Fleisch-Kennzeichnung kompakt + Sichere Fleischersatzprodukte

Zwei Rechtsupdates zum Vorteilspreis

An zwei Vormittagen (15. Mai und 10. Juni) erhalten Sie Rechtsupdates zur rechtssicheren Kennzeichnung von Fleischprodukten und Fleischersatzprodukten.

  • Rechtssichere Kennzeichnung
  • Irreführung vermeiden
  • Vorgaben für Herkunftskennzeichnung

Das und vieles mehr erfahren Sie in den beiden Seminaren zum Vorteilspreis von 1498,00€. Sie sparen gegenüber Einzelbuchungen 298€.

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7642-7643
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom
Zeitraum:
15.05.2024 bis 10.06.2024
Anmeldeschluss:
08.05.2024
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Mitarbeitende aus den Bereichen QS, QM, Produktentwicklung, Produktion und Marketing
Seminar buchen
Seminar am 15.05.2024 bis 10.06.2024
zzgl. 19% MwSt. (284,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1498,– zzgl. MwSt. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF (auf Wunsch gedruckt)
Beschreibung

Fleisch-Kennzeichnung kompakt

  • Rechtssichere Kennzeichnung von Fleisch: ALS-Stellungnahmen, ALTS-Beschlüsse, Leitsätze und aktuelle Urteile im Blick haben.
  • Vorgaben für Herkunftsangaben: Diese Informationen müssen die Kunden sehen können.
  • Änderung der LMIDV für loses Fleisch: Alle Änderungen, die Sie seit Februar 2024 an Ihrer Theke berücksichtigen müssen.
  • Staatliche und Handels-Tierwohlkennzeichnung: Die Unterschiede kennen und Änderungen umsetzen.
  • Verwertung von tierischen Nebenprodukten: Alle Rechtsvorgaben beachten und Nachhaltigkeit konkret umsetzen.


Sichere Fleischersatz-Produkte

  • rechtssicher kennzeichnen: beziehen Sie ALS-Stellungnahmen, ALTS-Beschlüsse, Leitsätze und aktuelle Urteile mit ein.
  • Irreführung bei der Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Produkten vermeiden: rechtliche Vorgaben und die Leitsätze einbeziehen.
  • eine vegetarische oder vegane Linie in Ihrer Produktion aufbauen: ein Bericht aus der Praxis hilft Ihnen bei der Umsetzung und liefert viele „Does und Dont’s“.
  • neue Proteinquellen erfolgreich nutzen: Vorgaben kennen und richtig anwenden.
  • DIN-Normen korrekt anwenden: Übersicht über relevante Normen und Sicherheit für ihre Umsetzung.

Fleisch-Kennzeichnung kompakt
15.05.2024

08.55 Online Check-in
09.00 Begrüßung

09.05 Herkunftsangaben für Fleisch und die Änderung der LMIDV für loses Fleisch
Clara Schubert

· Diese Herkunftsinformationen müssen Ihre Kunden sehen
· Rind, Schwein und Geflügel: nicht alles ist gleich
· Dies hat sich seit Februar 2024 in der Servicetheke verändert

10.00 Besonderheiten bei der Kennzeichnung von Fleisch (ALS-Stellungnahmen, ALTS-Beschlüsse, Leitsätze und aktuelle Urteile)
Dr. Kirsten Schneehagen

· Das „Fleischetikett“ von allen Seiten betrachtet
· Neuigkeiten aus Wissenschaft und Rechtsgebung
· Beispiele aus der Praxis

11.00 Pause

11.15 Tierwohlkennzeichen in den Startlöchern – Darauf sollten Sie sich vorbereiten
Clara Schubert

· Das „staatliche“ Tierwohlkennzeichen
· Die bestehenden „Handels-Tierwohlkennzeichen“
· Unterschiede beim staatlichen Tierwohlkennzeichen zum bestehenden „Handels“-Tierwohlkennzeichen

12.15 Nachhaltige Verwertung von tierischen Nebenprodukten
Dr. Kirsten Schneehagen

· Das Ziel: Ganzkörperverwertung vom Tier
· Welche rechtlichen Vorgaben gibt es?
· Was sind tierische Nebenprodukte und wie können sie weiter verwertet werden?

