Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe | Mikrobiologie | Mikrobiologische Beurteilung von Lebensmitteln
Seminarflyer PDF

Mikrobiologische Beurteilung von Lebensmitteln

Seminar

Mehr Lebensmittelsicherheit in der Praxis

Fachinformationen und Austausch zu:

  • Möglichkeiten und Grenzen der mikrobiologischen Analytik
  • Anwendung von mikrobiologischen Kriterien (EU und DGHM)
  • Interne und amtliche Bewertung von mikrobiologischen Befunden
  • Aktuelle Fälle aus der Praxis
Seminarleiter: Prof. Dr. Michael Bülte , Dr. Hans-Georg Leusch
Termin: 13.04.2016 bis 13.04.2016
Ort: Frankfurt
Dieses Seminar ist nicht mehr verfügbar. Sie können sich gern nach ähnlichen Angeboten bei uns erkundigen. : » zum Kontaktformular
 

Seminarbeschreibung

Qualität hat in der Lebensmittelbranche oberste Priorität. Gelangen mikrobiell kontaminierte Produkte auf den Markt, kann dies weitreichende Folgen haben. Jeder Hersteller von Lebensmitteln ist im Rahmen des gesetzlich geforderten Eigenkontrollsystems verpflichtet, die Grenzwerte der Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 einzuhalten. Die mikrobiologischen Richt- und Warnwerte der DGHM geben ergänzend dazu für bestimmte Lebensmittelgruppen praxisnahe Orientierungswerte. Die Beurteilung von Lebensmitteln in Bezug auf mikrobiologische Messgrößen stellt dabei eine große Herausforderung dar.


Das Seminar bietet Ihnen praxisnahe Hilfestellung bei der Interpretation Ihrer Ergebnisse. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen aus der Praxis mit anderen Teilnehmern auszutauschen und Ihre aktuellen Fälle mit den Experten zu diskutieren. Somit können Sie die Qualität Ihrer Produkte einfach und sicher beurteilen und die richtige Entscheidung treffen.



Seminarziele

  • Kenntnisse der aktuellen Anforderungen an die mikrobiologische Untersuchung von Lebensmitteln.
  • Produktbezogene und sichere Bewertung mikrobiologischer Befunde.
  • Hoher Praxisbezug anhand von Fallbeispielen.


Zielgruppe:

  • Verantwortliche für die Bereiche Qualitätssicherung und Produktentwicklung
  • Leiter und Mitarbeiter externer sowie betriebseigener Laboratorien

Tag 1

09.00 Check-in und Begrüßungskaffee

09.30 Begrüßung der Teilnehmer

09.40 Aktuelle Situation bei Lebensmittelinfektionen und -intoxikationen

  • Beteiligte Mikroorganismen und Lebensmittel
  • Risikobewertung verschiedener Lebensmittel
  • Meldepflicht von Zoonoseerregern
     

10.40 Kaffeepause

11.00 EU-Verordnung 2073 über mikrobiologische Kriterien

  • Rechtliche Verankerung
  • Grundlegende Prinzipien
  • Lebensmittelgruppen/Mikrobiologische Parameter
  • Anforderungen auf der Prozess- und Handelsebene
  • Mögliche rechtliche Konsequenzen
     

12.30 Gemeinsames Mittagessen

13.45 Messunsicherheit mikrobiologischer Analytik

  • Einfluss der Probenart, der Probennahme und der Probenaufbereitung
  • Bestimmung der Messunsicherheit (ISO ITS 19036:2006)
  • Konsequenzen für die Beurteilung eines Lebensmittels
     

14.30 Besprechung der „Mikrobiologischen Richt- und Warnwerte“ der DGHM

  • Aktuelle Werte
  • Entwürfe
  • Vorschläge zu weiteren Lebensmitteln/Lebensmittelgruppen (Seminarteilnehmer)

 

15.00 Kaffeepause

15.30 Umsetzung der Richt- und Warnwerte in die Praxis

  • Integration in den betrieblichen Ablauf (HACCP-Konzept)
  • Anpassung der Kunden-/ Lieferantenspezifikationen
  • Erfahrungen im täglichen Umgang
     

16.00 Diskussion über aktuelle Probleme aus dem Arbeitsfeld der Seminarteilnehmer

ca. 17.30 Ende der Veranstaltung

Prof. Dr. Michael Bülte

Nach dem Studium der Veterinärmedizin an der FU Berlin erfolgte die Promotion über mikrobiologische Schnellmethoden, u. z. Impedanz- und Biolumineszenzmessung. Prof. Bülte habilitierte sich über molekularbiologische Nachweisverfahren für enterohämorrhagische E. coli (EHEC). Er hat seit 1995 die Professur für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde inne und ist seitdem gleichzeitig Geschäftsführender Direktor des gleichnamigen Institutes im Fachbereich Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Das von ihm geleitete Institut ist seit 2005 akkreditiert. Prof. Bülte war 11 Jahre lang Obmann des DIN-Arbeitsausschusses „Mikrobiologische Lebensmitteluntersuchung einschließlich Schnellverfahren“. Seit 2009 ist er Vorsitzender des Arbeitsgebietes "Lebensmittelhygiene" der deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft. Er ist vereidigter Sachverständiger für die Untersuchung von amtlichen Lebensmittelproben und Zweitproben tierischen und pflanzlichen Ursprungs.

www.uni-giessen.de/iftn

 

 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Hans-Georg Leusch

Im Anschluss an sein Studium der naturwissenschaftlichen Mikrobiologie war Herr Dr. Leusch als Assistent in der „Medizinischen Mikrobiologie und Immunologie“ des Klinikums Aachen tätig, wo er mit einem infektio-logischen Thema promovierte. Nach seinem Wechsel in die Abteilung „Medizinische Mikrobiologie“ des Labors Dr. Eberhard und Partner in Dortmund wurde er als Geschäftsführer mit der Leitung des 1992 gegründeten „Instituts für Lebensmittelmikrobiologie, Analytik, Betriebs- und Umwelthygiene“ (INLAB GmbH) betraut. Das Institut ist seit 1998 akkreditiert. Dr. Leusch ist zugelassener Gegengutachter für amtliche mikrobiologische Zweitproben und in unterschiedlichen Gremien tätig – unter anderem in der Arbeitsgruppe „Mik-robiologische Richt- und Warnwerte“ der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) und der GdCH (Mikrobiologie).

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Veranstaltungsort

Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
Voltastraße 29
60486 Frankfurt

Telefon: 069-697926-0
Fax: 069-697926-17 07
Homepage: www.mercure.com
E-Mail: h1204@accor.com

 

Einzelzimmer im Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe kosten pro Übernachtung € 109,- inkl. Frühstück, abrufbar bis zum 15.03.2016. Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.

Kontakt

Sie benötigen eine
persönliche Beratung?
Wir stehen Ihnen gern
zur Verfügung.