Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe | Lebensmittelrecht | Lebensmittelrecht 2018
Seminarflyer PDF

Lebensmittelrecht 2018

Jahreskonferenz

Vorausschauend handeln, Trends kennen & rechtssichere Lösungen finden

Nach diesen zwei Tagen werden Sie:

  • auf die neue Kontrollverordnung gut vorbereitet sein
  • Lebensmittelbetrügern auf die Schliche kommen
  • Werkzeug für die Beurteilung von Rückständen und Kontaminanten in der Hand haben
  • stichfeste Argumente für die Bewertung von „frei von“-Claims, Herkunftsangaben, Veggie-Food und Werbung mit natürlichen Zutaten einsetzen
  • Zertifizierungen von Halal- und Koscherprodukten optional vorbereiten
  • von Urteilen und ALS-Stellungnahmen profitieren und Sanktionen vermeiden
  • Ihr Netzwerk um viele wertvolle Kontakte erweitert haben
Seminarleitung: RA Dr. Marcus Girnau
Referenten: Birgit Bienzle , Peter Drube , Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer , Dr. Kristina Kappel , Dr. Andreas Kiontke , Dr. Anselm Oeser , Dr. Boris Preuss , Dr. Boris Riemer , Jochen Riehle , Dr. Sieglinde Stähle , Dr. Tobias Teufer LL.M. , Dr. Petra Alina Unland , Michael Warburg
» Details zu den Referenten
Termin: 16.05.2018 bis 17.05.2018
Ort: Hamburg
Dieses Seminar ist nicht mehr verfügbar. Sie können sich gern nach ähnlichen Angeboten bei uns erkundigen. : » zum Kontaktformular
 

Seminarbeschreibung

EU-Kontroll-VO und Food Fraud, Kontaminanten, Rückstände, Reformulierung, Kennzeichnung und Werbung mit Trendaussagen


Vorabendveranstaltung am 15. Mai: Das Quiz zum Lebensmittelrecht - Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer



Zielgruppe:

Lebensmittelexperten aus Industrie und Handel, insbesondere Mitarbeiter aus den Bereichen Qualitätssicherung, Produktentwicklung und Marketing, Mitarbeiter aus der Überwachung und aus beratenden Dienstleistungs- und Consultingunternehmen.

Tag 1

 

9.30 Check-In mit Begrüßungskaffee

 

9.45 Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Marcus Girnau

 

10.00 Birgit Bienzle - Update zu den wesentlichen Änderungen durch die neue (EU) Kontroll-Verordnung (VO (EU) 2017/625) und die Bedeutung für die Lebensmittelwirtschaft

  • Was sind die wesentlichen Neuerungen?
  • Wie steht die Überwachung zum neuen Recht und welche Auswirkungen gibt es?
  • Welche Durchführungsregelungen auf europäischer und nationaler Ebene stehen noch bevor?

 

10.45 Dr. Kristina Kappel - Food Fraud: Den Fälschern analytisch auf der Spur

  • Stand der Analytik zur Authentizitätsprüfung
  • Welche Aufgaben wird das neue Nationale Referenzzentrum für die Echtheit und Integrität der Lebensmittelkette haben?
  • Authentifizierung von Fischereierzeugnissen – eine Herausforderung
  • Offizielle sowie innovative analytische Methoden zur Speziesbestimmung bei Fischprodukten

 

11.30 Kaffeepause – Zeit für Networking

 

12.00 Dr. Boris Riemer - Auswirkung der neuen Kontrollverordnung auf Bio-Lebensmittel und auf geschützte Herkunftsangaben

  • Ausdehnung des Anwendungsbereichs der amtlichen Kontrolle
  • Auswirkung auf den Lebensmittelunternehmer
  • Ansprüche der Schutzberechtigten?

 

12.45 Gemeinsames Mittagessen – Zeit für Networking

 

13.45 Dr. Boris Preuss - Leitsatzentwurf der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission zu „vegetarisch/vegan“: Wo geht die Reise hin?

