Food Fraud Prävention 2.0

So gestalten Sie Ihr Risikomanagement als optimalen Schutzschild

Nach nur einem Online-Seminar-Tag werden Sie:
• ab dem Wareneingang die Rohwaren-Authentizität sichern.
• sich vor Tätern schützen.
• Risiko- und Verwundbarkeitsanalysen effizienter und treffsicherer durchführen.
• Authentizität mit interdisziplinären Möglichkeiten belegen.
• die Top-5 Lücken in der Food Fraud Abwehr schließen.

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7658-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom Zoom

Inklusive:
Zugang zu dem Online-Modul "Praxishandbuch Hygiene und HACCP" - ab Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach Ende des Seminars
Zeitraum:
22.04.2024
Anmeldeschluss:
15.04.2024
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Produktentwicklung, Qualitätsmanagementbeauftragte, Führungskräfte im QS, Mitarbeiter aus QM oder QS und Laboren sowie Mitarbeiter im Einkauf von Rohwaren.
Seminar buchen
Seminar am 22.04.2024
zzgl. 19% MwSt. (284,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.498,– zzgl. MwSt. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.
Beschreibung

Nach nur einem Online-Seminar-Tag werden Sie:
• Ihre Präventionsstrategie deutlich verbessern: Interdisziplinäres Horizont-Screening gezielt einsetzen und ab dem Wareneingang die Rohwaren-Authentizität sichern.
• sich vor Tätern schützen: Abläufe in Täterunternehmen berücksichtigen und charakteristische Hinweise während Betriebsbegehungen richtig deuten.
• die Anforderungen der gängigen Standards erfüllen: Risiko- und Verwundbarkeitsanalysen effizienter und treffsicherer durchführen.
• Sensorik und Analytik für Ihre Ermittlungen nutzen: Authentizität mit interdisziplinären Möglichkeiten belegen.
• Ihr Risiko minimieren: Die Top-5 Lücken in der Food Fraud Abwehr schließen.

Ihr Plus
Nutzen Sie ab dem Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach dem Seminar das Modul „Praxishandbuch Hygiene & HACCP“ in BEHR’S…ONLINE. Früh anmelden lohnt sich! So bereiten Sie sich optimal vor und sichern die Umsetzung in Ihrem Betrieb.

08.55 Online Check-in
09.00 Begrüßung, Vorstellung

09.45 „Täterverständnis“: Ansätze von Food Fraud frühzeitig erkennen
· Ungenauigkeit der Definition von Food Fraud
· Bandbreite von Food Fraud: von Produktverbesserungsabsicht bis zur Bereicherung mit Gesundheitsgefährdung
· Das rechtliche Dilemma und Lösungsansätze
· Produktkontrolle mittels Laboranalytik – Prozesskontrolle über Audits: Ist die Reduktion der Täter auf eine „geldgierige Blackbox“ angemessen?
· Von der Forensik lernen: Analogien und Thesen

10.30 Abwehr von Food Fraud: Methoden kennen und kombinieren
· Warenkunde als wichtige Kompetenz im Unternehmen für die richtige Erstellung der Verwundbarkeitsanalyse
· Laboranalytik und Sensorik zur Identifikation von Verfälschungen
· Grenzen der Laboranalytik und abgeleitetes „Nachschärfen“ von Lieferantenverträgen

11.45 Pause

12.00 Food Fraud im IFS Food: was Sie beachten müssen
· Das fordert der Standard?
· Worauf achten Auditoren?
· Die IFS-Richtlinie „Bekämpfung von Produktbetrug“ pragmatisch im eigenen Unternehmen nutzen.
· Zentrales Werkzeug: die Verwundbarkeits-Analyse
· Exkurs: (Sonder-)Rolle der Verpackungen
· Trotz hohem IFS-Score können Sie zum Opfer von Food Fraud werden:
- die Top 5 der Abwehrlücken
- Maßnahmen, um diese Lücken zu schließen

13.00 Mittagspause

14.00 Durch interdisziplinäre Kompetenzen eine wirksame Abwehrorganisation aufbauen
· Geschäftszahlen, Medien, soziale Netzwerke und Rhetorik richtig deuten
· Verstehen, wie Food Fraud in den „Täterunternehmen“ funktioniert
· Täterklassen (er)kennen, Audits noch besser nutzen
· Beispiele aus der Praxis eines Ermittlers
· Datenschätze nutzen: Risiken antizipieren, Enttarnung von Qualitätserosion und „Prozentverfälschungen“ mittels Datenanalysen
· Data Science, maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz, Blockchain: Wo geht die Reise hin?
· Zusammenfassend: Grundbausteine einer schlagkräftigen Abwehrorganisation

16.00 Pause

16.15 Workshop: Ableitung von Kausalketten und Verfälschungsrisiken aus Makroszenarien
Enttarnen Sie indirekte und versteckte Risiken und erkennen Sie die unmittelbaren Fraud-Möglichkeiten daraus, indem Sie die bisherigen Inhalte des Seminars auf zwei realistische Szenarien anwenden.

17.10 Abschlussdiskussion und offene Fragen
ca. 17.30 Ende des Online-Seminars

Referenten

ist Diplom-Physiker (TU Dortmund) und promovierter Werkstoffwissenschaftler (TU-Berlin). Er arbeitete lange in der Luftfahrt und wechselte 2009 in die Lebensmittelsicherheit. Nach neun Jahren bei einem internationalen und börsennotierten Labordienstleister machte er sich selbstständig. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten heute zählen: forensische Inspektionen, Kausalkettenaufklärung sowie Risikoanalysen mit besonderer Erfahrung in den Bereichen ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom Zoom

Inklusive:
Zugang zu dem Online-Modul "Praxishandbuch Hygiene und HACCP" - ab Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach Ende des Seminars

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
  • Aktion Baum: Teilnehmer-Mappe als PDF-Version
    Aktion Baum: 1 Baum - 0 SeminarordnerWenn Sie auf die Seminarmappe in gedruckter Form verzichten und die PDF-Version wählen, leistet Behr's einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und lässt für jede nicht produzierte Mappe einen Baum pflanzen.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.