Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe | Qualitätsmanagement | Risiko Schädlingsbekämpfung
Seminarflyer PDF Jetzt Seminar buchen

Risiko Schädlingsbekämpfung

Seminar

Wie Sie mit Ihrem Dienstleister die Schädlingsbekämpfung aktiv steuern und auf sichere Füße stellen

Nach dieser Veranstaltung werden Sie:

  • die Risiken kennen, die in aktuellen Konzepten der Schädlingsbekämpfung liegen
  • die Schädlingsbekämpfung in Ihrem Unternehmen sicherer gestalten
  • die Schädlingsprophylaxe im Unternehmen verbessern
  • den Rahmen schaffen, um Ihren Dienstleister aktiv zu steuern
  • den neuen IFS-Leitfaden zur Schädlingsbekämpfung erfolgreich umsetzen
  • die aktuellen gesetzlichen und IFS-Vorgaben einhalten
  • Schwachstellen bei der Dokumentation der Schädlingsbekämpfung beheben
Referenten: Dipl.-Ing. Tobias Voigt , Oliver Eck
» Details zu den Referenten
Termin: 11.07.2017 bis 11.07.2017
Ort: Frankfurt
Anmeldeschluss: 27.06.2017
 

Seminarbeschreibung

Schädlingsbekämpfung erfolgreich steuern. Nach dem Seminar haben Sie Prävention und Schädlingsbekämpfung sicher im Griff.



Zielgruppe:

Leiter QM/QS, Qualitätsmanagementbeauftragte, Qualitätsmanager, Qualitätssicherungsbeauftragte, interne Schädlingsbeauftragte, zuständige Mitarbeiter für die Schädlingsbekämpfung, Pest Prevention Agent’s, Hygienebeauftragte

Jetzt Seminar buchen
 

Tag 1

 

09.00 Check-in mit Begrüßungskaffee


09.15 Thomas F. Voigt - Die Rahmenbedingungen – Das sollten Sie wissen

  • Aktuelle Rahmenbedingungen in der Schädlingsbekämpfung
  • Gesetzliche Vorgaben, die Sie einhalten sollten
  • Anforderungen der Lebensmittelstandards, insbesondere des IFS Food zum Thema Schädlinge, Prophylaxe und Bekämpfung


10.00 Thomas F. Voigt - Schädlingsprophylaxe – Gehen Sie Ihre Bekämpfung präventiv an

  • Welche Voraussetzungen Sie für eine funktionierende Schädlingsprophylaxe benötigen
  • Schädlingsarten, die für Sie relevant sind
  • Gefahrenanalyse und Risikobewertung: Schaffen Sie die Grundlagen für Ihre Prävention!
  • Schädlingsprophylaxe: Was ist machbar, was nicht?
  • Was Sie im Unternehmen selbst tun können und was nicht?


11.00 Kaffee- und Kommunikationspause


11.15 Thomas F. Voigt - Die interne Steuerung: Schädlinge, Prophylaxe und Bekämpfung
Wie Sie die Fäden in der Hand behalten

  • Sie sind in der Pflicht! Haftung und Verantwortung des Lebensmittel-Unternehmers und des verantwortlichen Mitarbeiters
  • Schädlinge, Prophylaxe und Bekämpfung: Wie Sie die Mitarbeiter sensibilisieren und sich entlasten
  • Hygiene- und bauliche Maßnahmen: Das sollten Sie im Blick haben
  • Lieferantenaudits: So bleiben Sie cool

 

12.00 Gemeinsames Mittagessen

 

13.15 Thomas F. Voigt - Die Dienstleistung Schädlingsbekämpfung – Insights die Ihnen weiterhelfen!

  • Schädlingsbekämpfung: Eigenregie oder extern vergeben?
  • Der Dienstleister-Markt Schädlingsbekämpfung: Treffen Sie die richtige Auswahl
  • Ausschreibung und Angebotsauswertung
  • Was Ihr Schädlingsbekämpfer können muss: Ausbildung und Sachkunde
  • Welche Pflichten und Verantwortungen die Schädlingsbekämpfer haben: Anzeigenpflicht und Betriebshaftpflicht
  • Vertragsgestaltung: Die Tücken, die Sie vermeiden sollten
  • DIN EN 16636: Was Sie von Ihrem Schädlingsbekämpfer verlangen können.
  • Die Kommunikation mit dem Schädlingsbekämpfer: Wie Sie den richtigen Ton treffen


