Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in der Lebensmittelbranche

Anforderungen richtig umsetzen - Kontrollen erfolgreich bestehen

Sie erfahren an nur einem Tag:
• Die wichtigsten Gesetzesinhalte und deren Anwendungsbereich
• Wo der konkrete Handlungsbedarf für Ihr Unternehmen liegt und wie Sie ihn erfüllen
• Welchen zusätzlichen Anpassungsbedarf die EU-Richtlinie zukünftig auslöst
• Die Rolle der BAFA als Kontroll- und Durchsetzungsbehörde
• Was die Umsetzung der Sorgfaltsanforderungen für Sie bedeutet und wie Sie diese erfüllen
• Wie Sie Ihre Risikoanalyse wirkungsvoll aufbauen
• Welche Anforderungen auch auf mittelständische Unternehmen zukommen
• Wie Sie bei verdächtigen Vorfällen richtig entscheiden und konkret agieren.

 

Mit Fallbeispielen

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7402-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung.

Zeitraum:
07.12.2022
Anmeldeschluss:
30.11.2022
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Qualitätsmanagementbeauftragte, Leiter und Mitarbeiter aus dem Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung
Audit-Manager, Betriebsleiter und Führungskräfte, Einkäufer, Händler
Seminar buchen
Seminar am 07.12.2022
zzgl. 19% MwSt. (246,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.298,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.

Erweiterte Stornomöglichkeit:
Um noch flexibler zu sein, haben Sie aus aktuellem Anlass eine erweiterte Stornomöglichkeit bei diesem Online-Seminar: sollten Sie plötzlich und unerwartet an der Teilnahme verhindert sein, so haben Sie die Möglichkeit, bis zum Vorabend des ersten Seminartages ihre Teilnahme ohne Angabe von Gründen abzusagen. Sie erhalten dann einen Seminargutschein im vollen Umfang der Seminargebühr den Sie bis zum Ende 2022 bei der BEHR’S…AKADEMIE für ein Seminar Ihrer Wahl einlösen können. Die anderen Stornomöglichkeiten bleiben selbstverständlich zusätzlich bestehen. Somit planen Sie unbeschwert Ihre Teilnahme.

Beschreibung

Sie erfahren an nur einem Tag:
• Die wichtigsten Gesetzesinhalte und deren Anwendungsbereich
• Wo der konkrete Handlungsbedarf für Ihr Unternehmen liegt und wie Sie ihn erfüllen
• Welchen zusätzlichen Anpassungsbedarf die EU-Richtlinie zukünftig auslöst
• Die Rolle der BAFA als Kontroll- und Durchsetzungsbehörde
• Was die Umsetzung der Sorgfaltsanforderungen für Sie bedeutet und wie Sie diese erfüllen
• Wie Sie Ihre Risikoanalyse wirkungsvoll aufbauen
• Welche Anforderungen auch auf mittelständische Unternehmen zukommen
• Wie Sie bei verdächtigen Vorfällen richtig entscheiden und konkret agieren.

 

Mit Fallbeispielen

 

Behr’s Online Seminare: Ihre Vorteile
• Aktuelle Themen auf den Punkt gebracht
• Interaktive Seminarveranstaltung mit der Möglichkeit, individuelle Fragen live zu stellen
• Ihre individuellen Fragen können vorab per E-Mail eingereicht werden: akademie@behrs.de
• Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden
• Charts zum Download, auf Wunsch auch gedruckte Seminarunterlagen
• Keine Reisezeit, keine Hotelkosten
• Eine Software-Installation ist nicht nötig (zu nutzende Browser: Google Chrome, Safari, Firefox, Microsoft Edge)

08.55 Online-Check-in

 

09.00 Begrüßung der Teilnehmer
Erwartungen und Wünsche an die Veranstaltung

 

09.15 Dr. Katrin Eckhoff
Rechtlicher Rahmen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

· §§ 1 – 11 LkSG: Wesentliche Gesetzesinhalte
· Anwendungsbereich Pflichten der betroffenen Unternehmen
· Warum auch KMUs „sofort“ betroffen sein können
· Umfang zivilrechtlicher Haftung und prozessuale Geltendmachung von Rechtsverletzungen

 

10.00 Pause

 

10.15 Dr. Katrin Eckhoff
Handlungsbedarf und wichtige Einzelfragen

· Bestimmung der eigenen Betroffenheit
· Was können Kunden auf der Basis der Gesetzeslage verlangen?
· Vertrags-/Klauselgestaltungen in der Lieferkette
· Ausgestaltung des Beschwerdeverfahrens
· Wann hat man „substantiierte Kenntnis“ der Verletzung einer Pflicht i.S. des LkSG?

