard Dannecker

Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/Breisgau und an der Georg-August-Universität in Göttingen; Promotion und Habilitation in Freiburg/Breisgau; Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht und Strafprozessrecht unter besonderer Berücksichtigung europäischer und internationaler Bezüge und Direktor des Instituts für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
Forschungsschwerpunkte: Wirtschafts- und Steuerstrafrecht auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene, Medizin- und Biostrafrecht, Europäisches Strafrecht, Rechtsverglei-chung, Lebensmittelstrafrecht.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dietrich Gorny

Nach Abschluss der juristischen Ausbildung zunächst tätig in der Mineralöl- und Süßwaren-Industrie. Seit 1989 freiberuflich mit eigener Kanzlei. Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu Fragen des Lebensmittelrechts (Basisverordnung, Nährwertkennzeichnung, Hygienerecht). Berufliche Tätigkeitsschwerpunkte: Europäisches und deutsches Lebensmittelrecht, Wettbewerbs- und Warenzeichenrecht, allgemeines Wirtschaftsrecht.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Prof. Dr. Jens Bülte

Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschafstrafrecht an der Universität Mannheim. Forschungsschwerpunkte: Deutsches und europäisches Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Geldwäsche-Compliance. Davor als Staatsanwalt (2005), Rechtsanwalt (2006 – 2013) und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg bei Prof. Dr. Gerhard Dannecker tätig.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Danja Domeier

Rechtsanwältin Dr. Danja Domeier berät und vertritt unter domeierlegal national und international tätige Unternehmen im Lebensmittel-, Kosmetik- sowie im Wettbewerbsrecht. Dr. Domeier engagiert sich in nationalen und europäischen Verbänden und Arbeitskreisen. Zu diesen gehören der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V., dessen Rechtsausschuss sie angehört, ebenso wie die European Food Law Association, in deren deutscher Sektion sie den Vorsitz innehat. Sie gehört dem Wissenschaftlichen Beirat des Vereins zur Förderung der Forschungsstelle für Europäisches und Deutsches Lebens- und Futtermittelrecht der Philipps-Universität zu Marburg e.V. an und ist Mitglied in der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Lebensmittelrecht e.V. sowie im Arbeitskreis Lebensmittelwirtschaft der IHK für München/Oberbayern.
Zu aktuellen Themen referiert Dr. Domeier regelmäßig auf verschiedenen Plattformen. Darüber hinaus publiziert sie in einschlägigen Fachmedien und ist Herausgeberin sowie Autorin zahlreicher Standardwerke und Kommentare zum Lebensmittelrecht. Unter anderem fungiert sie als Mitherausgeberin der Zeitschrift „Lebensmittel & Recht“ sowie des „Praxishandbuch Lebensmittelkennzeichnung“, kommentiert im Standardwerk „Zipfel/Rathke“ und ist Autorin im Münchener Anwaltshandbuch IT-Recht.


http://domeierlegal.de

 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Philipp Gregor


Studium der kath. Theologie, Medizin und Rechtswissenschaften u.a. in Aachen und Münster. Er war Kammerdirektor einer privaten Zentralverwaltung bis 1994 und wurde über ein verfassungsrechtliches Thema bei Prof. Dirk Ehlers promoviert. RA Dr. Gregor ist Anwalt in Münster i. Westf. von 1996 an in eigener Kanzlei und Fachanwalt für Agrarrecht und Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der FH-Münster, der Westf. Wilhelms-Universität Münster und der Georg-August-Universität Göttingen. Beiratsmitglied in verschiedenen Wirtschaftsunternehmen und Beirat in der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Lebensmittelrecht, Düsseldorf. Er ist Mitglied des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), Berlin. Er ist als Mitglied in den Fachausschuss Agrarrecht für die Rechtsanwaltskammern Frankfurt, Kassel und Hamm berufen worden.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer

Rechtsanwalt und Barrister, Partner der Sozietät KROHN Rechtsanwälte, Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Mitglied im BLL-Rechtsausschuß, Germany Correspondent der EffL, Vorsitzender des DCB-Sportgerichts und Life Member of CAMRA, Autor zahlreicher Veröffentlichungen, referiert regelmäßig im In- und Ausland.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Corinna Lindau

Corinna Lindau hat Rechtswissenschaften in Hamburg und Aberdeen studiert. Seit 2011 ist sie Rechtsanwältin am Hamburger Standort von Graf von Westphalen. Dort berät sie schwerpunktmäßig Unternehmen im Bereich des Umwelt- und Planungsrechts.

Dr. Mirjam Liebmann

Studium der Rechtswissenschaft an der Bucerius Law School in Hamburg. Promotion an der Universität Hamburg über ein Thema zur Lebensmittelinformationsverordnung, währenddessen wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einer Kanzlei mit Schwerpunkt im Bereich Lebensmittelrecht. Seit Sommer 2014 Referendarin am Hanseatischen Oberlandesgericht mit Stationen bei der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg und bei einer weiteren lebensmittelrechtlichen Kanzlei in München.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Thomas Mettke

Rechtsanwalt – Kanzlei meyer rechtsanwälte, München. Vorsitzender des Rechtsauschusses im Diätverband e. V., Bonn.
 

