Kritische Fälle im QM- und QS-Alltag

Souverän bearbeiten - einfach lösen

Nach dieser Veranstaltung werden Sie:


• kritische Reklamationen von Handel und Kunden sicher bearbeiten und typische Fehler vermeiden
• Krisensituationen im Ernstfall gelassen lösen
• Rechtliche Anforderungen bei Problemfällen besser im Blick haben
• Vorgehensweisen und Methoden kennen, um künftig Ursachen kritischer Situationen schneller zu finden
• Problemfälle sicherer bearbeiten
• Auf unvorhergesehene Entwicklungen bei Problemfällen richtig reagieren
• Souveräner auftreten in kritischen Situationen
• Zielgerichtet und verständlich kommunizieren

Tüv Logo

Seminarinfos
Veranstaltungsort:
JUFA Hamburg Hafen City
Versmannstr. 12 -14
20457 Hamburg
Zeitraum:
22.04.2020 bis 23.04.2020
Anmeldeschluss:
08.04.2020
Plätze verfügbar
Seminar buchen
Seminar am 22.04.2020 bis 23.04.2020
zzgl. 19% MwSt. (322,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.698,- zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind die Seminar- und Workshopunterlagen (je nach Freigabe auch als PDF-Datei), Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausengetränke. Zum Abschluss des ersten Tages lädt der Veranstalter zum Behr’s Get-Together ein.
Beschreibung

Das QM-PRAXIS-FORUM
• zeigt Lösungsmöglichkeiten für aktuelle Problemstellungen in der Lebensmittelbranche auf
• zeichnet sich durch fachspezifische Diskussionen aus
• bietet mit den in den Workshops erarbeiteten Lösungen Vorgehensweisen für den eigenen Betrieb
• ermöglicht Erfahrungsaustausch und Networking mit Referenten und Branchenkollegen

 

In Workshops erarbeiten Sie Lösungswege für kritische Alltags-Fälle. Hier erhalten Sie von den Referenten praxiserprobte Vorgehensweisen, um in Zukunft bestens auf kritische Fälle und schwierige Reklamationen vorbereitet zu sein.

Tag 1

09.00 Check-in mit Begrüßungskaffee


09.15 Begrüßung der Teilnehmer und Ablauf der Veranstaltung

 

09.30 Diana Röwer

Themenbereich Krisenmanagement
Krisenmanagement im Ernstfall: Verantwortung, Anforderungen und Aufgaben

· Definition Krise/ Krisenmanagement
· Zielgerichtete Vorbereitung - Lösungsansätze für den richtigen Umgang mit besonderen Situationen
· KVP durch Nachbearbeitung einer Krise
· Anforderungen durch IFS und BRC


10.30 Kaffee- und Kommunikationspause

 

10.45 Roland Klingbeil

Themenbereich Selbstmanagement
Mit guter Selbstorganisation die Aufgabenflut bei Problemfällen sicher beherrschen 

Zeitmanagement ist Selbstmanagement
· Wie beuge ich mit gutem Selbstmanagement Überlastungen vor?
· Wie behalte ich den Überblick über die vielfältigen Aufgabenbereiche und Projekte?
· Wie priorisiere ich diese sinnvoll?
· Wie grenze ich mich ggf. erfolgreich ab?
· Wie arbeite ich meine anstehenden Aufgaben zielorientiert und strukturiert ab?
· Welche Hilfsmittel unterstützen mich dabei?


11.30 Roland Klingbeil

Themenbereich Kundenreklamationen
Passende Antworten – positive Resonanzen erreichen!

· Reklamationen sicher beantworten
· Textbausteine für Ihre Reklamationen erfolgreich einsetzen
· Positive Kundenreaktionen erzeugen

Nach dem Seminar erhalten Sie Textbausteine für Ihr Risikomanagement


12.15 Gemeinsames Mittagessen

 

13.15 Thomas Schmid
Themenbereich Fremdkörpermanagement
So verhindern Sie kritische Fremdkörper-Fälle

· Wie vermeiden Sie Fremdkörper in Produkten?
· Wie sieht eine schnelle und genaue Ursachenforschung aus?
· Wie bewerten Sie Fremdkörperfunde und was sollten Sie in der Gefahrenanalyse anpassen?
· Welche rechtlichen Vorschriften sollten Sie im Auge behalten?

 

Praxisfall:
Reklamation einer Glasscherbe im Produkt Kunde reklamiert beim Hersteller

Anhand des Falles einer Glasscherbe im Produkt wird Ihnen die Vorgehensweise erläutert, mit der dieser Fall aus der Praxis gelöst wurde. Sie erhalten einen konkreten Lösungsweg für zukünftige Fälle mit Fremdkörpern.

 

14.45 Kaffee- und Kommunikationspause


15:15 Diana Röwer
Themenbereich Produkt-Verunreinigung Verkehrsfähigkeit sichern und risikoorientiert überwachen
· Wann sind Produkte noch verkehrsfähig?
· Vorgehensweise zur sicheren Ursachenforschung bei Verunreinigungen
· Welche Maßnahmen sind im Unternehmen einzuleiten?
· Wie sollte intern und extern kommuniziert werden?
· Welche rechtlichen Vorgaben sind einzuhalten?
· Wie vermeiden Sie zukünftige Produkt-Verunreinigungen?

 

Praxisfall:
Hoher Mutterkorn-Alkaloid-Anteil im Produkt
Anhand des Falles „Hoher Mutterkorn-Alkaloid-Anteil“ erhalten Sie praxiserprobte Lösungsansätze, um zukünftige Kontaminationen in Produkten schnell und souverän zu lösen und zu verhindern.

