Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Seminarflyer PDF Jetzt Seminar buchen

Food Fraud

Seminar

Die Anforderungen von IFS 6.1, FSSC 22000 und BRC 7 sicher umsetzen

An nur einem Tag erfahren Sie:

  • Was die Standards fordern – mit Fokus auf IFS 6.1
  • Wie Sie eine Schwachstellenanalyse lückenlos durchführen
  • Welche Bewertungssysteme sich am besten für die Einstufung der Gefahren eignen
  • Welche Maßnahmen Sie festlegen sollten und wie Sie diese in Ihr QM-System integrieren
  • Wie Sie anforderungsgerecht dokumentieren und was ein Monitoringplan beinhalten sollte
  • Welche Analysemethoden sich für den Nachweis von Food Fraud eignen
Seminarleitung: Dipl.-Ing. Ute Wedding
Referenten: Dr. Ulrich Busch
» Details zu den Referenten
Termin: 23.05.2018 bis 23.05.2018
Ort: Frankfurt a. M.
Anmeldeschluss: war bereits am 09.05.2018
 

Zielgruppe:

Mitarbeiter und Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement, der Qualitätssicherung und dem Einkauf sowie Food-Fraud-Beauftragte

Jetzt Seminar buchen
 

Tag 1

 

09.00 Check-in mit Begrüßungskaffee

 

09.15 Ute Wedding - Die neuen Anforderungen der Standards und des Gesetzgebers

  • Was fordern IFS 6.1, FSSC 22000 und BRC 7 und wo liegen die Unterschiede?
  • Welche gesetzlichen Anforderungen gibt es und wie setzen Sie diese um?

 

10.45 Kaffee- und Kommunikationspause

 

11.00 Ute Wedding - Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung

  • Das Food-Fraud-Team zusammenstellen
  • Die neuen Aufgaben festlegen
  • Prozesse und Entscheidungswege erarbeiten und festlegen
  • Personelle Ressourcen sichern
  • Zusammenarbeit zwischen Einkauf und QM verstärken

 

12.00 Gemeinsames Mittagessen

 

13.00 Ute Wedding - In nur 5 Schritten Ihren Food-Fraud-Safety-Plan erstellen

  1. Rohstoffe, Lieferanten, globale Märkte und das eigene Unternehmen: Wo lauern die externen und internen Gefahren? So führen Sie die Schwachstellenanalyse lückenlos durch.
  2. Mit dem passenden Bewertungssystem Gefahren richtig einstufen.
  3. Den Maßnahmenplan erstellen und in Ihr QM-System integrieren.
  4. Die festgelegten Maßnahmen und Kontrollpunkte richtig dokumentieren.
  5. Die Wirksamkeit prüfen: So erstellen Sie den Monitoringplan.


14.45 Kaffee- und Kommunikationspause

 

15.00 Dr. Ulrich Busch - Diese Analyse-Methoden eignen sich zum Nachweis von Food Fraud

  • Wann ist eine Analyse angeraten, wann nicht?
  • Bei welchen Produkten ist das Risiko eines Lebensmittelbetrugs am höchsten?
  • Herkunftsbestimmung mit Stabilisotopenanalyse und NMR
  • Qualitative und quantitative Tierartenbestimmung (Probennahme)
  • Kosten und Nutzen von Analysen
  • Analyseergebnisse richtig einschätzen

 

15.45 Ute Wedding - Workshop Schwachstellenanalyse
Anhand einer Unternehmensbeschreibung erarbeiten Sie in Teams eine Schwachstellenanalyse gemäß den Anforderungen des IFS 6.1.

 

16.45 Ute Wedding - Der „Audit-Quick-Check“
Sie präsentieren die Workshop-Ergebnisse und erhalten von der Referentin ein Feedback, ob Ihre Schwachstellenanalyse einem Audit standhält. Sie erfahren dabei, was zu Abwertungen im Audit führt und wie Sie Stolpersteine umgehen.

 

17.30 Zusammenfassung und Ausblick

 

ca. 17.45 Ende der Veranstaltung

Jetzt Seminar buchen
 

Dr. Ulrich Busch

Biologe, leitender Regierungsdirektor und Abteilungsleiter des Landesinstitutes für Lebensmittel und kosmetische Mittel am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Arbeitskreisen; Vorsitzender der ALS Arbeitsgruppe „Überwachung gentechnisch veränderter Lebensmittel“; Lehrauftrag an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf; Autor und Herausgeber diverser Fachliteratur.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dipl.-Ing. Ute Wedding

Diplomingenieurin für Milch und Molkereiwirtschaft, Geschäftsführende Gesellschafterin der readL.media GmbH. Auditorin für Lebensmittelsicherheitssysteme (IFS, BRC, ISO 22000, FSSC 22000) sowie Autorin zahlreicher Fachbeiträge für die Lebensmittelwirtschaft rund um das Thema Lebensmittelsicherheit.

Jetzt Seminar buchen
 

Veranstaltungsort

Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
Voltastraße 29
60486 Frankfurt

Telefon: 069-7926-0
Fax: 069-7926-16 06
Homepage: www.mercure.com
E-Mail: h1204@accor.com

 

Einzelzimmer im Mercure Hotel & Residenz Frankfut Messe: € 89,- inkl. Frühstück, abrufbar bis zum 02.05.2018. Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.

Jetzt Seminar buchen
 

Je Teilnehmer € 998,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausenverpflegung sowie Seminarunterlagen je nach Freigabe auch als PDF.



Jetzt Seminar buchen
 

Teilnehmerangaben

Bitte geben Sie hier Ihre Adress- und Kontaktdaten ein.

Seminardauer *

Termin: 23.05.2018 bis 23.05.2018

* Pflichtfelder

Stornierung:

Wir erkennen grundsätzlich nur schriftliche Abmeldungen an. Bei Stornierungen bis 02.05.2018 wird eine Bearbeitungsgebühr von 10% der Seminargebühr in Rechnung gestellt, danach berechnen wir 30%. Ab 7 Tage vor Seminarbeginn und bei Nichtteilnahme ohne vorherige Abmeldung wird die gesamte Kursgebühr fällig. Alle Gebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Selbstverständlich ist der Seminarplatz übertragbar.


Absage der Veranstaltung:

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir uns die Absage des Seminars vorbehalten müssen, z. B. bei Ausfall von Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen. Sollte diese Veranstaltung nicht stattfinden, werden wir Sie rechtzeitig informieren und Ihnen selbstverständlich die Teilnahmegebühr erstatten.

Kommentare


Kontakt

Sie benötigen eine
persönliche Beratung?
Wir stehen Ihnen gern
zur Verfügung.

 

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Food Fraud

TOPSELLER

Food Fraud

Lebensmittelbetrug in Zeiten der Globalisierung
129,50 € | zzgl. MwSt. 138,57 €* | inkl. MwSt
 
 
Food Fraud
BEHR'S...ONLINE

Food Fraud

Lebensmittelbetrug in Zeiten der Globalisierung
129,50 € | zzgl. MwSt. 154,11 €* | inkl. MwSt Die Online-Ausgabe ist auf BEHR’S…ONLINE bis zum Erscheinen der nächsten Auflage des zugrundeliegenden gedruckten Werkes, mindestens jedoch 24 Monate, verfügbar.