Cannabis: Verkehrsfähigkeit in Lebensmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika und Futtermitteln

Rechtsvorschriften und Qualitätsstandards sicher einhalten

Nach nur einem Tag:

  • Verwendungsformen von Hanfbestandteilen
  • Änderungen durch das CanG: Möglichkeiten nutzen – Rechtsvorschriften einhalten
  • Sicher kennzeichnen und werben
  • Beanstandungen und Reklamationen vermeiden
  • Wie Sie Urteile für die eigene Argumentation verwenden

 

Ihr PLUS

  • Online Modul „Textsammlung Lebensmittelrecht“
  • Aufzeichnung des Seminars
  • Inklusive telefonischem Beratungsservice
Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7696-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Inklusive:
Zugang zum Online-Modul "Textsammlung Lebensmittelrecht" - vom Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach dem Seminar bzw. für die Dauer der Serie
Zeitraum:
19.09.2024
Anmeldeschluss:
05.09.2024
Plätze verfügbar
Seminar buchen
Seminar am 19.09.2024
zzgl. 19% MwSt. (284,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.498,– zzgl. MwSt. Enthalten sind: Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF (auf Wunsch gedruckt) und Zugang zu BEHR’S…ONLINE.
Beschreibung

Nach nur einem Tag:

  • Verwendungsformen von Hanfbestandteilen: Was können Sie wo und wie einsetzen?
  • Cannabis in Lebensmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika und Arzneimitteln: Wann gilt welches Recht?
  • Änderungen durch das CanG: Möglichkeiten nutzen – Rechtsvorschriften einhalten
  • Sicher kennzeichnen und werben: Besonderheiten der Kennzeichnung beachten, werbliche Möglichkeiten nutzen
  • Beanstandungen und Reklamationen vermeiden: Fokus der Überwachung bei Cannabis-Produkten
  • Auf Angriffe sicher reagieren: wie Sie Urteile für die eigene Argumentation verwenden
  • Qualitätskontrolle: Toxikologische Risikobewertung sicher durchführen, Abweichungen sofort erkennen und Meldepflichten einhalten.

 

Ihr PLUS

  • Online Modul „Textsammlung Lebensmittelrecht“: ab dem Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach dem Seminar
  • Aufzeichnung des Seminars: Nutzen Sie die Aufzeichnung bis 4 Wochen nach dem Seminar um Fragestellungen mühelos nachzuarbeiten!
  • Inklusive telefonischem Beratungsservice: In der Seminargebühr sind insgesamt zwei 30-minütige individuelle Beratungsgespräche mit Herrn Bruggmann, Herrn Dr. Kolb und Herrn Prof. Dr. Pablo Steinberg enthalten (bis 31.03.2025). In vertraulichen Gesprächen erhalten Sie Unterstützung zu Ihren konkreten Fragestellungen.

Donnerstag, 19. September 2024

08.55 Check-in

09.00 Verwendung hanfhaltiger Pflanzenteile und Extrakte

Dr. Christophe Goldbeck

  • Begriffsbestimmung: CBD, THC, nicht-psychoaktive Cannabinoide, Nutzhanf, Medizinalhanf, Genusshanf
  • Verwertbare Bestandteile und deren Gehalte: Blüten, getrocknete Blüten, Hanfsamen, Blätter, Fasern, Extrakte, Hanföle, Hanfkuchen: insbesondere im Hinblick auf das Cannabisgesetz (CanG)
  • Verarbeitung zu unbedenklichen Produkten, z.B. Herstellung von Hanffasern


10.00 Verwendungsformen verschiedener Hanf-Bestandteile in unterschiedlichen Produkten
Dr. Christophe Goldbeck

  • Lebensmittel: z. B. Tee, Süßwaren und Kaugummi, Hanf Getränke, Milch und Milchprodukte, Pesto, Fleischprodukte sowie Brot und Backwaren
  • Nahrungsergänzungsmittel, Super-Food
  • Bedarfsgegenstände und Kosmetika: z. B. Raumluftverbesserer, Mundspray, Handcreme
  • Hanf in der Tierhaltung
     

10.15 Pause

10.30 Sichere rechtliche Abgrenzungen zwischen
Lebensmittel-, Kosmetik-, Arzneimittel- und Betäubungsmittelrecht sowie der Novel-Food-Verordnung nach EU- und deutschen Rechtsvorschriften

Thomas Bruggmann

  • Wann ist welches Recht anzuwenden?
  • Verpflichtende Kennzeichnung je nach Produktform
  • Zulassungsverfahren als Novel Food
  • Was hat sich durch das CanG geändert?
     

11.15 Pause

11.30 Bewertung der rechtlichen Situation und
Maßnahmen der amtlichen Überwachung

Dr. Christophe Goldbeck

  • Einschätzung der Überwachung
  • Abgrenzung von Cannabisgesetz, AMG und Lebensmittelrecht
  • Aromastoff-Recht
  • Kontaminantenrecht: Höchstgehalte im Bereich von Cannabinoiden
  • Wer ist für welche Verwendungsformen zuständig?


