Hamburger Kosmetiktage

Sicherheit gewinnen bei Herstellung, Werbung, Analytik und rechtlicher Beurteilung

Sicherheit auf allen Ebenen, weil Sie

  • Urteile und Leitlinien als Fundament für die Umsetzung rechtlicher Vorschriften nutzen
  • trendige Claims wissenschaftlich stützen, um Beanstandungen zu vermeiden
  • Möglichkeiten und Grenzen bei der Analytik von Mikroplastik kennen
  • die mikrobiologische Sicherheit Ihrer Produkte gewährleisten
  • Anforderungen an Verpackung für den Sicherheitsbericht erfüllen
  • Ihr Fremdkörpermanagement sicher gestalten
  • Mängel beim Sicherheitsbericht ausschließen
  • den Trend zu Ethik und Nachhaltigkeit für Ihre Produkte umsetzen
  • Risiken des Influencer Marketings kennen und die Chancen nutzen
  • beim Export in die Schweiz alles richtig machen
  • Ihr wertvolles Netzwerk gewinnbringend ausbauen

 

Tüv Süd

Seminarinfos
Veranstaltungsort:
East Hamburg
Simon-von-Utrecht-Str. 31
20359 Hamburg
Zeitraum:
12.11.2019 bis 13.11.2019
Anmeldeschluss:
29.10.2019
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte der Kosmetikbranche aus den Bereichen QM/QS, Marketing, Produktentwicklung und Recht, Mitarbeiter aus Dienstleistungslaboren, Consultingbüros und Untersuchungsämtern
Seminar buchen
Seminar am 12.11.2019 bis 13.11.2019
zzgl. 19% MwSt. (341,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.798,- zzgl. Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten sind die Seminarunterlagen (je nach Freigabe auch als PDF-Datei), Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausengetränke. Zum Abschluss des ersten Tages lädt der Veranstalter zu einem Stadtteilrundgang und zum anschließenden Get-Together ein. Für Ihr leibliches Wohl ist dabei gesorgt.

Tag 1:

09.45 Check-In mit Begrüßungskaffee

 

10.00 Begrüßung der Teilnehmer

 

WISSENSCHAFT - FORSCHUNG - INNOVATIONEN

 

10.15 Dr. Tilmann Reuther - Aktuelle Forschungen der Fachrichtung Kosmetikwissenschaft: Erläuterungen zu der Posteraustellung der Studierenden der Fachrichtung Kosmetikwissenschaft

 

10.35 Dr. Tilmann Reuter - Aktuelles zum Thema Hautmikrobiom für die Herstellung kosmetischer Mittel

  • Was ist das physiologische Mikrobiom der Haut? Zusammensetzung, Physiologie und nomenklatorische Aspekte
  • In vivo Untersuchungsmethoden
  • Implikationen für verschiedene Hautzustände

 

11.15 Kaffeepause - Zeit für Networking

 

Werfen Sie einen Blick auf die Poster der Studierenden der Fachrichtung Kosmetikwissenschaft der Universität Hamburg zu aktuellen Arbeiten und stellen Sie den Studierenden Ihre Fragen

 

RECHT

 

11.45 Dr. Andreas Reinhart - Neues im Kosmetikrecht - Tipps für die Umsetzung neuer rechtlicher Vorgaben im Alltag

  • Was können wir aus der aktuellen Rechtsprechung für die Praxis folgern?
  • Welche Auswirkungen hat das "Technical Document" auf den Markt?
  • Was bringt die Novellierung des Fertigpackungsrechts?