 

17.00 Zusammenfassung des 1. Tages


ab 18.00 Behr’s Get-Together in der Szene-Bar „Toni“ – Hafencity Hamburg

 

Tag 2

09.00 Thomas Schmid
Themenbereich Schädlingsmanagement
Workshop: Insekt im Brot
· Wie konnte das Insekt in das Brot gelangen?
· Wo liegt die Schwachstelle im Schädlingsmanagement?
· Welche Maßnahmen sind erforderlich, um in Zukunft solche Fälle zu vermeiden?
· Welche Dokumente müssen angepasst werden?
In kleinen Gruppen erarbeiten Sie zuerst die richtige Vorgehensweise, um dann die Ursache zu finden und präventive Maßnahmen festzulegen. Anschließend werden ihre Ergebnisse mit den Referenten besprochen. Daraus erhalten Sie eine feste Vorgehensweise, um in Zukunft Schädlingsprobleme in Produkten zu vermeiden.

 

10.30 Kaffee- und Kommunikationspause

 

10.45 Roland Klingbeil
Themenbereich Kommunikation
Professionelles Auftreten in schwierigen- und Alltags-Situationen

Vom richtigen Umgang mit fordernden Führungskräften, kritischen Auditoren, resistenten Kollegen und anstrengenden Kunden sowie Lieferanten

· Schwierige Gesprächssituationen
     - Wie praxisbewährte Techniken helfen
· Kommunikation in Verhandlungssituationen
     - Wie Sie Argumente formulieren und kompromissorientiert verhandeln
· Wie ist mein persönlicher Kommunikationsstil „Aktuell“ und welche Auswirkungen hat dieser?
· Wie wirke ich, was wirkt auf andere?
· Wie kann ich meine Wirkung optimieren?
· Wie funktioniert zielgerichtete Kommunikation z.B. im Audit?
· Dos and Don’ts – Ihr persönlicher Knigge für die richtige Kommunikation! 

 

 

12.30 Gemeinsames Mittagessen


13.30 Parallel stattfindende Workshops:

 

Thomas Schmid
Themenbereich Mikrobiologie

Workshop 1: Salmonellen im Produkt
· Welche Abteilungen sind im Unternehmen hinzuzuziehen?
· Welche externen Dienstleister werden benötigt?
· Wie finden Sie schnell die Ursache?
· Welche Rechtsvorschriften müssen Sie beachten?
· Wie kommunizieren Sie mit dem Händler, Endverbraucher und Behörden?
Unter Beantwortung obiger Fragen erarbeiten Sie in kleinen Gruppen die Vorgehensweise, um diesen Fall zu klären. Dabei werden sowohl die Ursache des Problems identifiziert als auch entsprechende präventive Maßnahmen festgelegt. Die Lösungen werden im Plenum präsentiert und mit den Referenten besprochen.

 

Diana Röwer
Themenbereich Trinkwasseranalysen

Workshop 2: Trinkwasseranalysen
· Welche Anforderungen gibt es an Trinkwasser?
· Welche Punkte sind beim Trinkwasser-Probenplan zu beachten?
· Wie wird eine rechtskonforme Trinkwasserprobe genommen?
· Welche Maßnahmen sind bei Abweichungen durchzuführen?
· Wie präsentieren Sie Trinkwasser-Analysen im Audit?
In kleinen Gruppen erarbeiten Sie einen Probenplan für Trinkwasseranalysen, eine Vorgehensweise bei Abweichungen und wie Sie Trinkwasseranalysen im Audit sicher präsentieren. Anschließend werden Ihre Ergebnisse mit den Referenten besprochen und präventive Maßnahmen für Ihren Alltag erarbeitet.

 

15.30 Kaffee- und Kommunikationspause


15.45 Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse aus den Workshop 1 und Workshop 2
Die Ergebnisse und Lösungswege aus den Workshops erhalten Sie per digitalem Download nach dem Seminar.


16.45 Zusammenfassung und Fragen der Teilnehmer
· Zusammenfassung
· Zeit für Ihre Fragen
 

17.15 Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

Seminarleitung

Externer Personalentwicklungs-/Weiterbildungsbeauftragter in KMU; Diplom-Pädagoge mit Schwerpunkten Berufs- und Betriebspädagogik sowie Beratungspsychologie; als externen und interner Unternehmensberater, Veränderungsprozessbegleiter und Trainer, langjährige erfolgreiche Konzeption, Leitung und Umsetzung von vielfältigen Projekten in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung; Qualitätsmanagement-Berater ISO 9000. Zahlreiche ...

Referenten

Studium der Oecotrophologie an der TU Weihenstephan und Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn; 20 Jahre Erfahrung als Leitung Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung der Kamps AG. Seit 2013 Geschäftsführer "Institut für Lebensmittelhygiene Schmid GmbH"mit den Schwerpunkten Beratung, Schulungen und Erarbeitung von komplexen Fragestellungen mit Lösungen rund um das Qualitätsmanagement in der Lebensmittelbranche. Ehrenamtlicher Sachverständiger ...


Diplom Oecotrophologin, QM Leiterin bei der Intersnack Knabber- Gebäck GmbH & Co. KG (Standort Wevelinghoven), 10 Jahre Erfahrung im Bereich Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung.

Veranstaltungsort
JUFA Hamburg Hafen City
Versmannstr. 12 -14
20457 Hamburg

Telefon: 040-794167660
Homepage: www.jufa.eu
E-Mail: hamburg@jufa.eu
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.