Rückruf-Risiko Salmonellen

Rohwaren und Lebensmittel richtig einschätzen – alle Parameter im Griff

Nach dieser Veranstaltung werden Sie:

  • Gefahrenquellen frühzeitig erkennen und beseitigen sowie firmeninterne Risiken minimieren
  • Durch Verständnis aktueller Ausbrüche gezielt Maßnahmen im Unternehmen einleiten
  • Wachstumsparameter sicher kontrollieren
  • Gefahren durch Rohwaren messbar reduzieren
    und Vieles mehr...

 

+ 3 Monate nach dem Seminar das Modul „Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln“ in BEHR’S…ONLINE.

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7638-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Inklusive:
Zugang zum Online-Modul "Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln" - vom Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach Ende des Seminars
Zeitraum:
23.04.2024
Anmeldeschluss:
16.04.2024
Plätze verfügbar
Zielgruppe
QM-Beauftrage, Führungskräfte im QM/QS, MA aus dem QM/QS und Abfallbeauftragte sowie zuständige Mitarbeiter für CSR bzw. Nachhaltigkeit aus der Lebensmittelindustrie.
Seminar buchen
Seminar am 23.04.2024
zzgl. 19% MwSt. (284,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.498,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, 3 Monate nach dem Seminar das Modul „Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln“ in BEHR’S…ONLINE, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.
Beschreibung
  • Rechtliche Vorgaben sicher erfüllen
  • Gefahrenquellen frühzeitig erkennen und beseitigen sowie firmeninterne Risiken minimieren
  • Durch Verständnis aktueller Ausbrüche gezielt Maßnahmen im Unternehmen einleiten
  • Wachstumsparameter sicher kontrollieren
  • Gefahren durch Rohwaren messbar reduzieren
  • Amtliche Vorgaben umsetzen – und so Überraschungen vermeiden
  • Verwertbare Analysenergebnisse sicherstellen
  • Im Krisenfall gezielt und sicher kommunizieren

 

Ihr Plus
Nutzen Sie ab dem Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach dem Seminar das Modul „Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln“ in BEHR’S…ONLINE. Früh anmelden lohnt sich! So bereiten Sie sich optimal vor und sichern die Umsetzung in Ihrem Betrieb.

 

08.55 Online Check-in

09.00 Dr. Ute Messelhäußer
Steckbrief – Salmonella

  • Charakterisierung des Erregers und Krankheitsgeschehens
  • Vorkommen und Bedeutung als Infektionserreger
  • Grundzüge der Diagnostik

 

09.45 Dr. Ute Messelhäußer
Rechtliche Vorgaben sicher erfüllen

  • Nicht sichere Lebensmittel: Artikel 14 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002
  • Der bestimmungsgemäße Gebrauch und der nicht ganz unübliche Gebrauch auf Ebene des Verbrauchers – was ist zu berücksichtigen?
  • Ausblick: zu erwartende rechtliche Vorgaben
  • Salmonellen im Kontext der VO (EG) Nr. 2073 – Lebensmittelsicherheits- und Prozesshygienekriterien
  • Einschlägige Gerichtsurteile
  • Reduktion der Probenahmehäufigkeit für kleine Betriebe

 

10.30 Pause

10.45 Dr. Ute Messelhäußer
Rechtlich nicht geregelte mikrobiologische Beurteilungen berücksichtigen

  • Bedeutung der mikrobiologischen Richt- und Warnwerte der DGHM
  • Die Präambel der DGHM Richt- und Warnwerte
  • Produktgruppen mit Richt- und Warnwerten für Salmonellen
  • Meldeverpflichtungen bzgl. Salmonellen seitens des Lebensmittelunternehmers und des Labors

 

11.30 Dr. Ute Messelhäußer
Die richtigen Nachweis-Methoden wählen, sicher einsetzen und so eindeutige Ergebnisse erzielen

  • Rechtskonforme Probennahme und Probenaufbereitung als Voraussetzung für verwertbare Analysenergebnisse
  • Mögliche Methoden der effizienten Analytik – Verlässliche Ergebnisse: So vermeiden Sie falsche Ergebnisse
  • Vor- und Nachteile verwendeter Nachweis-Verfahren: Klassisch vs. PCR
  • Vergleich von Salmonellen-Isolaten aus Lebensmitteln mit Humanisolaten: welche Rückschlüsse lassen sich ziehen?

