Behr’s Service-Hotline

+49 40 2270080
Mo–Do08:00 – 17:00 Uhr
Fr08:00 – 14:30 Uhr

Sie befinden sich in: Lebensmittelindustrie & Ernährungsgewerbe | Lebensmittelherstellung & -verarbeitung | QM und QS für Veggie und Vegan
Seminarflyer PDF

QM und QS für Veggie und Vegan

Seminar

Richtig kennzeichnen - und sichere Produkte gewährleisten

 

Nach nur einem Seminar-Tag werden Sie:

  • vegane und vegetarische Produkte nach den neusten Anforderungen rechtsicher kennzeichnen
  • mit gezielten Maßnahmen sichere Produkte gewährleisten
  • die Anforderungen der amtlichen Überwachung an vegetarische und vegane Produkte erfüllen und Beanstandungen vermeiden
  • aktuelle Urteile berücksichtigen und als Argumentation nutzen
Referenten: Dr. Elke Arms , Dr. Ilka Haase , Dr. Markus Kraus , Dr. Boris Preuss , Christian Struck
» Details zu den Referenten
Termin: 06.10.2017 bis 06.10.2017
Ort: Frankfurt
Dieses Seminar ist nicht mehr verfügbar. Sie können sich gern nach ähnlichen Angeboten bei uns erkundigen. : » zum Kontaktformular
 

Seminarziele

Alle Fragen werden beantwortet!
Nutzen Sie die Gelegenheit: Reichen Sie Ihre Fragen zu Veggie und Vegan an die Referenten ein. Sie erhalten kompetente Antworten.
Senden Sie Ihre Fragen bitte bis zum 22. September 2017 an: akademie@behrs.de.



Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, Produktentwicklung, Produktion und Marketing sowie Lebensmittelunternehmer, Geschäftsführer, Gesellschafter und Inhaber.

Tag 1

 

9.30 Begrüßung der Teilnehmer

 

9.45 Dr. Elke Arms - Was Sie auf dem Markt für vegetarische und vegane Lebensmittel erwartet

  • Was bedeutet eigentlich vegetarisch oder vegan? Was ist flexitarisch
  • Vegetarische und vegane Ernährungsweise: Facts und Fiction
  • Entwicklung des Markts für vegetarische und vegane Lebensmittel: Aktuelle Daten zum Marktpotential und was Sie für Ihr Unternehmen bedeuten
  • Diese vegetarischen und veganen Produkte sind derzeit auf dem Markt: Inhaltsstoffe, Zutaten und Zusammensetzung
  • Mit diesen Verbrauchererwartungen und typischen Verbraucherfragen müssen Sie rechnen


10.30 Kaffee- und Kommunikationspause

 

10.45 Dr. Markus Kraus - Wie Sie die rechtlichen Anforderungen erfüllen

  • Update: Neue Definitionen und Regulierungsansätze
  • Rechtliche Anforderungen an die Produktion: Damit sind Sie auf der sicheren Seite
  • Diese Kennzeichnungspflichten müssen Sie erfüllen
  • So locken Sie Kunden: Möglichkeiten und Grenzen bei der Werbung beim Clean Labelling
  • Haftung und Verantwortung von Herstellern und Handel
  • Mit diesen Regelungen ist in naher Zukunft zu rechnen
  • Aktuelle Urteile berücksichtigen und als Argumentation nutzen

 

12.15 Gemeinsames Mittagessen

 

13.15 Dr. Ilka Haase - Analyse von vegetarischen und veganen Produkten: Wie Sie am besten mit den Herausforderungen umgehen

  • DNA-Analytik: Was geht, was geht nicht?
  • Wie tierische Bestandteile nachgewiesen werden können
  • Free from? - Diese Herausforderungen bei der Analytik sollten Sie kennen
  • Mit diesen Kosten für Analysen müssen Sie rechnen
  • Diesen zeitlichen Aufwand müssen Sie für die Analytik einplanen

 

14.00 Dr. Boris Preuss - Qualitätsmanagement bei der Veggie-Herstellung - Das Gleiche in Grün?

  • Wie Sie die richtigen Rohwaren auswählen
  • Mit diesen hygienischen und produktspezifischen Maßnahmen gewährleisten Sie sichere Produkte
  • Durch zusätzliche Kontrollen mehr Sicherheit schaffen
  • Wie Sie Laborergebnisse bewerten
  • Best Practice Beispiel Rügenwalder Mühle:
    • Mit diesen Konsumenten-Ansprüchen müssen Sie rechnen
    • Auf diese Reklamationen müssen Sie sich einstellen


