HACCP nach dem EU-Leitfaden

Mehr gelebte Sicherheit für jede Betriebsgröße

Nach nur einem Seminar-Tag werden Sie:
• anhand von nur 7 Grundsätzen ein sicheres System aufbauen, pflegen und dokumentieren
• vom reinen Abarbeiten der Anforderungen zu einem gelebten HACCP-System kommen
• für mehr Sicherheit in der Produktion und im Audit sorgen
• mehr Flexibilität und Übersicht für Ihr Qualitätsmanagement erreichen
• mit einfacher Systematik alle Betriebsbereiche erfassen, bewerten und überwachen
• unnötige CCPs vermeiden und dadurch Zeit und Aufwand reduzieren

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7434-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung.

Zeitraum:
27.10.2022
Anmeldeschluss:
20.10.2022
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Mitarbeiter aus dem Qualitätsmanagement oder der Qualitätssicherung kleiner und mittelständischer Unternehmen, HACCP-Beauftragte und HACCP-Teamleiter sowie -Teammitglieder, Qualitätsmanagementbeauftragte, Führungskräfte im QS.
Seminar buchen
Seminar am 27.10.2022
zzgl. 19% MwSt. (246,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.298,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.

Erweiterte Stornomöglichkeit:
Um noch flexibler zu sein, haben Sie aus aktuellem Anlass eine erweiterte Stornomöglichkeit bei diesem Online-Seminar: sollten Sie plötzlich und unerwartet an der Teilnahme verhindert sein, so haben Sie die Möglichkeit, bis zum Vorabend des ersten Seminartages ihre Teilnahme ohne Angabe von Gründen abzusagen. Sie erhalten dann einen Seminargutschein im vollen Umfang der Seminargebühr den Sie bis zum Ende 2022 bei der BEHR’S…AKADEMIE für ein Seminar Ihrer Wahl einlösen können. Die anderen Stornomöglichkeiten bleiben selbstverständlich zusätzlich bestehen. Somit planen Sie unbeschwert Ihre Teilnahme.

Beschreibung

Nach nur einem Seminar-Tag werden Sie:
• anhand von nur 7 Grundsätzen ein sicheres System aufbauen, pflegen und dokumentieren
• vom reinen Abarbeiten der Anforderungen zu einem gelebten HACCP-System kommen
• für mehr Sicherheit in der Produktion und im Audit sorgen
• mehr Flexibilität und Übersicht für Ihr Qualitätsmanagement erreichen
• mit einfacher Systematik alle Betriebsbereiche erfassen, bewerten und überwachen
• unnötige CCPs vermeiden und dadurch Zeit und Aufwand reduzieren

 

Behr’s Online Seminare: Ihre Vorteile
• Aktuelle Themen auf den Punkt gebracht
• Interaktive Seminarveranstaltung mit der Möglichkeit, individuelle Fragen live zu stellen
• Ihre individuellen Fragen können vorab per E-Mail eingereicht werden: akademie@behrs.de
• Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden
• Charts zum Download, auf Wunsch auch gedruckte Seminarunterlagen
• Keine Reisezeit, keine Hotelkosten
• Eine Software-Installation ist nicht nötig (zu nutzende Browser: Google Chrome, Safari, Microsoft Edge, Firefox)

09.00 Online Check-in

 

09.10 Vorstellungsrunde der Teilnehmer und des Referenten

 

09.30 Der EU HACCP-Leitfaden (2016/C 278/01)
· Vorteile des Leitfadens gegenüber anderen Herangehensweisen zur Erstellung eines HACCP-Systems nutzen, um mehr Sicherheit im Betrieb und im Zertifizierungs-Audit zu erreichen
· Ihr HACCP-System nach dem Leitfaden: Weg vom Abarbeiten der Anforderungen der Zertifizierungsstandards hin zu einem gelebten HACCP-System im Unternehmen
· Mehr Verständnis für die Hintergründe von HACCP gewinnen, um ein eigenes HACCP-System zu erarbeiten
· Zusammenhänge zwischen dem EU-Leitfaden und den Zertifizierungsstandards herstellen und die Implementierung dadurch erleichten
· Verweise auf die KO-Kriterien vom BRC, IFS Food und IFS Broker, um mögliche Lücken schnell zu füllen