 

11.00 Dr. Katrin Eckhoff
Das EU-Lieferkettengesetz

· Inhalte des Richtlinienentwurfs: Was ist gleich? Was ist anders?
· Klimaschutz: notwendige Ausweitung der vertraglichen Zusicherungen
· Veränderung der Betroffenheit der Zulieferer
· Ausblick auf erforderliche Anpassungen des LkSG, des behördlichen Vorgehens und der unternehmensinternen Abläufe

 

11.45 BAFA
Behördliche Kontrolle, Durchsetzungs- und Sanktionsmöglichkeiten

· Prüfung der Jahresberichte der direkt betroffenen Unternehmen
· Inspektionen von Betriebsstätten· Befragung von Personal
· Dokumentation einsehen und herausverlangen
· Maßnahmen anordnen, tätig werden von Amts wegen und über richterlichen Beschluss
· Festsetzung von Bußgeldern
· Ausschluss von der Vergabe öffentlicher Aufträge

 

12.30 Mittagspause

 

13.30 Dr. Andreas Müller
Fallbearbeitung 1

Ein Zulieferer von Gewürzmischungen erhält von einem seiner Großkunden einen 20-seitigen Anforderungskatalog zum Lieferkettengesetz und der Einhaltung von Social-Standards. Die Einhaltung der Regelungen ist innerhalb von 3 Wochen für das eigene Unternehmen und alle Vorlieferanten zu bestätigen.

 

Fallbearbeitung 2
Ein wegen seiner Mitarbeiterzahl unmittelbar vom LkSG betroffenes deutsches Unternehmen beauftragt ein unangekündigtes Audit bei einem Vorlieferanten in der EU. Bei diesem Audit werden im Umfeld der Produktion alarmierende möglicherweise LkSG-relevante Umstände bemerkt. Gemeinsam mit den Referenten erarbeiten Sie die Aufarbeitung dieses fiktiven Szenarios.

 

14.30 Pause

 

14.45 Dr. Andreas Müller
Effiziente Umsetzung der Sorgfaltsanforderungen im eigenen Unternehmen Teil 1: Synergien mit bestehenden Standards und Managementsystemen identifizieren und Lücken im Sinne des LkSG aufspüren

· In welcher Weise ist mein Unternehmen betroffen?
· Sind die Lieferketten ausreichend transparent?
· Welche Anforderungen an meine Lieferanten bestehen und wie wird deren Einhaltung überprüft?
· Welche Berichtspflichten aus anderen gesetzlichen Regelungen können im Sinne des LkSG genutzt werden?
· Überführung der bestehenden Lücken in einen Aktionsplan zur Umsetzung

 

15.30 Dr. Andreas Müller
Umsetzung der Sorgfaltsanforderungen im Unternehmen

· Interdisziplinäres Team für Corporate Social Responsibilitybilden und Befugnisse festlegen
· Vernetzung mit anderen Abteilungen und Kompetenzen innerhalb des Unternehmens
· Priorisierung der identifizierten Lücken nach Risiko und den gesetzlichen Kriterien der Angemessenheit
· Zusätzlich erforderliche Organisationselemente, Verfahren und Dokumentationen schaffen
· Einbettung in vorhandene Managementsysteme zur Absicherung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
· Nutzung vorhandener Meldesysteme ermöglichen
· Dokumentationssysteme angemessen erweitern – Fehler vermeiden
· Checklisten für externe Lieferantenaudits um LkSG-Elemente ergänzen
· Angebote nutzen: Brancheninitiativen, spezialisierte Juristen, Fachauditoren, Dienstleister für Umsetzung, Stresstests

 

16.30 Eckhoff / Müller
Zusammenfassung, Fragen und Antworten, Ausblick

 

ca. 16.45 Ende der Veranstaltung

Referenten

Die Rechtsanwältin ist wirtschaftsberatend tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Zivil- und Haftungsrecht. Schwerpunkte ihrer Beratung innerhalb der auf Lebensmittelrecht spezialisierten Kanzlei Grube Pitzer Konnertz-Häußler liegen im Vertragsrecht, im Haftungsrecht und im Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


ist Diplom-Physiker (TU Dortmund) und promovierter Werkstoffwissenschaftler (TU-Berlin). Er arbeitete lange in der Luftfahrt und wechselte 2009 in die Lebensmittelsicherheit. Nach neun Jahren bei einem internationalen und börsennotierten Labordienstleister machte er sich selbstständig. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten heute zählen: forensische Inspektionen, Kausalkettenaufklärung sowie Risikoanalysen mit besonderer Erfahrung in den Bereichen ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de



Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung.


Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
  • Aktion Baum: Teilnehmer-Mappe als PDF-Version
    Aktion Baum: 1 Baum - 0 SeminarordnerWenn Sie auf die Seminarmappe in gedruckter Form verzichten und die PDF-Version wählen, leistet Behr's einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und lässt für jede nicht produzierte Mappe einen Baum pflanzen.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.