Ethylenoxid

Risiken reduzieren – rechtssicher handeln – Rückrufe vermeiden

Die wichtigsten Themen:
• Ihrer Sorgfaltspflicht in der Beschaffung nachkommen
• Rechtskonformität bei Rohstoffen und Fertigprodukten: Was gilt als verkehrsfähig – und was nicht?
• Spezifikationen rechtsicher gestalten
• Sichere Lieferanten-Bewertung
• Meldepflichten, Rücknahme- und Rückrufpflichten
• Die richtige Pressemitteilung
• Effiziente Analytik – Verlässliche Ergebnisse: So vermeiden Sie Fehlinterpretationen
• Die Vorgehensweise der Lebensmittelüberwachung

 

inkl. telefonischem Beratungsservice

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7451-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über PC oder MAC
(Online) Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung
Zeitraum:
08.12.2021
Anmeldeschluss:
01.12.2021
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Verantwortliche Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelindustrie und angrenzenden Branchen, vor allem aus
den Bereichen Lebensmittelrecht, Qualitätsmanagement und -sicherung sowie F&E.
Seminar buchen
Seminar am 08.12.2021
zzgl. 19% MwSt. (246,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.298,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form. Inklusive telefonischem Beratungsservice: In der Seminargebühr sind insgesamt zwei 30-minütige individuelle Beratungsgespräche mit Herrn Dr. Kolb und Herrn Prof. Nöhle enthalten (bis 30.06.2022). In vertraulichen Gesprächen erhalten Sie Unterstützung zu Ihren konkreten Fragestellungen.

08.55 Online-Check-in

 

09.00 Prof. Dr. Ulrich Nöhle
Der aktuelle Stand und was noch kommen wird

· Rückrufe: Anzahl, Anlässe, Produktgruppen und Auswirkungen
· Melde-, Kommunikations- und Schnellwarn-Systeme: Diese Infoquellen sind täglich zu sichten
· Positionspapier des BfR
· Vorgehensweise von Verbraucherorganisationen

 

09.30 Dr. Tobias Teufer
Geltende Rechtsvorschriften: Rechtssicher handeln, Schaden vermeiden

· Diskussion um Ethylenoxid ohne analytischen Nachweis?
· Die Rolle von 2-Chlorethanol in der rechtlichen Bewertung
· Unterscheidung Verkehrsfähigkeit und Lebensmittelsicherheit
· Rechtlicher Rahmen der Sicherheitsbewertung
· Wie ist der Bezug des „Grenzwerts“ bei zusammengesetzten Lebensmitteln versus einzelner Zutaten?
· Meldepflichten, Rücknahme- und Rückrufpflicht: Verhältnismäßigkeit?
· Sorgfaltspflichten des Lebensmittelunternehmers
· Praxiserfahrungen mit den Überwachungsbehörden

 

10.15 Dr. Tobias Teufer
Spezifikationen rechtssicher gestalten: Das ist jetzt zu ergänzen

· Wofür kann der Lieferant haftbar gemacht werden?
· Wie muss, kann oder sollte sich der Hersteller absichern?
· Unterschiede bei Beschaffung innerhalb Deutschlands, innerhalb und außerhalb der EU

 

11.00 Diskussion und Antworten auf Ihre Fragen

 

11.15 Pause

 

11.30 Dr. Franziska Gaßmann
Begegnen Sie den Erwartungen der amtlichen Überwachung gut vorbereitet

· Beurteilungsbasis und Produktfokus
· Ergebnisse der Untersuchungen in verschiedenen Produktgruppen
· So überzeugen Sie die Überwachung, dass Sie die Situation im Griff haben
· Zukünftiger Fokus der Überwachung

 

12.00 Dr. Franziska Gaßmann
Effiziente Analytik – Verlässliche Ergebnisse: So vermeiden Sie Fehlinterpretationen

· Probenahme und Probenversand als Grundvoraussetzung für richtige Analysenergebnisse
· Mit welchen Methoden wird analysiert: Möglichkeiten und Grenzen in verschiedenen Produktgruppen
· Nachweis- und Bestimmungsgrenze
· Messunsicherheiten: Reproduzier- und Vergleichbarkeit der Analysenergebnisse
· Interpretation von Analyseergebnissen, um Eintragsquellen zu identifizieren und andere auszuschließen
· Ergebnisse von Vergleichsuntersuchungen
· Was kann zu fehlerhaften Interpretationen der Analysenergebnisse führen?

