7. Hamburger Kosmetiktage

Sicherheit gewinnen bei Kennzeichnung, Werbung mit Trendclaims, Export- und Hygienefragen

• Green Claims und andere Trend-Claims erfolgreich einsetzen
• Urteile als Fundament für die Umsetzung rechtlicher Vorschriften nutzen
• Fehler bei der mikrobiologischen Kontrolle umgehen
• Biofilme erkennen und vermeiden
• Tierversuchsfreie Methoden als innovative Nachweise nutzen
• Beanstandungsgründe der Überwachung in Deutschland und Österreich kennen und vorsorglich handeln
• den richtigen Umgang mit den Themen Nachhaltigkeit und Klimaneutralität finden
• beim Export nach Vietnam und Handel zwischen EU-Staaten die Besonderheiten beachten
• Ihr wertvolles Netzwerk gewinnbringend ausbauen

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7409-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung.

Zeitraum:
09.11.2022 bis 10.11.2022
Anmeldeschluss:
02.11.2022
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte der Kosmetikbranche aus den Bereichen QM/QS, Marketing, Produktentwicklung und Recht, Mitarbeiter aus Dienstleistungslaboren, Consultingbüros und Untersuchungsämtern.
Seminar buchen
Seminar am 09.11.2022 bis 10.11.2022
zzgl. 19% MwSt. (379,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Zeit: 1. Tag: Mittwoch, 9. November 2022, von 9.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr 2. Tag: Donnerstag, 10. November 2022, von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr, Programmänderungen sind vorbehalten. Seminargebühr: Je Teilnehmer € 1.998,- zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.

Erweiterte Stornomöglichkeit:
Um noch flexibler zu sein, haben Sie aus aktuellem Anlass eine erweiterte Stornomöglichkeit bei diesem Online-Seminar: sollten Sie plötzlich und unerwartet an der Teilnahme verhindert sein, so haben Sie die Möglichkeit, bis zum Vorabend des ersten Seminartages ihre Teilnahme ohne Angabe von Gründen abzusagen. Sie erhalten dann einen Seminargutschein im vollen Umfang der Seminargebühr den Sie bis zum Ende 2022 bei der BEHR’S…AKADEMIE für ein Seminar Ihrer Wahl einlösen können. Die anderen Stornomöglichkeiten bleiben selbstverständlich zusätzlich bestehen. Somit planen Sie unbeschwert Ihre Teilnahme.

Beschreibung

Sie beobachten Trends und versuchen die Wünsche Ihrer Kunden zu erfüllen. Neben Sicherheit, Wirksamkeit, Qualität und Preis spielen zunehmend auch Nachhaltigkeit, Tierwohl und das gesamte Image Ihrer kosmetischen Produkte eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Und für alle Fragen, die Ihnen täglich dazu gestellt werden, sollen Sie stets eine schnelle Lösung finden. Besuchen Sie die 7. Hamburger Kosmetiktage im Onlineformat und lassen Sie sich bei der Lösung Ihrer Fragestellungen unterstützen. Hier erfahren Sie die Dos and Don’ts bei trendigen Claims insbesondere bei der Werbung mit Nachhaltigkeit. Blicken Sie mit Experten ins Nachbarland Österreich und erfahren Sie die Besonderheiten bei der Kennzeichnung in EU-Staaten und Drittstaaten am Beispiel Vietnam. Nutzen Sie die Erfahrung der Referenten bei der richtigen Auswertung von mikrobiologischen Befunden und erfahren Sie, wie Sie die Biofilmbildung erkennen und vermeiden. Neu dabei: eine Podiumsdiskussion rund um das Thema Nachhaltigkeit aus der Sicht der Verbraucher und der Hersteller. Die vielen Referierenden mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten liefern Ihnen Einblicke in die verschiedenen Sichtweisen und geben Ihnen konkrete Umsetzungstipps für die Praxis.