  • So ist die aktuelle Marktsituation
  • Was will der Verbraucher?
  • Gesetzliche Anforderungen und der Entwurf des neuen Leitsatzes
  • PROVEG/VEBU-Anforderungen contra gesetzliche Anforderungen
  • Umsetzung im Unternehmen

 

14.30 Dr. Anselm Oeser -  Halal und Koscher- ein wachsender Markt: Anforderungen an die Zertifizierung

  • Bedeutung für Geschäfte in Europa und weltweit
  • Was macht ein Lebensmittel halal oder koscher?
  • Welche Prüf- und Zertifizierungsstellen gibt es? Wer ist für wen (Produzent, Zulieferer, Hotel- und Gastgewerbe, Handel oder Dienstleistung) geeignet?
  • Anforderungen an die Kennzeichnung
  • Wenn der Auditor vor der Tür steht: Tipps aus der Praxis

 

15.15 Kaffeepause – Zeit für Networking

 

15.45 Michael Warburg - Weniger Salz, weniger Fett, weniger Zucker: Die Reformulierungs-Initiativen des Handels

  • Grundlagen aus gesellschaftlicher und ernährungsphysiologischer Sicht
  • Ziele und der Weg dahin
  • Hindernisse und die Schwierigkeiten der Abwägung
  • Erwartungen des Handels an die LMI

16.30 Dr. Marcus Girnau - Zusammenfassung des 1. Tages

 

17.00 Treffpunkt an der Rezeption zum Rundgang - durch die historische Speicherstadt mit Blick auf Hamburg von der Plaza der Elbphilharmonie

 

19.30 Networking-Dinner im Ameron Hotel Speicherstadt Hamburg

Tag 2

 

9.00 Dr. Tobias Teufer - Kennzeichnung und Werbung: Aktuelle Gerichtsentscheidungen und ALS-Stellungnahmen als Argumentationshilfen bei Kennzeichnungsfragen

  • Diese Urteile sind für Sie wichtig
  • Diese ALS-Stellungnahmen müssen Sie kennen!
  • ALS-Stellungnahmen: manchmal ein Widerspruch zu Urteilen?

 

9.45 Dr. Petra Alina Unland - „Frei von“-Claims und Werbung mit natürlichen Zutaten

  • So vermeiden Sie eine Irreführung bei „frei von“-Claims
  • Was ist bei der Auslobung „mit natürlichen Zutaten“ zu beachten?
  • Das bringt die neue ISO-Norm zu natürlichen Zutaten

 

10.30 Kaffeepause – Zeit für Networking

 

11.00 Peter Drube - Dos and Don’ts bei Nahrungsergänzungsmitteln

  • Welche Vorschriften sind zu beachten?
  • Was beanstandet die Behörde?
  • Tipps aus der Praxis für die Kennzeichnung und Werbung für Nahrungsergänzungsmittel

 

11.45 Jochen Riehle - So bekommen Sie Kontaminanten und Rückstände in Lebensmitteln in den Griff

  • Das sind die rechtlichen Vorgaben – und was es dabei Neues gibt
  • Fehler bei der Probenahme – und was vor der Analyse sonst noch zu beachten ist, um die rechtlichen Vorgaben zu überprüfen
  • Die Qual der Wahl bei der Analysenmethode – wie sich die Grenzen der Analytik verschieben und die Auswirkungen des Fortschritts auf das Rückstandsrecht
  • Rechtliche Bewertung der Ergebnisse, Bestimmungs- und Nachweisgrenzen – und was bei Positivbefunden zu beachten ist
  • Sollbruchstellen des Rückstands- und Kontaminantenrechts und daraus resultierende Fallstricke bei der lebensmittelrechtlichen Beurteilung

 

12.30 Gemeinsames Mittagessen

 

13.30 Dr. Sieglinde Stähle - Sorgfaltspflichten beim Umgang mit MOSH/MOAH

  • Entscheidungshilfeprojekt als Ausgangssituation
  • Heutige Datenlage
  • Instrumentarium BLL-Toolbox
  • Stand der Regulierung und EU-Monitoring

 

14.15 Dr. Andreas Kiontke - § 40 Abs. 1a LFGB – wieder in der Diskussion

  • Information der Öffentlichkeit zu Grenzwertüberschreitungen
  • Rückblick: Rechtsprechungsübersicht zu § 40 Abs. 1a LFGB
  • Status quo: Vollzugsaussetzung und Neureglungsentwurf § 40a LFGB-E
  • Ausblick: Normenkontrollentscheidung des BVerfG und deren Folgen

 

15.00 Kaffeepause – Zeit für Networking

 

15.30 Dr. Marcus Girnau - Kontrollbarometer – Was bringt die Zukunft?

  • Bewertung bisheriger Initiativen und Modelle
  • Politische und rechtliche Einordnung von Kontrollbarometern
  • Neue Ansätze durch die Verordnung (EU) Nr. 2017/625?