 

12.30 Dr. Jürgen Blaak - Trendige Claims hinreichend wissenschaftlich stützen und so bei Beanstandungen gut vorbereitet sein

  • Vom Megatrend zum Konsumententrend zur Innovation
  • Marktbetrachtung: Aktuelle Trends und deren Claims
  • "Best Practice": Die Trias der Claimsubstantiierung
  • Vom Wunschclaim zur Studie und zurück zur konkreten Auslobung

 

13.15 Gemeinsames Mittagessen - Zeit für Networking

 

14.15 Dr. Bernard Cloëtta - Das müssen Sie beim Export in die Schweiz beachten: Nationale Besonderheiten im Schweizer Kosmetikrecht

  • Die Schweiz: Statistische Daten und wichtige Marktinformationen
  • Besonderheiten der Schweizer Gesetzgebung gegenüber dem EU-Kosmetikrecht
  • Informationen zum Gesetzesvollzug durch die Behörden
  • Schwerpunktaktivitäten des SKW

 

15.00 Kaffeepause - Zeit für Networking

 

ANALYTIK - HYGIENE - BEURTEILUNG VON BEFUNDEN - WIRKSAMKEITSNACHWEISE

 

15.30 Darena Schymanski - Mikroplastik auf der Spur

  • Die Mikroplastik-Debatte: Wo kommt es her, wo soll es hin?
  • Die "Ban-the-microbeads"-Kampagne, Sinn und Unsinn einer mediengesteuerten Politik
  • Analytische Methoden zur Identifizierung: Gegenüberstellung, Grenzen und Möglichkeiten der Analytik von Mikropartikeln
  • Erfolgreiche Wege zur Vermeidung im Produkt

 

16.15 Bernhard Fellenberg - Mikrobiologische Produktsicherheit gewährleisten

  • Wie sind positive mikrobiologische Befunde zu bewerten? Was ist zu tun?
  • Who is who? Häufige Keime und warum eine Identifizierung sinnvoll ist
  • Wie sind Ergebnisse eines Konservierungsbelastungstests zu bewerten?
  • Häufige Fehler bei der mikrobiologischen Produktuntersuchung
  • Grenzfälle bei Analysenergebnissen: Wie können Sie vorgehen?

 

17.30 Treffpunkt Rezeption East Hotel

Ein Stadtteilrundgang mit dem Original St. Pauli Nachtwächter bis 19.00

 

19.30 BEHR'S Get-Together

Im Anschluss an den 1. Tag begrüßt Sie der Behr's Verlag zum Get-Together im Gasthaus Heimathafen, Baumwall 5-7. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Referenten bei Hamburger Spezialitäten.

 

Tag 2:

08.30 Treffpunkt Rezeption East Hotel

Gemeinsame Fahrt zur Universität und Führung durch die Uniräume der Abteilung Kosmetikwissenschaft durch Dr. Tilmann Reuter

Universität Hamburg, Institut für Biochemie und Molekularbiologie, Fachrichtung Kosmetikwissenschaft, Papendamm 21

 

Nutzen Sie den exklusiven Einblick in die Forschungseinrichtung der Kosmetikwissenschaft.

 

09.00 Präsentation einiger Messgeräte durch Studenten

 

10.00 Pünktliche Abfahrt zum EAST Hotel

 

oder

 

09.00 Dr. Andreas Reinhart (im Vortragssaal)

Fragen & Antworten zur Kennzeichnung von kosmetischen Mitteln

Bei einer Tasse Kaffee können Sie in lockerer Atmosphäre Ihre Fragen rund um das Thema Kennzeichnung stellen und gemeinsam Antworten erarbeiten.

 

ÜBERWACHUNG UND QUALITÄTSMANAGEMENT

 

10.30 Christophe Goldbeck - Anforderungen an Verpackungen für den Sicherheitsbericht aus Sicht der Überwachung

  • Sicherheitsbewertung bei Kosmetikverpackungen
  • Worauf sollte man achten?
  • Checkliste für die Verpackungen
  • Konformitätserklärung für die Verpackungen in der Kosmetikindustrie

 

11.15 Kaffeepause - Zeit für Networking

 

11.45 Dr. Ingrid Neudorfer-Schwarz - Fallstricke bei der Überprüfung des Sicherheitsberichts

  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit der Überwachungsbehörden und der Fachbehörde?
  • In diesen Fällen erfolgt eine Überprüfung der Produktinformationsdatei und des Sicherheitsberichtes
  • Welche Probleme treten auf und welche Mängel werden häufig festgestellt?
  • Mögliche rechtliche Folgeschritte