 

Behr’s Online-Seminare: Ihre Vorteile
• Aktuelle Themen auf den Punkt gebracht
• Interaktive Seminarveranstaltung mit der Möglichkeit, individuelle Fragen live zu stellen
• Ihre individuellen Fragen können vorab per E-Mail eingereicht werden: akademie@behrs.de
• Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden
• Charts zum Download
• Keine Reisezeit, keine Hotelkosten
• Eine Software-Installation ist nicht nötig (zu nutzende Browser: Google Chrome, Safari, Firefox oder Windows Edge)

Tag 1

 

08.55 Online Check-in

 

09.00 Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Andreas Reinhart und Dr. Tilmann Reuther

 

WISSENSCHAFT – FORSCHUNG – INNOVATIONEN

09.15 2 Studierende der Fachrichtung Kosmetikwissenschaft
Aktuelle Forschungen der Fachrichtung Kosmetikwissenschaft an der Universität Hamburg: Erläuterungen der aktuellen Arbeiten von Studierenden der Kosmetikwissenschaft

 

10.00 Dr. Tilmann Reuther
Innovative tierversuchsfreie Methoden zur Verträglichkeit und Wirksamkeit von Inhaltsstoffen kosmetischer Mittel

· Irritative Reaktionen, kontaktallergische Reaktionen und weitere relevante Fragestellungen
· Welche Methoden können als etabliert gelten?
· Was sind die aktuellen Entwicklungen?

 

11.00 Pause

 

11.15 Dr. Jürgen Blaak
Wirksamkeitsnachweise für trendige Claims

· Vom Megatrend zum Produkttrend und Konsumentenbedürfnis
· Die Trias der Claimsubstantiierung: „Best practice“
· Marktbetrachtung: Aktuelle Trends und deren Claims
· Vom Studienergebnis zur gewünschten Produktauslobung KOSMETIKRECHT

 

12.00 Dr. Andreas Reinhart
Neuerungen im Kosmetikrecht umsetzen und aktuelle Rechtsprechung anwenden

· Was hat sich zuletzt im Kosmetikrecht getan und was kommt auf uns zu?
· Anpassungen des nationalen Rechts: LFGB und FPackV
· Rechtsrahmen der Überwachungsbehörden zwischen EU -und nationalem Recht
· Aktuelle Rechtsprechung mit Bezug zu kosmetischen Mitteln
· Revision der EU-KosmetikVO im Rahmen der EU-Nachhaltigkeitsstrategie

 

13.00 Mittagspause

 

14.00 Dr. Jörg Michael Scheil
Beim Export von kosmetischen Mitteln nach Vietnam alles richtig machen

· Anwendbare nationale Vorschriften und ASEAN HARMONIZED COSMETIC REGULATORY SCHEME
· Zuständige Behörden in Vietnam
· Voraussetzungen für die Verkehrsfähigkeit in Vietnam
· Regelungen zu Inhaltsstoffen, Kennzeichnung und Werbung
· Wie ist der lokale Vertrieb geregelt?
· Tipps zum E-Commerce in Vietnam
· Hinweise zur Produkthaftung und zum Rückruf

 

14.45 Dr. Jürgen Blaak
Produktverkehrsfähigkeit in der EU – Eine Kosmetik-VO – aber viele nationale Eigenheiten?!

· Der kosmetikrechtliche Rahmen in der EU
· Ursachen und Hintergründe länderspezifischer Eigenheiten
· Herausforderungen und Fallstricke in der nationalen Umsetzung von Produktclaims
· Praktische Empfehlungen für die internationale Verkehrsfähigkeitsprüfung

 

15.30 Pause

 

15.45 Gregor Özelt
Ein Blick zu unseren Nachbarn nach Österreich: Umgang mit Werbeaussagen und Bioauslobung in der amtlichen Kontrolle kennen und für den Export nutzen

· Bioauslobungen: Der österreichische regulatorische Rahmen
· Die österreichische Richtlinie: das objektivierte Sachverständigengutachten
· Nationale Richtlinien und europäisch-harmonisiertes Recht: ein Widerspruch?

 

16.30 unter der Leitung von Dr. Tilmann Reuther
Liveschaltung zur Uni Hamburg für eine Demonstration von biophysikalischen Messmethoden

 

17.30 Ende des 1. Online-Veranstaltungstages

 

Tag 2

 

08.55 Online Check-in

 

09.00 Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Andreas Reinhart und Dr. Tilmann Reuther

 

ÜBERWACHUNG UND QUALITÄTSMANAGEMENT

09.15 Andrea Keck-Wilhelm
Beanstandungsgründe der Überwachung kennen und vorsorglich handeln

· Amtliche Probenahme und Probenuntersuchung
· Beanstandungsgründe und rechtliche Beurteilung der Überwachung kennen und vorsorglich handeln
· Aktuelle Beispiele QUALITÄTSMANAGEMENT & -SICHERHEIT

 

10.00 Dr. Bernhard Fellenberg
Hinweise für die mikrobiologische Untersuchung von Kosmetika

· Muss ich alle meine Produkte prüfen? Risikoanalyse
· Wie häufig und wie viele Rohstoffe und Endprodukte sind zu prüfen?
· Die häufigsten Fehler bei der mikrobiologischen Untersuchung – und wie diese zu vermeiden sind
· Die neue Leitlinie zur Bestimmung der PAO

 

10.45 Pause

 

11.00 Dorothee Stumpf
Biofilme: Definition, Vorkommen und Maßnahmen

· Was sind Biofilme, wie entstehen sie?
· Welche Auswirkungen haben sie?
· Wie lassen sich Biofilme vermeiden?