14.45 Kaffee- und Kommunikationspause

 

15.00 Christian Struck - Vegetarisch und Vegan: Gut vorbereitet auf die Erwartungen der amtlichen Überwachung

  • Sicheres Kennzeichnen von veganen/vegetarischen Ersatzprodukten auf Basis veröffentlichter ALS/ALTS-Stellungnahmen aus Sicht der Überwachung
  • "Kochen ohne Knochen" - Welche Zutaten sind bei der Herstellung veganer / vegetarischer Lebensmittel noch erlaubt?
  • Analytik von veganen / vegetarischen Lebensmitteln als Herausforderung in der Lebensmittelkontrolle: Darauf wird geprüft. Das wird gefunden.
  • Was wurde aus welchen Gründen beanstandet - und was nicht?
  • Fallbeispiele: Wie Sie Beanstandungen der Kennzeichnung vermeiden können
  • Fleischersatzprodukte aus Sicht des Verbrauchers: Was ist für die Akzeptanz dieser Produkte bei den Verbrauchern entscheidend?
  • Darauf wird die Lebensmittelkontrolle in Zukunft achten

 

16.15 Abschlussdiskussion

 

ca. 16.30 Ende der Veranstaltung

Dr. Elke Arms

Diätassistentin, Oecotrophologin, promovierte an der Universitätsklinik Berlin im Bereich Säuglingsernährung. Während der Promotion arbeitete sie als Dozentin im Nestlé Schulungszentrum. Außerdem unterrichtete sie in verschiedenen Ausbildungslehrgängen als Fachreferentin und Prüferin. Beim Verband der Köche Deutschlands leitete sie die Abteilung Berufliche Weiterbildung. In einer PR Agentur betreute sie über einige Jahre Kunden der Ernährungsindustrie. Von 2005 bis 2015 war sie bei der Nestlé Deutschland AG als Senior Nutritional Manager beschäftigt und trug die Verantwortung für die Ernährungsberatung sowie die Ansprache von KOL und die PR-Arbeit des Nestlé Ernährungsstudios. Seit 2016 ist sie selbstständig in der Ernährungskommunikation tätig, u.a. für die Ernährungsindustrie und als Lehrbeauftragte für die Universität HAW Hamburg.

http://nutrifoodcomm.de

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Ilka Haase

Staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin, 2002 Promotion in Biochemie. Von 2006 bis 2013 leitete sie die Arbeitsgruppe DNA-basierte Lebensmittelanalytik an der Hamburg School of Food Science/Institut für Lebensmittelchemie der Universität Hamburg. Seit Oktober 2013 ist sie bei Eurofins Genomics (Ebersberg) im Bereich DNA-based Food Testing/Applied Genomics tätig.

Dr. Markus Kraus

Maître en Droit (Bordeaux), Rechtsanwalt in der Sozietät Weiss Walter Fischer-Zernin in München. Sein Tätigkeitsschwerpunkt erstreckt sich auf sämtliche Rechtsfragen, die im Zusammenhang mit der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Lebensmitteln sowie Konsumgütern auftreten. Er berät und vertritt Unternehmen sowie Verbände gegenüber Behörden sowie vor Gerichten auf nationaler und europäischer Ebene und ist durch eine Vielzahl von Publikationen und Fachvorträgen ausgewiesen.

http://www.rae-weiss.de/Team/dr_markuskraus_.php

 

 

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Dr. Boris Preuss

Studium der Oecotrophologie und Promotion in Gießen, von 2000 bis 2005 Quality Systems Manager bei GEWIKO (Campbells-Werk), seit Ende 2005 Leiter Qualitäts- und Umweltmanagment bei Rügenwalder Mühle, seit 2014 im Vorstand der Schutzgemeinschaft Deutsche Teewurst e. V.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Christian Struck

Lebensmittelchemiker, Fachbereichsleiter am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland Emscher Lippe (CVUA-MEL), Vorsitzender des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des BVL (ALS), seit Juli 2016 Mitglied der Deutschen Lebensmittelbuch- Kommission.

Außerdem im Behr's Verlag erschienen

Veranstaltungsort

QGREENHOTEL by Meliá
Katharinenkreisel (Opelrondell)
60486 Frankfurt am Main


Einzelzimmer im QGREENHOTEL by Meliá kosten pro Übernachtung € 99,- inkl. Frühstück, abrufbar bis zum 8. September 2017. Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.

Kontakt

Sie benötigen eine
persönliche Beratung?
Wir stehen Ihnen gern
zur Verfügung.