 

12.30 Christoph Bohnsack - Fremdkörpermanagement in der Kosmetikindustrie sicher gestalten

  • Welche Vorgaben gibt es aktuell?
  • Risiko- und Gefahrenanalyse
  • Möglichkeiten der Umsetzung
  • Grenzen und Hindernisse
  • Aktuelle Fälle und wie diese zu verhindern sind

 

13.15 Gemeinsames Mittagessen - Zeit für Networking

 

HERSTELLER UND VERBRAUCHER

 

14.15 Anna Pauleit - Chancen und Risiken des Influencer Marketings

  • Chancen des Influencer Marketings, Plattformen und Auswahlkriterien
  • Risiken des Influencer Marketings: Verbote, Pflichten und Folge von Verstößen
  • Tipps für die Praxis: Steuerung, Kooperationsverträge und Kennzeichnung von Werbe-Postings

 

15.00 Kaffeepause - Zeit für Networking

 

15.30 Sven Gehrig - Im Trend: Ethik und Nachhaltigkeit

  • Was ist Nachhaltigkeit und welche Bereiche betrifft es in der Kosmetik?
  • Nachhaltigkeit bei Inhaltsstoffen
  • Nachhaltigkeit einer Marke/Firmenphilosophie
  • Gibt es so etwas wie nachhaltige Claims?

 

16.00 Stefanie Offers/Dr. Sandra Helling - Grünes Licht für die Kosmetikbranche? Wie nachhaltig sind die Verpackungen?

  • Materialien und Umweltaspekte
  • Marktüberblick
  • Tipps für die Umstellung

 

16.30 Abschlussdiskussion

 

16.45 Ende der Veranstaltung

Seminarleitung

Dermatologe, Dozent für Kosmetikwissenschaft an der Uni Hamburg, Themenbereiche Hautphysiologie, Kosmetikchemie, Allergologie und Berufsdermatologie. Schwerpunkt seiner Tätigkeit: Prüfung von Pharmaka aus der ästhetischen Medizin im Rahmen von klinischen Studien der Phase III und IV, klinische Prüfung von Medizinprodukten in der ästhetischen Dermatologie und wissenschaftliche Evaluation von dermatokosmetischen Produkten und Formulierungen. ...


Rechtsanwalt, Partner der Sozietät REINHART Rechtsanwälte PartmbB, München. Zusätzlich ist er Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der TU München und der Uni Salzburg. Er berät Unternehmen der Lebensmittelbranche sowohl bei der Entwicklung von Produkte als auch bei der Erarbeitung neuer Marketingkonzepte und vertritt diese in verwaltungs-, wettbewerbs- und strafrechtlichen Verfahren. Neben zahlreichen Zeitschriftenpublikationen zu ...

Referenten

Staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin, Leitung des Arbeitsgebiets "Elemente, Stabilisotope, Nanopartikel, Mikroplastik, Bestrahlung & Radioaktivität"am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe (CVUA-MEL) in Münster, davor Dezernentin der Abteilung "Chemie tierischer Lebensmittel"am Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz, Bad Langensalza.


Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe (CVUA-MEL); seit 2013 am CVUA-MEL zuständig für Kosmetika und Bedarfsgegenstände; Dozent an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster; vor der Tätigkeit am CVUAMEL Gutachter, wissenschaftlicher Sachverständiger, Projekt- und Bereichsleiter in Handelslaboratorien (WESSLING und SGS Institut Fresenius).


Diplom Kosmetologin mit Schwerpunkt Hautphysiologie, Dermatologie und allgemeiner Humanbiologie, Geschäftsführerin der Beratungsagentur Hello! cosmetic projects (Dr. Sandra Helling und Stefanie Offers GbR) für die Kosmetikindustrie, davor wissenschaftliche Produktmanagerin bei P&M Cosmetics und freiberufliche Journalistin und Beraterin für die Kosmetikbranche.