 

12.00 Mittagspause

 

GREEN CLAIMS AUS SICHT VON VERBRAUCHER UND HERSTELLER

13.00 Dr. Stephanie Reinhart
Green Claims: Welche Versprechen gibt es und wie sind sie rechtlich einzustufen?

· Welcher Rechtsrahmen ist bei Green Claims für kosmetische Mittel zu beachten?
· Was ist unter Nachhaltigkeit zu verstehen und welche Kriterien sind hierfür bei Kosmetika zu beachten?
· Gibt es Vorgaben für die Werbung mit „klimaneutral“, „umweltfreundlich“, „recyclingfähig“ etc.?
· Was sagt die aktuelle Rechtsprechung zur Werbung mit Umweltaspekten?

 

13.45 Darja Kozlova
Verbrauchertrends wie nachhaltig, bio, fair & Co: Umsetzung der Wünsche aus Sicht eines Herstellers

· Das Thema Nachhaltigkeit umfassend betrachten: Ökonomisch, ökologisch, sozial
· Bio/Demeter: welchen Mehrwert bietet Bio und Demeter
· Nachhaltige Verpackungen: eine ganzheitliche Betrachtung
· Biodiversität: wie gelingt die Umsetzung im Unternehmen

 

14.30 Pause

 

14.45 Michael Pfeiffer
Technologische und regulatorische Aspekte fester Kosmetikprodukte und nachhaltiger Verpackungen

· Vorstellung ausgewählter Herstellverfahren für feste Kosmetikprodukte und der damit verbundenen Chancen und Risiken
   - Seifen, Tensidprodukte und Granulate
   - Vor- und Nachteile der Abwesenheit von Wasser
   - Kreuzkontamination durch Stäube
   - Herausforderungen bei der Rohstoffqualifizierung
· Vorstellung ausgewählter Verpackungsarten und der damit verbundenen Chancen und Risiken in der Kosmetikherstellung
   - Recyclingmaterialien und Nachfüllsysteme
   - Konformität und Kompatibilität von Recyclingmaterialien
   - Mikrobiologisches Risiko und Einfluss auf die Formulierung des Kosmetikums bei Nachfüllsystemen

 

15.30 Tristan Jorde
Nachhaltigkeit von Kosmetikartikeln aus Verbrauchersicht

· Verbrauchererwartung zur ökologischen Verträglichkeit von Kosmetikprodukten
· Ganzheitlicher Ansatz der Produktgestaltung von der Auswahl der Rohstoffe bis zur Verpackungsgestaltung und dem Entsorgungsweg
· Weitere Kriterien auf die es ankommt: Lieferketten, Verbraucherschutz, Haltbarkeit, Langlebigkeit, toxikologische Verträglichkeit, Reaktionsketten nach der Entsorgung und Verteilung in der Umwelt

 

16.15 Pause

 

16.30 Tristan Jorde/Darja Kozlova/Michael Pfeiffer/ Dr. Stephanie Reinhart
Podiumsdiskussion zum Thema Green Claims und Nachhaltigkeit unter der Leitung von Dr. Andreas Reinhart

Nutzen Sie die Gelegenheit für Ihre Fragen an die anwesenden Expertinnen und Experten.

 

17.00 Ende der Online-Veranstaltung

Seminarleitung

Rechtsanwalt und Partner der REINHART Rechtsanwälte mbB, München. Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der TU München und an der Universität Salzburg. Dr. Reinhart berät und vertritt Mandanten aus der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie zu produktspezifischen und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen. Er ist schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Lebensmittel- und Kosmetikrechts tätig, von der Produktentwicklung, über Vertrieb und ...


Dermatologe, Dozent für Kosmetikwissenschaft an der Uni Hamburg, Themenbereiche Hautphysiologie, Kosmetikchemie, Allergologie und Berufsdermatologie. Schwerpunkt seiner Tätigkeit: Prüfung von Pharmaka aus der ästhetischen Medizin im Rahmen von klinischen Studien der Phase III und IV, klinische Prüfung von Medizinprodukten in der ästhetischen Dermatologie und wissenschaftliche Evaluation von dermatokosmetischen Produkten und Formulierungen. ...