 

12.15 Mittagspause

13.15 Dr. Ute Messelhäußer
„Alles“ getan – und trotzdem der Ausbruch: richtig handeln und aus aktuellen Fällen lernen

  • Aktuelle nationale und internationale Ausbruchsgeschehen mit Salmonella spp. in unterschiedlichen Lebensmittelmatrizes
  • Die Ursache finden: so geht es
  • Wie war der Verlauf des Ausbruchs und der Erkrankungen
  • Wie hätte der Ausbruch verhindert werden können? Wie hätte die richtige Prävention ausgesehen?

 

14.00 Dr. Norbert Kolb
Risiko-Minimierung im Lebensmittelbetrieb: praxiserprobte Lösungen

  • Safefood: Wie Sie Ihr Salmonellen-Risiko reduzieren können
  • Probenahme: die Herausforderung bei inhomogenen Produkten
  • Den Umgang mit Risikomaterial eindeutig regeln
  • Hygiene- und Stufenkontrollen zur Identifikation der Infektionsquellen
  • Wie Sie den Challenge-Test zum Risikomanagement einsetzen
  • Wie können Gefahrenquellen vorzeitig erkannt werden?
  • Wirksame Reinigung und Desinfektion
  • Rekontamination bei Lebensmitteln vermeiden
  • Risikobewertung von Produktionsschritten und einzelner Lebensmittel

 

14.45 Pause

15.00 Dr. Ute Messelhäußer
Salmonella spp. im Rahmen der amtlichen Überwachung

  • Allgemeine Vorgaben in der VO (EG) Nr. 852/2004 – Eigenkontrollen und HACCP
  • Positive Ergebnisse im Rahmen der VO (EG) Nr. 2073/2005
  • Richtige Schlüsse aus dem Zoonose-Monitoring ziehen
  • Meldungen von Salmonellen im Schnellwarnsystem: Wie läuft das Verfahren ab?

 

15.45 Dr. Norbert Kolb
Erfolgreiche Lieferanten- und Wareneingangskontrolle: Absicherung in der Lieferantenbeziehung

  • Lieferantenauswahl und systematisches Audit-Management unter Berücksichtigung der Risiken
  • Worauf Sie beim Lieferantenaudit achten sollten
  • Wie sehen die Pflichten und die Haftung der Lieferanten aus? Maßnahmen zur Absicherung
  • Rohwarenspezifikationen und Konformitätserklärungen: Pflichtbestandteile, was können Sie fordern und was ist unwirksam?
  • So nehmen Sie Ihren Lieferanten mehr in die Pflicht
  • Analysenzertifikate effektiv nutzen
  • Kontaminationen entlang der Herstellungskette vermeiden
  • Wareneingangskontrolle und Lieferantenfreigabeprozess
  • Die Wareneingangskontrolle zur Risikobewertung nutzen

 

16.45 Abschussdiskussion und Ausblick

ca. 17.15 Ende der Veranstaltung

Referenten

Der Experte im Qualitätsmanagement war lange in beratender Tätigkeit bei der WorléeNatur-Produkte GmbH tätig. Er ist Mitglied in deutschen und europäischen Industrieverbänden, mit Leitungsfunktion einzelner Arbeitsgruppen. Als Fachautor und Referent zu Qualitätssicherungsthemen aus den Bereichen HACCP, Lieferantenmanagement, Bio-Produkte und weiteren Themen ist er immer am Puls des Geschehens der Branche.


Amtstierärztin und Fachtierärztin für Lebensmittel; seit 2004 am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL); seit Mitte 2018 Leiterin des Sachbereichs "Fachgruppe Zoonosen, Krisen- und Ereignisfallmanagement"

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom

Inklusive:
Zugang zum Online-Modul "Mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln" - vom Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bis 3 Monate nach Ende des Seminars

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
  • Aktion Baum: Teilnehmer-Mappe als PDF-Version
    Aktion Baum: 1 Baum - 0 SeminarordnerWenn Sie auf die Seminarmappe in gedruckter Form verzichten und die PDF-Version wählen, leistet Behr's einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und lässt für jede nicht produzierte Mappe einen Baum pflanzen.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.