 

10.15 Anhang I: Wichtige PRPs für alle Lebensmittelproduzenten
Teil 1: Rahmenbedingungen der Produktion

· 2.1 Infrastruktur und Gebäude
   - Gefahrenquellen aus der Umgebung identifizieren, um Risiken von Anfang an zu vermeiden
· 2.2 Reinigung und Desinfektion
   - Effektiv und rückstandsfrei reinigen und desinfizieren, um die Hygieneanforderungen zu erfüllen
· 2.3 Schädlingsbekämpfung & Prävention
   - Entwicklung eines Überwachungsprogrammes sowie dessen Implementierung und Aufrechterhaltung für eine schädlingsfreie Herstellung
· 2.4 Technische Wartung
   - Wartungspläne und -vorgänge überwachen, um Gefahrenpotenziale zu vermeiden

 

11.15 Pause

 

11.30 Anhang I: Wichtige PRPs für alle Lebens- mittelproduzenten
Teil 2: Risiken aus der Produktionsumgebung beherrschen

· 2.5 Kontaminanten
   - Physikalische und chemische Gefahren kennen, ihre Ursachen identifizieren und Maßnahmen zur Verhütung ergreifen
· 2.6 Allergene
   - Die Gefahrenquelle dauerhaft und lückenlos beherrschen

 

12.15 Mittagspause

 

13.15 Anhang I: Wichtige PRPs für alle Lebens- mittelproduzenten
Teil 3: Relevante Faktoren, die sich auf die Herstellung auswirken

· 2.7 Abfälle
   - Sichere Entsorgung und Behandlung im Betrieb
· 2.8 Wasser und Luft
   - Der richtige Einsatz in der Herstellung und die richtige Qualität für den Einsatz als Betriebsmittel sicherstellen
· 2.9 Personal
   - Hygiene und Gesundheitsstatus der Mitarbeiter als potenzielle Gefahrenquellen ausschließen
· 2.10 - 2.12 Rohstoffe, Lieferanten, Spezifikationen, Temperatur, Methodik
   - Durch systematisches und konsequentes Vorgehen auch den Fehlern außerhalb des eigenen Unternehmens vorbeugen oder begegnen und die eigene Produktsicherheit gewährleisten

 

14.15 Pause

 

14.25 Anhang II: Verfahren zur Gefahrenanalyse
· Grundsätze und Ziele in Erinnerung rufen, um das eigene System auf das Wesentliche zu fokussieren und die richtigen Vorbereitungen zu treffen
· Der Aufbau eines effizienten HACCP-Plans für ein schlankes und gut zu beherrschendes System nach den sieben Grundsätzen (zur Wiederholung)
   - Gefahrenanalyse (Grundsatz 1)
   - CCPs (Grundsatz 2)
   - Grenzwerte (Grundsatz 3)
   - Monitoring (Grundsatz 4)
   - Korrekturmaßnahmen (Grundsatz 5)
   - Verifizierung und Validierung (Grundsatz 6)
   - Dokumentation (Grundsatz 7)

 

15.35 Pause

 

15.45 Anhang III: Flexibilisierung des HACCP-Konzepts
· Vorteile, die aus einem flexiblen System entstehen, um dem Qualitätsmanagement im Alltag Handlungsspielräume zu eröffnen
· Was auch kleinste Betriebe brauchen, um zu einem einfachen HACCP-Plan ohne kritische Kontrollpunkte zu gelangen
· Chancen an denen Flexibilität in den verschiedenen Anforderungen des Systems genutzt werden könnten (z. B. Grenzwerte, Monitoring, Dokumentation)

 

16.30 Abschlussdiskussion

 

ca. 17.00 Ende des Online-Seminars

Referenten

(Dipl. Ing. der Lebensmitteltechnologie);über 30 Jahre für die Dr. Oetker Gruppe auf unterschiedlichen Positionen im internationalen Einsatz; Mitarbeit bei Aufbau und Integration von zahlreichen Gesellschaften, fachlich verantwortlich für QS, QM und Produktentwicklung, lange Bindeglied zwischen internationalem Einkauf und Produktentwicklung; harmonisierte zahlreiche internationale QS-Systeme. Gründungsmitglied des Runden Tisches für ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de



Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung.


Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.