Ergänzende bilanzierte Diäten

Einordnen; kennzeichnen und werben nach neuem Recht

  •     Anforderungen an EbDs durch die Verordnungen (EU) Nr. 609/2013 und 2016/128 und Empfehlungen von Kommission, EFSA und BVL
  •     Kennzeichnen Sie richtig mit der LMIV und den Verordnungen (EU) Nr. 609/2013 und 2016/128
  •     Gesundheitsbezogene Angaben und Werbung für Speziallebensmittel - Was ändert sich ab Februar 2019?
  •     So werben Sie mit den Trendaussagen "glutenfrei" und "laktosefrei"
  •     EbDs und die Lebensmittelüberwachung - So vermeiden Sie Beanstandungen
  •     Aktuelle Fälle der Rechtsprechung: Chancen nutzen -  Beanstandungen umgehen!
Seminarinfos
Veranstaltungsort:
Mercure Hotel Köln Belfortstraße
Belfortstraße 9
50668 Köln
Zeitraum:
08.11.2018
Anmeldeschluss:
24.10.2018
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelindustrie, vor allem aus den Bereichen Lebensmittelrecht, Qualitätsmanagement und -sicherung sowie F&E und Produktmanagement; insbesondere Lebensmittelchemiker, Lebensmitteltechnologen und Ökotrophologen sowie Mitarbeiter, die sich mit Fragen des Lebensmittelrechts befassen.
Seminar buchen
Seminar am 08.11.2018
zzgl. 19% MwSt. (189,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 998,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausenverpflegung sowie Seminarunterlagen je nach Freigabe auch als PDF.

Seminarziele

  • Sie haben ausreichend Zeit, Ihre individuellen Fragen mit ausgewiesenen Experten zu diskutieren.
  • Neue Erkenntnisse bringen Sie direkt in Ihren Arbeitsalltag ein.
  • Sie profitieren von vielen praktischen Beispielen aus der Lebensmittelindustrie.
  • So können Sie rechtssicher einschätzen was erlaubt ist und was nicht.

  • Tag 1

    09.15 Check-in mit Begrüßungskaffee

     

    09.30 Dr. Anton Kraus, Michael Weidner
    Begrüßung und Vorstellungsrunde

     

    09.45 Michael Weidner - Altes und neues Recht im Vergleich – Hintergründe, rechtlicher Rahmen und Übergangsbestimmungen

    • Die Neuregelungen der Verordnung (EU) Nr. 609/2013 und die delegierte Verordnung (EU) Nr. 2016/128
    • Welche Lebensmittel fallen unter die Verordnung (EU) Nr. 609/2013 und welche sind „normale“ Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs?
    • Kleinkinder, Säuglinge, Sportler: „Sonderregelungen“ für bestimmte Personengruppen
    • Unionsliste der Verordnung (EU) Nr. 609/2013: Dürfen auch andere, nicht in der Liste genannte Stoffe, in EbDs verwendet werden?

     

    10.15 Dr. Anton Kraus - Zusätzliche Empfehlungspapiere der EFSA, BVL/BfArM und Kommission

    • Leitlinie der EFSA: Inhalt eines Produktdossiers; Auslegungsentscheidungen nach Artikel 3 der Verordnung (EU) Nr. 609/2013
    • Positionspapier des BVL/BfArM zur Charakterisierung von EbDs: Hilfestellung oder Hürde?
    • Bekanntmachung der Kommission: Detaillierte Darstellung

     

    11.00 Kaffee- und Kommunikationspause

     

    11.30 Dr. Anton Kraus - Anforderungen an das Inverkehrbringen von EbDs

    • Forderungen und Vorgaben bzgl. der Diätindikation
    • Wirksamkeitsnachweis und Anforderungen an allgemein anerkannte wissenschaftliche Daten: Literatur und Studiendesign
    • Wichtig für die Produktkonzeption: die Subsidiaritätsklausel
    • Anzeigepflicht bei der zuständigen Behörde: Dossier gemäß EFSA erforderlich?

     

    12.15 Gemeinsames Mittagessen

     

    13.15 Dr. Anton Kraus - Die richtige Kennzeichnung von EbDs

    • Geltung der LMIV
    • Was ändert sich im Vergleich zur bisherigen Rechtslage?
    • Besonderheiten bei der Nährwertdeklaration

     

    13.45 Michael Weidner - Rechtssichere Werbung für ergänzende bilanzierte Diäten und Speziallebensmittel

    • Abgrenzung von Kennzeichnung und Werbeaussagen: Zweckdienliche Angaben vs. Health Claims
    • Werbung gegenüber Fachkreisen
    • Gesundheitsbezogene Angaben und Werbung für Speziallebensmittel: Was ändert sich ab Februar 2019?
    • So werben Sie sicher mit den Trendaussagen „glutenfrei“ und „laktosefrei“

     

    14.15 Kaffeepause

     

    14.45 Michael Weidner - Ergänzende bilanzierte Diäten und die Lebensmittelüberwachung

    • So kommunizieren Sie mit der Überwachung
    • Praktische Beispiele: Was tun, wenn Ihr Produkt beanstandet wurde?
    • Wechselspiel zwischen Unternehmen und Behörden

     

    15.15 Michael Weidner - Aktuelle Fälle der Rechtsprechung

    • Aktuelle Rechtsprechung zu EbDs und Speziallebensmitteln
    • Fallbeispiel: Wie werden Arzneimittel und Lebensmittel voneinander abgegrenzt?
    • Fallbeispiel: Wann ist ein Wirksamkeitsnachweis ausreichend?

     

     15.45 Abschlussdiskussion

     

    16.00 Ende der Veranstaltung

    Seminarleitung

    Rechtsanwalt und Partner der auf Lebensmittel- und Arzneimittelrecht spezialisierten Kanzlei KOZIANKA & WEIDNER. Er übernimmt regelmäßig die Vertretung bei behördlichen Beanstandungen einschließlich verwaltungs- und strafgerichtlicher Prozessvertretung in allen regulatorischen Fallgestaltungen.


    Herr Dr. Anton Kraus hat an der TU München-Weihenstephan Oecotrophologie (Haushalts- und Ernährungswissenschaft) studiert und ist seit 1996 bei Verla-Pharm Arzneimittel beschäftigt. Er hat dort die Leitung der Abteilung Wissenschaft/Medizin sowie die Leitung Lebensmittelrecht inne.

    Veranstaltungsort
    Mercure Hotel Köln Belfortstraße
    Belfortstraße 9
    50668 Köln

    Telefon: 0221-7721-0
    Fax: 0221-7721-259
    Homepage: www.mercure.com
    E-Mail: ha004@accor.com


    Einzelzimmer im Mercure Hotel Köln Belfortstraße pro Übernachtung € 104,- inkl. Frühstück unter dem Stichwort „Behr's GmbH". Die Bezahlung der Übernachtungskosten übernehmen Sie bitte vor Ort selbst.


    Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist leer.