Nutri-Score sicher umsetzen

Label berechnen, lizensieren und verwenden

Erlangen Sie Sicherheit bei der Verwendung des Nutri-Score, denn nach diesem Seminar werden Sie:

  • den Nutri-Score für Ihre Produkte fehlerfrei berechnen
  • die Anforderungen aus dem FAQ-Katalog sicher umsetzen
  • Hürden bei der Nährwertkennzeichnung für den Export überwinden
  • die Antragstellung zur Lizensierung kompetent meistern und Strafen vermeiden
  • gut vorbereitet sein auf die Aktionen des Handels

Tüv Süd

Seminarinfos
Veranstaltungsort:
Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
Voltastraße 29
60486 Frankfurt a. M.
Zeitraum:
05.03.2020
Anmeldeschluss:
20.02.2020
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Mitarbeiter aus der Lebensmittelindustrie und aus dem Handel der Bereiche Recht, Marketing, QM, QS und Produktentwicklung sowie deren Berater und Inhouse-Juristen, die den neuen Nutri-Score in Ihrem Betrieb umsetzen.
Seminar buchen
Seminar am 05.03.2020
zzgl. 19% MwSt. (208,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.098,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausenverpflegung sowie Seminarunterlagen je nach Freigabe auch als PDF.

09.30 Check-in mit Begrüßungskaffee


09.45 Dr. Tobias Teufer - Aktueller rechtlicher Stand zur Verwendung des Nutri-Score Labels

  • Gesetzliche Voraussetzungen für freiwillige Nährwertmodelle: Dann darf der Nutri-Score auf das Produkt
  • Steckbrief Nutri-Score: Wieso, weshalb, warum?
  • Der Referentenentwurf für die nationale Empfehlung des BMEL: Was steht drin?
  • Welche rechtliche Bedeutung hat die Empfehlung?
  • Risiken trotz der Empfehlung ?
  • Der Nutri-Score im Verordnungsgefüge LMIV und HCVO
  • Was ist vor der Notifizierung schon möglich?


10.30 Dr. Petra Alina Unland -  Nutri-Score und andere freiwillige Nährwertkennzeichnungsmodelle: Hürden für die Hersteller beim Export innerhalb der EU meistern

  • Nutri-Score und andere bewertende Nährwertmodelle: Ein Vergleich
  • Problematisch: Anwendung von Nutri-Score in Datenbanken und Anwendungen Dritter
  • Welche Länder verwenden Nutri-Score bereits, wie stehen andere EU-Länder dazu?
  • Hürden für die Hersteller beim Export
  • Was gilt beim Export in Länder mit keinem oder anderem Nährwert-Logo?


11.15 Kaffeepause – Zeit für Networking


11.45 Dr. Petra Alina Unland - So berechnen Sie den Nutri-Score für Ihre Produkte unter Berücksichtigung des FAQ-Katalogs

  • N- und P-Punkte: Diese Werte gehen in die Berechnung des Nutri-Scores ein
  • Die Frucht-, Gemüse, Hülsenfrucht-, Nuss-, Öl-Gruppe: Was darf für die P-Berechnung berücksichtigt werden?
  • Welche Verarbeitungsschritte sind erlaubt im Sinne einer Zuordnung zur P-Gruppe?
  • Umrechnung konzentrierter Zutaten
  • Anwendung der Berechnungsformel und Ausnahmen
  • Diese Rundungsregeln müssen Sie beachten!
  • Umgang mit noch zuzubereitenden Lebensmitteln bei der Berechnung
  • Fehlerquellen bei der Berechnung
  • Excel-Tabelle zur Berechnung des Scores


12.45 Gemeinsames Mittagessen – Zeit für Networking


13.45 Michael Warburg - Alles klar? Weitere wichtige Fragen und Antworten aus dem FAQ-Katalog der French national public health agency

  • Welche Lebensmittel fallen unter den Anwendungsbereich des Nutri-Scores?
  • Was ist unter der „Marke“ zu verstehen, die mit Nutri-Score gekennzeichnet werden soll? Müssen alle Produkte eines Herstellers das Nutri-Score Label tragen oder darf man auswählen?
  • Genügt zur Berechnung die Rezeptur? Welche Quellen kann man zusätzlich nutzen?
  • Wie sind Sammelpackungen, Saisonartikel oder Aktionsartikel zu behandeln?
  • Sind konkrete Analysenmethoden für die Bestimmung der Parameter vorgeschrieben?
  • Was besagt die Wort-Bildmarke-Nutri-Score in Bezug auf Etikettierung oder Online-Information?


14.30 Dr. Tobias Teufer - So kommt das Label auf Ihr Produkt: Antragstellung, Lizensierung und Vorgaben

  • Wer vergibt die Rechte zur Anbringung des Labels?
  • Wie stellt man den Antrag bei der Agence nationale de santé publique?
  • Wie lange gilt die Lizensierung?
  • Welche Vorgaben sind dabei einzuhalten?
  • Was, wenn sich kurzfristig die Vorgaben ändern?
  • Der Strafkatalog: Diese Strafen drohen Ihnen bei Verstoß
  • Bald eine Registrierungsstelle in Deutschland?
  • Erste Erfahrungen mit dem Label


15.15 Kaffeepause – Zeit für Networking


15.45 Michael Warburg - Der Handel sitzt in den Startlöchern – Wo geht die Reise hin?

  • Was plant der Handel?
  • Sind Vorgaben für Eigenmarkenlieferanten vorgesehen?
  • Wird die Industriemarke mit einbezogen?
  • Nutri-Score bei Eigenmarken und was dabei zu beachten ist
  • Erste Erfahrungen mit der Umsetzung im Handel
  • Erwartete Aktionen der NGOs


16.30 Letzte Chance für Ihre offenen Fragen


ca. 17.00 Ende der Veranstaltung

 

Referenten

Lebensmittelchemikerin, seit 1990 bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, seit 1992 Abteilungsleiterin für Lebensmittelrecht Tiefkühlkost und Frische, seit 2008 Abteilungsleiterin für Lebensmittelrecht international gesamt, Lehrbeauftragte der Universität Hohenheim für Lebensmittelrecht, Mitverfasserin vieler Kommentare zum Lebensmittelrecht.


Lebensmittelchemiker; bis 2011 tätig für die Firma Unilever im Bereich Regulatory Food und Nonfood DACH; seit 2012 selbstständig beratend tätig in Köln (IW - Institut Warburg). Seit 2013 zusätzlich Durchführung des Issue Monitorings/Managements für die REWE-Group.


Rechtsanwalt, Partner von KROHN Rechtsanwälte, Hamburg. Tätigkeitsschwerpunkt: Lebensmittelrecht und angrenzende Gebiete. Berät national und international tätige Unternehmen sowie Verbände aus den Branchen Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetik und Arzneimittel in allen Fragen rund um die Entwicklung, Kennzeichnung und Bewerbung ihrer Erzeugnisse.

Veranstaltungsort
Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
Voltastraße 29
60486 Frankfurt a. M.

Telefon: 069-7926-0
Fax: 069-7926-16 06
Homepage: www.mercure.com
E-Mail: h1204@accor.com
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.