 

16.15 Zusammenfassung des 2. Tages und Abschlussdiskussion

 

16.30 Ende der Veranstaltung

Birgit Bienzle

Staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin; 1991–2001 beim CVUA Stuttgart, seit 2001 beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg als Fachreferentin im Bereich Lebensmittelüberwachung, seit 2008 stellvertretende Referatsleiterin im Referat für Lebensmittelwesen, Lebensmittel-, Wein- und Trinkwasserüberwachung; in diversen Gremien und Verbänden tätig.

Peter Drube

Diplom-Ingenieur der Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemiker, 30 Jahre Führungserfahrung in der Nahrungsmittelindustrie, Laborleitung, QM-Manager, anwendungstechnischer Verkauf, seit 13 Jahren Regulatory Affairs Manager der Sport and Functional Food Division der Atlantic Grupa und Inhaber der Sozietät pd Food Law Consultancy, Hamburg, regelmäßige Referententätigkeit, Mitglied im Ausschuss Erwachsenendiätetik des Diätverbandes und der wissenschaftlichen Gesellschaft für Lebensmittelrecht.

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer

Rechtsanwalt und Barrister, Partner der Sozietät KROHN Rechtsanwälte, Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Mitglied im BLL-Rechtsausschuss, Germany Correspondent der EffL, Vorsitzender des DCB-Sportgerichts und Life Member of CAMRA, seit 1994 auf Lebensmittel- und Wettbewerbsrecht spezialisiert, Autor zahlreicher Veröffentlichungen, referiert regelmäßig im In- und Ausland.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Kristina Kappel

Diplom-Humanbiologin, Wissenschaftlerin am Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch des Max Rubner-Instituts am Standort Kiel. Hat nach Forschungstätigkeiten in biomedizinischen und biotechnologischen Bereichen in die Lebensmittelforschung gewechselt; Schwerpunkt der aktuellen Forschung ist die Entwicklung DNA-analytischer Verfahren zur Speziesbestimmung bei Fischereierzeugnissen.

Dr. Andreas Kiontke

Referent für Lebensmittel-/Wettbewerbs- und Markenrecht bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart, zuvor Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz bei der Kanzlei KROHN, Hamburg, Referent und Autor zahlreicher Fachbeiträge, Zusatzausbildung „Wirtschaftsjurist (Univ.)“ und „English for lawyers“, u.a. Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht sowie der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Lebensmittelrecht.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Anselm Oeser

Langjähriger Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht für Studenten der Lebensmittelchemie an der Universität Wuppertal, ist seit mehr als 25 Jahren verantwortlich für Analytik, GMP, HACCP, Hygiene, Qualitätssicherung und Managementsysteme  SHERQ/ Energy). Seine Erfahrungen sammelte er im universitären Forschungslaboratorium, bei einem namhaften Dienstleistungsunternehmen (Catering, Cleaning und Facility Management) und in der chemischen Industrie bei verschiedenen Herstellern von Spezialchemikalien in den Segmenten Kosmetik, Lebensmittel und Pharmazeutika (API und BPE).

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Boris Preuss

Studium der Oecotrophologie und Promotion in Gießen,- von 2000 bis 2005 Quality Systems Manager bei GEWIKO (Campbells-Werk), seit Ende 2005 Leiter Qualitäts- und Umweltmanagement bei Rügenwalder Mühle, seit 2014 im Vorstand der Schutzgemeinschaft Deutsche Teewurst e. V.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Boris Riemer

Rechtsanwalt; Partner bei SEITZ & RIEMER, spezialisiert auf Lebensmittelrecht und Gewerblichen Rechtsschutz, Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Mitglied im Rechtsausschuss des BLL e. V.; Autor zahlreicher Fachpublikationen sowie Herausgeber des „Praxishandbuchs Lebensmittelverpackungen“.

www.seitzriemer.com

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Jochen Riehle

Lebensmittelchemiker, Pestizidexperte; während seiner jahrzehntelangen Tätigkeit für eines der weltweit führenden Rückstands- Labore hat er zahlreiche Lebensmittel-„Krisen“ und solche, die dazu gemacht wurden aus nächster Nähe erlebt; unter anderem Mitglied der BfR-Kommission für Pfl anzenschutzmittel sowie in zahlreichen Verbänden aktiv.