12.00 Mittagspause

13.00 Rechtssichere Werbung für verschiedene Produktformen
Thomas Bruggmann

  • Möglichkeiten und Grenzen der Werbung
  • Vorgaben der Health-Claims-Verordnung
  • Auswirkungen des CanG
  • Aktuelle Urteile und wichtige Basis-Urteile
     

13.45 Analytik in Lebens- und Futtermitteln, Kosmetika und Bedarfsgegenständen
Dr. Christophe Goldbeck

  • Untersuchungsfokus der amtlichen Überwachung
  • Mögliche und eingesetzte Verfahren der LM-Überwachung
    • Eingesetzte Verfahren für zertifizierte Nutzhanfsorten des gemeinschaftlichen Sortenkatalogs
    • Abgrenzung bzw. Einschätzung der amtlichen Verfahren aus der ASU § 64 LFGB
    • Ergebnisse in verschiedenen Lebensmittelgruppen
       

14.30 Hanfhaltige Lebensmittel- und Nahrungsergänzungsmittel: Toxikologische Betrachtung und gesundheitliche Risiken
Prof. Dr. Pablo Steinberg

  • Akute und chronische Wirkungen verschiedener
  • Hanfbestandteile und Extrakte
  • Grenzwerte und Richtwerte, EFSA- und BfR-Empfehlungen
  • Toxikologische Betrachtung und Risikobewertung anhand aktueller Studien und Praxisbeispiele
  • Risikogruppen
  • Cannabidiol-Produkte auf dem Markt, eine besondere Problematik?
     

15.30 Pause

15.45 Bei der Wareneingangskontrolle Abweichungen sofort erkennen

Dr. Norbert Kolb

  • Freigabeprozess bei der Warenkontrolle: vereinbarte Spezifikationen sicher prüfen, Festlegung der Prüfparameter, Laborauswahl
  • Richtige Probenahme: Vorabmuster vs. eigene Probenahme
  • Authentifizierung gleich bei der Anlieferung
  • Sichere Handlungsoptionen bei Abweichungen: Wie Sie bei überhöhten Gehalten vorgehen
  • Wo greift die Meldepflicht der Unternehmen?
     

16.15 Externe Audits bei Ihren Lieferanten: Die wichtigsten Informationen sicher beschaffen
Dr. Norbert Kolb

  • Spezielle Festlegungen bzgl. Sorte, Herkunft, Anbaumethoden, Ernteverfahren und Aufbereitungen
  • Sichere Lieferantenbewertung: Tools (z. B. externen Audits), Häufigkeit und Durchführung
  • Bewertung und Sicherstellung der gesamten Supply-Chain
  • Die typischen Fallstricke – und wie Sie diese vermeiden: So kommen Sie mit validen Ergebnissen zurück


16.45 Round-Table-Gespräche
Nutzen Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch in kleinen Gruppen mit den Referenten und zur detaillierten Beantwortung Ihrer Fragen. Anschließend werden die besprochenen Themen im Plenum zusammengefasst.

ca. 17.30 Ende des Online-Seminars

Referenten

Thomas Bruggmann ist Inhaber der Kanzlei juravendis in München und war zuvor als Rechtsanwalt in anderen gesundheitsrechtlich orientierten Sozietäten tätig. Er berät Unternehmen schwerpunktmäßig zu Fragen des Lebensmittel- und sonstigen Gesundheitsrechts, insbesondere zu Fragen der Produktabgrenzung und Health Claims, ist Autor zahlreicher einschlägiger Veröffentlichungen, Mitglied des Herausgeberbeirats der Zeitschrift "Lebensmittel ...


Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe (CVUA-MEL); seit 2013 am CVUA-MEL zuständig für Kosmetika und Bedarfsgegenstände; Dozent an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster; vor der Tätigkeit am CVUA-MEL Gutachter, wissenschaftlicher Sachverständiger, Projekt- und Bereichsleiter in Handelslaboratorien (WESSLING und SGS Institut Fresenius).


Der Experte im Qualitätsmanagement war lange in beratender Tätigkeit bei der WorléeNatur-Produkte GmbH tätig. Er ist Mitglied in deutschen und europäischen Industrieverbänden, mit Leitungsfunktion einzelner Arbeitsgruppen. Als Fachautor und Referent zu Qualitätssicherungsthemen aus den Bereichen HACCP, Lieferantenmanagement, Bio-Produkte und weiteren Themen ist er immer am Puls des Geschehens der Branche.


Prof. Dr. Pablo Steinberg, habilitierter Toxikologe, war zwischen 1998 und 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Ernährungstoxikologie an der Universität Potsdam und zwischen 2008 und 2017 Professor für Lebensmitteltoxikologie und Ersatz-/Ergänzungsmethoden zum Tierversuch sowie Direktor des Instituts für Lebensmitteltoxikologie und Chemische Analytik an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Seit 2017 leitet er als Präsident das Max ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Inklusive:
Zugang zum Online-Modul "Textsammlung Lebensmittelrecht" - vom Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach dem Seminar bzw. für die Dauer der Serie

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
  • Aktion Baum: Teilnehmer-Mappe als PDF-Version
    Aktion Baum: 1 Baum - 0 SeminarordnerWenn Sie auf die Seminarmappe in gedruckter Form verzichten und die PDF-Version wählen, leistet Behr's einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und lässt für jede nicht produzierte Mappe einen Baum pflanzen.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.