14.00 Thomas F. Voigt - Wie Sie Ihren Dienstleister optimal managen: Vorgaben, Lenkung und Bewertung#

  • Welche Vorgaben Sie Ihrem Dienstleister machen sollten
  • Wie Sie Ihren Dienstleister sicher lenken: Stichpunkt Arbeitsanweisungen
  • Einfache und schnelle Bewertung des Schädlingsbekämpfers

 

14.45 Kaffee- und Kommunikationspause

 

15.00 Thomas F. Voigt - Die Dokumentation der Dienstleistung Schädlingsbekämpfung: Sichern Sie Ihr Unternehmen im Falle des Falles ab

  • Wichtige Bestandteile einer Dokumentation
  • Interne vs. externe Zuständigkeit: Wer hat welchen Hut auf?
  • Gefahrenanalyse und Maßnahmenkatalog
  • Der Lageplan mit Monitoring-System
  • Dokumentation bei Sichtinspektionen: Nur dokumentieren oder auch selber kontrollieren?
  • Dokumentation der Korrekturmaßnahmen
  • Im IFS-Standard ein K.o.: Aber wie sieht es bei Ihrer Schädlingsbekämpfung aus?
  • Sachkundenachweise: Was dahinter steckt
  • Hygienisch nicht vertretbare Situationen und bauliche Mängel
  • Sicherheitsdatenblätter: Wofür Sie diese benötigen und wie oft Sie diese aktualisieren müssen


15.45 Oliver Eck - Der neue IFS-Leitfaden zur Schädlingsbekämpfung

  • Die Anforderungen des IFS-Leitfadens Schädlingsbekämpfung
  • Wie Sie die IFS-Anforderungen zur Schädlingsbekämpfung mit Hilfe des Leitfadens umsetzen
  • Auf diese Punkte schaut der Auditor in Ihrer Schädlingsbekämpfung


16.45 Thomas F. Voigt / Oliver Eck - Diskussionsrunde: Anforderungen des neuen IFS-Leitfadens – praxisgerecht oder realitätsfern?

 

ca. 17.15 Ende der Veranstaltung

Jetzt Seminar buchen
 

Dipl.-Ing. Tobias Voigt

Arbeitet seit 1999 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Brauereianlagen und Lebensmittelverpackungstechnik der TUM in Freising/Weihenstephan (Ordinarius Univ.-Prof. Dr.-Ing. Horst Weisser). Seine Arbeitsgebiete umfassen: Leittechnik und Datenerfassung in der Brau- und Getränkeindustrie, Simulation von Abfüll- und Verpackungslinien, Einsatz kognitiver Methoden zur Optimierung von Getränkeabfüllanlagen.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Oliver Eck

Dipl.-Oecotrophologe, Leitung Bereich Zertifizierung Food&Near Food des TÜV Nord und Lead Auditor für ISO 9001, FSSC 22000, IFS (Food, Logistic, C&C) sowie BRC Food. 4 Jahre tätig als Qualitätsmanager und HACCP-Beauftragter bei einem namhaften Fleischunternehmen. Ab 2000 Berater für die Implementierung von Qualitätsmanagementsystemen u.a. nach ISO 9000ff, ISO 22000, IFS und BRC; seit 2009 Lead Autor, seit 2015 Leitung für den Bereich Food&Near Food Certification des TÜV-Nord. Autor und Referent zu den Schwerpunkten Food-Zertifizierungen und Qualitätsmanagement in der Lebensmittelindustrie.