Dr. Sieglinde Stähle

Lebensmitteltechnologin und Diplom-Lebensmittelingenieurin, Wissenschaftliche Leitung beim BLL für viele Bereiche u. a. Lebensmittelhygiene und Lebensmittelkontaktmaterial, vertritt den BLL in Gremien wie Deutsches Institut für Normung e. V., Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission, Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie und BfR-Kommission für Bedarfsgegenstände.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Tobias Teufer LL.M.

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Partner bei KROHN Rechtsanwälte, Hamburg. Tätigkeitsschwerpunkt: Lebensmittelrecht und angrenzende Rechtsgebiete sowie Wettbewerbsrecht. Berät national und international tätige Unternehmen sowie Verbände aus den Branchen Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetik und Arzneimittel in allen Fragen rund um die Entwicklung, Kennzeichnung und Bewerbung ihrer Erzeugnisse, Redakteur der ZLR (Zeitschrift für das Gesamte Lebensmittelrecht), Herausgeber Praxishandbuch Herkunftsangaben, Behr’s Verlag, Referent bei zahlreichen lebensmittelrechtlichen Veranstaltungen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Petra Alina Unland

Lebensmittelchemikerin, promovierte zum Dr. Juris am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht. Seit 1990 bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, mit Lebensmittelrecht betraut, seit 1992 Abteilungsleiterin für Lebensmittelrecht Tiefkühlkost und Frische, seit 2008 Abteilungsleiterin für Lebensmittelrecht International gesamt. Mitverfasserin vieler Kommentare zum Lebensmittelrecht.

Michael Warburg

Chemiker und Lebensmittelchemiker, strategische Qualitätssicherung und issue monitoring bei der REWE Zentral AG, war tätig in der amtlichen Lebensmittelüberwachung, als Mitarbeiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Eur. Kommission in Brüssel, nationaler Experte bei der Eur. Kommission, im Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, als Hauptgeschäftsführer des Diätverbands und bei Unilever für den Bereich Regulatory Food und Nonfood DACH.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

RA Dr. Marcus Girnau

Rechtsanwalt, seit über 24 Jahren Tätigkeit innerhalb der deutschen Lebensmittelwirtschaft mit den Arbeitsschwerpunkten Lebensmittelrecht und Verbraucherpolitik, stellvertretender Hauptgeschäftsführer im Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL), Berlin, davor Geschäftsführer des BVLH, mehrere Jahre Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Universität Potsdam, Referent und Autor zahlreicher Publikationen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Veranstaltungsort

Ameron Hotel Speicherstadt Hamburg
Am Sandtorkai 4
20457 Hamburg

Telefon: 040/638589-0
Fax: 40/638589-888
Homepage: www.hotel-speicherstadt.de
E-Mail: info@hotel-speicherstadt.de

 

Einzelzimmer im Ameron Hotel Speicherstadt Hamburg kosten pro Übernachtung € 195,- inkl. Frühstück, abrufbar bis zum 12. März 2018 unter dem Stichwort "Behr's Verlag". Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.

Zusätzliche Übernachtungsmöglichkeit: Adina Apartment Hotel Hamburg Speicherstadt
Willy-Brandt-Str. 25 · 20457 Hamburg
Telefon: 040-334608-0 · Fax: 040-334608-599
E-Mail: hamburgsp@adina.eu
www.adinahotels.com
Einzelzimmer im Adina Apartment Hotel: pro Übernachtung € 149,- inkl. Frühstück, abrufbar bis 02.04.2018.

Das Hotel ist 7 Minuten Fußweg vom Ameron Hotel Speicherstadt entfernt. In beiden Hotels können die Zimmer unter dem Stichwort „Behr’s Verlag“ abgerufen werden. Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.

Kontakt

Sie benötigen eine
persönliche Beratung?
Wir stehen Ihnen gern
zur Verfügung.