Dr. Axel Preuß

Lebensmittelchemiker, Leiter des Lebensmittel- und Veterinärinstitutes Oldenburg im LAVES. Stellv. Vorsitzender des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des BVL (ALS). Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften wie ZLR und DLR, Mitherausgeber im Behr’s-Verlag.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Astrid Seehafer

Rechtsanwältin bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP am Berliner Standort, Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht. Tätigkeitsschwerpunkt im Produktrecht (Lebensmittel, Medizinprodukte, Arzneimittel).
Davor Studium der internationalen Wirtschaftswissenschaften und der Rechtswissenschaften in Groningen (Niederlande), London und Berlin. Promotion an der Universität Hannover über die VO (EG) Nr. 1924/2006 (VNGA). Im Rahmen des Rechtsreferendariats u. a. tätig beim BVL und BLL. Veröffentlichungen im Lebensmittel- und Fusionsrecht.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Saskia Soravia

hat Rechtswissenschaften in Hamburg und Freiburg studiert. Seit dem Jahr 2010 arbeitet sie als Rechtsanwältin an dem Hamburger Standort der Sozietät Graf von Westfalen. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich des Lebensmittel und Futtermittelrechts, in dem sie Unternehmen und Verbände in gerichtlichen wie außergerichtlichen Verfahren berät.
 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Nora Thies

Nora Thies ist seit 2010 als Rechtsanwältin bei der Sozietät Graf von Westphalen tätig, die unter anderem für ihre langjährige Expertise im Bereich des Lebensmitelrechts bekannt ist.

Frau Thies gehört der Praxisgruppe Öffentliches Recht an und ist Co-Leiterin des Israel Desks der Sozietät. Sie berät Unternehmen umfassend im Bereich des Agrarrechts, insbesondere im Lebensmittel- und im Futtermittelrecht.

Dr. Christian Triebe

Dr. Christian Triebe ist seit 2009 als Rechtsanwalt im Hamburger Büro der Sozietät Graf von Westphalen tätig, das für seine langjährige Beratung von Lebensmittelunternehmen bekannt ist. Herr Dr. Triebe gehört der Praxisgruppe IP, IT und Medien sowie dem Fokusbereich IT an und berät Unternehmen umfassend im Bereich des Wettbewerbsrechts, hier insbesondere im Bereich des Lebensmittelkennzeichnungsrechts, sowie im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und des Medienrechts. Herr Dr. Triebe ist Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz sowie Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und veröffentlicht regelmäßig Beiträge zum Wettbewerbsrecht und gewerblichen Rechtsschutz.

Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahr 2005 war Herr Dr. Triebe von 2005 bis 2007 in der internationalen Kanzlei Baker & McKenzie im Bereich Intellectual Property, Media und Litigation/Dispute Resolution promotionsbegleitend tätig, anschließend von 2007 bis 2008 für die Sozietät Schwarz Kelwing Wicke Westpfahl (jetzt SKW Schwarz) in den Fachbereichen Medien- und Entertainmentrecht sowie Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht. Bereits während des Studiums und des Referendariats hatte sich Herr Dr. Triebe auf den gewerblichen Rechtsschutz, das Wettbewerbsrecht und Medienrecht spezialisiert.

Bestellen Sie jetzt!


    • ohne BEHR'S NewsService
Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
Lieferbar
kostenloser Versand
innerhalb Deutschlands
In den Warenkorb

Jetzt bei Behr’s…ONLINE

 

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Kommentar Fleischhygiene-Recht
BEHR'S...ONLINE

Kommentar Fleischhygiene-Recht

Inkl. EU-Hygienepaket, VO (EG) 178/2002 und LFGB
594,00 € | zzgl. MwSt. 706,86 €* | inkl. MwSt entspricht 49,50 €/Monat

Einzelplatzlizenz,
12 Monate Zugriffsberechtigung
(inkl. aller Updates)
 
 
BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht
BEHR'S...ONLINE

BEHR'S Kommentar zum Lebensmittelrecht

Kommentar zum Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch und weiteren lebensmittel- und futtermittelrechtlichen Vorschriften
474,00 € | zzgl. MwSt. 564,06 €* | inkl. MwSt entspricht 39,50 €/Monat

Einzelplatzlizenz,
12 Monate Zugriffsberechtigung
(inkl. aller Updates)
 
 
VNGA Kommentar

TOPSELLER

VNGA Kommentar

Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel
149,50 € | zzgl. MwSt. 159,97 €* | inkl. MwSt
 
 
Texte zum Lebensmittelrecht

Texte zum Lebensmittelrecht

49,50 € | zzgl. MwSt. 52,97 €* | inkl. MwSt