13.15 Zusammenfassung und Fragen
13.30 Ende der Veranstaltung

 

Sichere Fleischersatzprodukte
10.06.2024

08.55 Check-in
09.00 Aufbau einer vegetarischen/veganen Produktlinie: Ein Bericht aus der Praxis
Dr. Ingo Stryck

· Entwicklung des Marktes für vegetarische/vegane Produkte
· Strategie Marke vs. Handelsmarke
· Aktuelle Situation, Trends und Blick in die Zukunft

10.00 Kennzeichnung von veganen und vegetarischen Lebensmitteln
Valentin Jäger

· Beanstandungsfreie Namensgebung der „Veggie“ Produkte
· Praktische Anwendung des Leitfadens zu den Leitsätzen für vegane und vegetarische Lebensmittel mit Ähnlichkeit zu tierischen Produkten im Unternehmen
· Welche typischen „Claims“ sind legitim – welche nicht?

11.00 Pause

11.15 Die Zukunft: neue Proteinquellen und In-vitro- Fleisch
Lena Kunkel

· Bedeutung neuer Proteinquellen
· Alternative Proteine mit Zukunft
· Pflanzliche Proteinquellen – Fleischersatz auf Pflanzenbasis
· Novel Food: Rechtliche Aspekte
- Insekten: Nutzen und Vorteile
- Mikrobielle Proteine - Mykoproteine und Co.
· In-vitro-Fleisch – Alternativen aus dem Labor
· Zukunftsaussicht – Wo geht die Reise hin?
· Tipps aus der Praxis – Beispiele zeigen, dass und wie es geht

12.15 Die Umsetzung der DIN-Norm zu Veggie Food und die geplante DIN-Norm für Plant based food
Valentin Jäger

· Vegan und vegetarisch: Abstufungen richtig verstehen
· Anforderungen verstehen und umsetzen
· Nachweisführung im Managementsystem integrieren
· Vegan und vegetarisch richtig ausloben
· Plant based – Umgang mit dem Qualitätsmerkmal

13.15 Ende der Online-Veranstaltung

Referenten

Valentin Jäger, geboren 1983, ist verheiratet und lebt mit seiner Familie bei Freiburg im Breisgau. Er hat an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg "Instructional Design, Bildungsplanung und Kognitionswissenschaften"studiert. Nach dem Studium arbeitete er als freier Unternehmensberater, dies führt er bis heute nebenberuflich fort. Schwerpunkte sind dabei Beratung zur Einführung und Verbesserung integrierter Managementsysteme, ...


Oecotrophologin, seit 1999 als Projektmanagerin für Herkunftskennzeichnung von Fleisch bei der ORGAINVENT in Bonn. Tätigkeitsschwerpunkte: Beratung, Schulung und Unterstützung von Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette Fleisch bei der Umsetzung der EU-Rechtsverordnungen zur Herkunftskennzeichnung von Rind-, Schweine-, Schaf, Ziegen- und Geflügelfleisch.


Bachelor- und Masterstudium in Agrarwirtschaft in Soest, Masterarbeit und Trainee-Programm bei der ORGAINVENT GmbH in der QS Bündelung, seit 2020 Abteilungswechsel von der QS Bündelung in die Abteilung Herkunftskennzeichnung von Fleisch.


Diplom-Ökotrophologe; Verantwortet das Marketing der PHW Gruppe (WIESENHOF, BRUZZZLER, GREENLEGEND). Darüber hinaus ist er Mitglied im Nachhaltigkeitsrat und wissenschaftlichen Beirat des Unternehmens und arbeitet als Leiter des Arbeitskreises Kommunikation der IDEG (Informationsgesellschaft Deutsches Geflügel). Er startete nach der Promotion im Pharma-Marketing uns ist mittlerweile seit mehr als zwei Jahrzehnten im Marketing für Lebensmittel tätig.

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
  • Aktion Baum: Teilnehmer-Mappe als PDF-Version
    Aktion Baum: 1 Baum - 0 SeminarordnerWenn Sie auf die Seminarmappe in gedruckter Form verzichten und die PDF-Version wählen, leistet Behr's einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und lässt für jede nicht produzierte Mappe einen Baum pflanzen.

Leider ist der Seminarflyer noch nicht verfügbar.

Tragen Sie sich einfach in das Formular ein und wir senden Ihnen den Flyer zu, sobald er finalisiert ist.
Ihre Daten werden zu keinem anderen Zweck genutzt.

Vorname:
Nachname:
E-Mail-Adresse:*
 
Sicherheitscode:*
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

 
*Diese Angaben sind notwendig
 
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.