 

12.45 Diskussion und Antworten auf Ihre Fragen

 

13.00 Mittagspause

 

14.00 Dr. Norbert Kolb
Sichere Lieferanten-Bewertung

· Schwachstellen & Kontaminantionsquellen erkennen
· Gefahrenidentifizierung und Risikobewertung der Supply-Chain
· Anpassung von Anforderungen an Lieferanten: Was muss nachgewiesen werden?
· Unterschiede bei Beschaffung innerhalb Deutschlands, innerhalb und außerhalb der EU

 

14.45 Dr. Norbert Kolb
Wareneingangskontrolle

· Notwendige Prüfungen und Häufigkeit der Eigenanalysen, richtige Probenahme
· Notwendige Prüfungen der Spezifikationen und Analysenzertifikate
· Was ist auf Verpackungen und Belegen der Rohwaren zu kennzeichnen?
· Sichere Handlungsoptionen bei Abweichungen

 

15.30 Diskussion und Antworten auf Ihre Fragen

 

15.45 Pause

 

16.00 Dr. Norbert Kolb
Notwendige Maßnahmen, um Ihren Betrieb bestmöglich zu schützen

· Messbare Reduktion der Eintrittswahrscheinlichkeit im Endprodukt
· Nachgewiesene Ursachen und Eintragsquellen und daraus resultierende Maßnahmen
· Kriterien, die zu Abwertungen bei Standards führen
· Integration der Risiko-Bewertung in bestehende QM-Systeme
· Umgang mit Ergebnissen und Anfragen von Verbraucherschutz- Organisationen und Behörden
· Wie eine Reduzierung umgesetzt wurde: Zahlen, Daten, Fakten

 

16.45 Prof. Dr. Ulrich Nöhle
Ausblick für die weitere Entwicklung: So bereiten Sie sich vor

· Richtiges Abfassen einer Pressemitteilung
· Krisenmanagement downstream: Öffentlichkeit, Medien, Kunden, Behörden, Endverbraucher
· Lehren für zukünftige Fälle

 

17.15 Diskussion und Antworten auf Ihre Fragen

 

ca. 17.30 Ende der Veranstaltung

Seminarleitung

Lebensmittelchemiker mit Promotion in Biochemie, 30 Jahre in Führungspositionen in internationalen Lebensmittelkonzernen tätig; QM, Beschaffung, supply chain management, CEO; Honorarprofessor für Qualitätsmanagement an der TU Braunschweig. Heute Interim- und Krisenmanagement, Wirtschafts- und Behördenmediation, Medientraining.

 

www.noehle.de

 

 

Referenten

Lebensmittelchemikerin, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: Landes institut für Rückstände, Kontaminanten, Bedarfsgegenstände


Der Experte im Qualitätsmanagement war lange in beratender Tätigkeit bei der WorléeNatur-Produkte GmbH tätig. Er ist Mitglied in deutschen und europäischen Industrieverbänden, mit Leitungsfunktion einzelner Arbeitsgruppen. Als Fachautor und Referent zu Qualitätssicherungsthemen aus den Bereichen HACCP, Lieferantenmanagement, Bio-Produkte und weiteren Themen ist er immer am Puls des Geschehens der Branche.


Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Partner bei KROHN Rechtsanwälte, Hamburg. Tätigkeitsschwerpunkt: Lebensmittelrecht und angrenzende Rechtsgebiete sowie Wettbewerbsrecht. Berät national und international tätige Unternehmen sowie Verbände aus den Branchen Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetik und Arzneimittel in allen Fragen rund um die Entwicklung, Kennzeichnung und Bewerbung ihrer Erzeugnisse, Redakteur der ZLR (Zeitschrift für das ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über PC oder MAC
(Online) Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    zusätzlich erhalte ich eine gedruckte Teilnehmer-Mappe
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.