Staatlich geprüfter Diplom-Lebensmittelchemiker, bei WALA Heilmittel GmbH für Dr. Hauschka Naturkosmetik im Bereich Kosmetiksicherheit und -information tätig; Mitglied der AG Kosmetische Mittel der LChG und des unabhängigen wissenschaftlichen Gremiums "Scientific Committee"des Naturkosmetikverbandes NATRUE.


Kosmetikwissenschaftler, seit 2012 bei der KNEIPP GmbH in der Abteilung F&E und Produktrecht tätig. Als Head of Cosmetic Science and Regulatory Affairs ist er verantwortlich für kosmetische Forschung, Claim support, Kosmetovigilanz und den regulatorischen Themen zur Kosmetik. Er ist Mitglied in verschiedenen Fachverbänden und leitet die DGK-Fachgruppe "Hautreinigung". Er publiziert und hält Vorträge zu unterschiedlichen ...


Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker, Promotion im Bereich Hygiene und Mikrobiologie an der Universität Heidelberg, aktuell tätig als Gutachter für die Bereiche Kosmetik und Arzneimittel bei dem akkreditierten Auftragslabor Firma BAV Institut in Offenburg, vorher lange Jahre verantwortlich für den Bereich Kosmetik und Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel bei der Firma Wessling, Mitarbeit u.a. in der GDCh-Fachgruppe Kosmetische Mittel, ...


Diplom-Chemikerin, DGK-Sicherheitsbewerterin und seit 2011 selbstständig mit SH. SAFE-cos tätig, Erweiterung des Geschäftsbereiches 2018 mit Hello! cosmetic projects, berät und unterstützt im Produkt-, Projekt- und Qualitätsmanagement, bei der Herstellung, Abfüllung und Verpackung kosmetischer Produkte, prüft deren Sicherheit und Konformität, Marketing und Claims und führt Notifizierungen durch; Mitglied der GDCh, FFCh und der DGK.


Staatliche geprüfter Lebensmittelchemiker, seit 2010 bei Mann & Schröder Cosmetics, leitet er die Bereiche Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement und Umwelt. Er ist verantwortlich für die Risiko- und Gefahrenanalyse sowie die Einhaltung der Qualitäts- und Hygienestandards; Erfahrungen in der Umsetzung von IFS-HPC, BRC, GMP und ISO 9001.


Jurist (Uni Zürich), seit 2003 Direktor des Schweizerischen Kosmetik- und Waschmittelverbandes, ehrenamtliches Mandat als Stiftungsrat von "Look Good Feel Better Schweiz", einem kostenlosen Beistand für Krebspatienten, Delegierter bei Economiesuisse und Vorstandsmitglied "Swiss Associations Managers". Zuvor gerichtliches Praktikum und Berufung zum Staatsanwalt in Zürich.


Dr. Ingrid Neudorfer-Schwarz ist eine staatl. geprüfte Lebensmittelchemikerin am Bayrischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im Arbeitsgebiet Kosmetik und Tabak; Seit 2002 Sachverständige für die Untersuchung und Beurteilung kosmetischer Mittel in der amtlichen Überwachung; fachliche Unterstützung der Überwachungsbehörden bei der Überprüfung der Produktinformationsdatei; aktive Mitarbeit in Normungsgremien für die Analytik ...


Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Genf, berufsbegleitend Master of Mediation an der Fernuniversität in Hagen. Seit 2017 berät sie als Associate Legal Manager bei der Colgate-Palmolive Services CEW GmbH die Colgate-Gesellschaften der DACH-Länder schwerpunktmäßig in Fragen des Wettbewerbsrechts und des Produktrechts, insbesondere zu Fragen des Kosmetikrechts. Davor Syndikusrechtsanwältin mit Schwerpunkt Lebensmittel- und Produktrecht ...

Veranstaltungsort
East Hamburg
Simon-von-Utrecht-Str. 31
20359 Hamburg

Telefon: 040-309930
Fax: 040-30993200
Homepage: www.east-hamburg.de
E-Mail: info@east-hamburg.de
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.