Referenten

Kosmetikwissenschaftler, seit 2012 bei der KNEIPP GmbH in der Abteilung F&E und Produktrecht tätig. Als Head of Cosmetic Science and Regulatory Affairs ist er verantwortlich für kosmetische Forschung, Claim support, Kosmetovigilanz und den regulatorischen Themen zur Kosmetik. Er ist Mitglied in verschiedenen Fachverbänden und leitet die DGK-Fachgruppe "Hautreinigung". Er publiziert und hält Vorträge zu unterschiedlichen ...


Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker, Promotion im Bereich Hygiene und Mikrobiologie, aktuell tätig als Gutachter für die Bereiche Kosmetik und Arzneimittel bei dem akkreditierten Auftragslabor Firma BAV Institut in Offenburg, vorher lange Jahre verantwortlich für den Bereich Kosmetik und Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel bei der Firma Wessling, Vorsitzender in der GDCh-Fachgruppe Kosmetische Mittel, Referententätigkeit u.a. für den BDIH, ...


Dipl.Ing. für Umwelttechnik, Spezialisierung in den Bereichen Wasser, Abfall und Ökodesign (produktbezogener Umweltschutz), seit gut dreißig Jahren in der Umweltszene tätig, seit 2017 Leiter des Fachbereichs Umwelt und Produktsicherheit bei der Verbraucherzentrale Hamburg, Vortragender u.a. an der HAW, TUHH (nachhaltiger Konsum) und an der Donau-Universität Krems.


Laborleiterin im Bereich Kosmetische Mittel am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Karlsruhe und Bundesratsbeauftragte in der EU Arbeitsgruppe "Kosmetische Mittel".


Biologin, seit 2015 Mitarbeiterin der Gruppe Kosmetiksicherheit/-information bei WALA Heilmittel GmbH, Aufgabenschwerpunkte: Bewertung der Dr. Hauschka Produkte hinsichtlich Umweltverträglichkeit und Beratung, Mitarbeit an der Verpackungs- und Klimastrategie des Unternehmens, zuvor Pharmaberaterin für das Unternehmen Berlin Chemie.


Lange Jahre im Bereich Private Label tätig, heute seit mehr als 25 Jahren als Berater in der kosmetischen Industrie aktiv. Das Team der Pfeiffer Consulting GmbH unterstützt Unternehmen weltweit bei den Themen Produktentwicklung, Herstellung, Qualitätssicherung und -management sowie Regulatory Affairs.


Rechtsanwältin und Partnerin der Kanzlei REINHART Rechtsanwälte in München, berät in- und ausländische Unternehmen umfassend im Lebensmittel- und Kosmetikrecht sowie in angrenzenden Rechtsgebieten. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit sind insbesondere Abgrenzungsfragen, Fragen der Kennzeichnung und Werbung sowie Auseinandersetzungen mit Wettbewerbern und Behörden, Fragen der Krisenprävention sowie die Ausgestaltung von Verträgen.


Dr. Jörg-Michael Scheil ist Rechtsanwalt und Partner von Schulz Noack Bärwinkel Rechtsanwälte PartMBB. Seit 20 Jahren Leiter des Büros in Shanghai, seit 2012 zusätzlich auch des Büros in Ho Chi Minh City, Vietnam, als ausländischer Rechtsanwalt zugelassen in China und Vietnam. Er berät Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei Fragen des Lebensmittel- und Gesundheitsrechts in China und Vietnam, aber auch im gewerblichen Rechtsschutz und ...


Lebensmittelchemikerin, seit 2007 selbstständig beim Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen LMC Service GmbH, Mitarbeit in der GDCh-Arbeitsgruppe Kosmetische Mittel, DGK- und VUB-zertifizierte Sicherheitsbewerterin. Die LMC Service GmbH erstellt Sicherheitsberichte (auch für Österreich), PIDs und Rohstoffdossiers, CPNP-Notifizierungen, Etikettenprüfungen, Korrespondenz mit Behörden und Lieferanten sowie in-house Workshops zu ausgesuchten Themen.


Chemiker; Leiter der Abteilung "Kosmetische Mittel und Gebrauchsgegenstände"der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in Wien. Amtlicher Gutachter für kosmetische Mittel. Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien wie der österreichischen Codexunterkommission für kosmetische Mittel, dem österreichischen Abgrenzungsbeirat, der Expertengruppe für kosmetische Mittel des Europarates und der "EU working group ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de



Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung.


Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.