Jetzt Seminar buchen
 

Veranstaltungsort

Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
Voltastraße 29
60486 Frankfurt

Telefon: 069-697926-0
Fax: 069-697926-17 07
Homepage: www.mercure.com
E-Mail: h1204@accor.com

 

Einzelzimmer im Novotel Frankfurt City kosten pro Übernachtung € 99,– inkl. Frühstück, abrufbar bis zum 12.06.2017. Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.

Übernachtungsmöglichkeit

Novotel Frankfurt City
Lise-Meitner-Straße 2
60486 Frankfurt am Main


Lage & Anfahrt

NOVOTEL FRANKFURT CITY :Kurze Wege zum gegenüberliegenden Messegelände und zum Kongresszentrum der Stadt machen das Novotel Frankfurt City zu einem beliebten Business-Hotel. Darüber hinaus ist es über die nahe Autobahn A648 und den 2 km entfernten Hauptbahnhof bequem zu erreichen. Zum Frankfurter Flughafen und in die Frankfurter Innenstadt mit der Shoppingmeile Zeil und der Alten Oper fährt man ebenfalls nur wenige Minuten. Zahlreiche international tätige Firmen befinden sich in direktem Umkreis des Hotels.

Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

 U-BahnlinieU-Bahnstation
U-BahnS3 S4 S5 S6WESTBAHNHOF
TRAM 17KUHWALDSTRASSE
StraßenbahnNo 17KUHWALDSTREET

 

Bahnhof

  • FRANKFURT MAIN TRAIN STATION (2.00 km / 1.25 mi)
  • FRANKFURT WEST (0.50 km / 0.31 mi)

Flughafen

  • FRANKFURT RHEIN MAIN (17.00 km / 10.56 mi)

Autobahnausfahrt

  • WESTKREUZ/MESSE (2.00 km / 1.25 mi)

Weiter Informationen finden Sie hier:

http://www.accorhotels.com/de/hotel-1049-novotel-frankfurt-city/location.shtml

 

Zimmerreservierung

Das Hotel hält ein begrenztes Zimmerkontingent für die Seminarteilnehmer bereit. Die Zimmer können im Hotel unter dem Stichwort BEHR'S abgerufen werden.

Jetzt Seminar buchen
 

Je Teilnehmer € 998,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausenverpflegung sowie Seminarunterlagen je nach Freigabe auch als PDF.



Jetzt Seminar buchen
 

Teilnehmerangaben

Bitte geben Sie hier Ihre Adress- und Kontaktdaten ein.

Seminardauer *

Termin: 11.07.2017 bis 11.07.2017

* Pflichtfelder

Stornierung:

Wir erkennen grundsätzlich nur schriftliche Abmeldungen an. Bei Stornierungen bis 20.06.2017 wird eine Bearbeitungsgebühr von 10% der Seminargebühr in Rechnung gestellt, danach berechnen wir 30%. Ab 7 Tage vor Seminarbeginn und bei Nichtteilnahme ohne vorherige Abmeldung wird die gesamte Kursgebühr fällig. Alle Gebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Selbstverständlich ist der Seminarplatz übertragbar.


Absage der Veranstaltung:

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir uns die Absage des Seminars vorbehalten müssen, z. B. bei Ausfall von Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen. Sollte diese Veranstaltung nicht stattfinden, werden wir Sie rechtzeitig informieren und Ihnen selbstverständlich die Teilnahmegebühr erstatten.

Kommentare


Kontakt

Sie benötigen eine
persönliche Beratung?
Wir stehen Ihnen gern
zur Verfügung.

 

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Bedarfsgegenstände

TOPSELLER

Bedarfsgegenstände

Materialien – Chemie – Wechselwirkungen – Konformität
79,50 € | zzgl. MwSt. 85,07 €* | inkl. MwSt
 
 
Lebensmittel-Verpackungen
Praxishandbuch

Lebensmittel-Verpackungen

und weitere Lebensmittel-Bedarfsgegenstände

mit BEHR'S NewsService 

149,50 € | zzgl. MwSt. 168,93 €* | inkl. MwSt
 
 
Grundzüge der Lebensmitteltechnik

Grundzüge der Lebensmitteltechnik

179,50 € | zzgl. MwSt. 192,07 €* | inkl. MwSt