Schimmelpilze und Mykotoxine

Sicherheit von Lebensmitteln erhöhen - wirtschaftliche Risiken reduzieren

Nach dieser Veranstaltung werden Sie:

  • Risiken von Schimmelpilzen in Lebensmitteln sicher einschätzen
  • die gesetzlichen Regelungen umsetzen und einhalten
  • Ursachen für die Mykotoxinbildung kennen und mit der richtigen Vermeidungsstrategie das Risiko senken
  • die korrekte Methode für den Nachweis von Toxinen und Schimmelpilzen in Lebensmitteln einsetzen
  • Analysenergebnisse risikoorientiert bewerten

 

Tüv Logo

Seminarinfos
Veranstaltungsort:
Crowne Plaza Hamburg - City Alster
Graumannsweg 10
22087 Hamburg
Zeitraum:
19.09.2019
Anmeldeschluss:
05.09.2019
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Leiter des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung sowie Dienstleister in der Lebensmittelwirtschaft (insbesondere pflanzliche Lebensmittel) erfahren den aktuellen Stand zum Thema Schimmelpilze und ihren Toxinen in Lebensmitteln.
Seminar buchen
Seminar am 19.09.2019
zzgl. 19% MwSt. (208,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.098,- zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Pausenverpflegung sowie Seminarunterlagen je nach Freigabe auch als PDF zum Downloaden.

Seminarziele

-das Risiko von Mykotoxinen in Ihren Lebensmitteln sicher einschätzen
-die Bildung von Mykotoxinen hemmen können
das Wachstum von Schimmelpilzen in Ihrem Sinne beeinflussen können
-die rechtlichen Regelungen sicher umsetzen
-mit welchen Analysenmethoden Sie Schimmelpilze und Mykotoxine sicher nachweisen und wie Sie die Ergebnisse richtig interpretieren.

09.30 Check-in mit Begrüßungskaffee

 

09.45 Madeleine Plötz - Lebens- und Futtermittel: gesetzliche Regelungen

  • Rechtliche Regelungen sicher einhalten
  • Fehlende gesetzliche Regelungen, was gilt dann?
  • Überwachung, Kontrolle und Beanstandung in Deutschland
  • Geeignete Rechtsmittel kennen und einsetzen
  • Mykotoxine in Lebensmitteln - Höchstmengen

 

11.00 Kaffee- und Kommunikationspause

 

11.15 Markus Schmidt-Heydt - Schimmelpilze und Mykotoxine in Lebensmitteln

  • Relevante Schimmelpilzspezies und mykotoxine in Lebensmitteln
  • Parameter, die Wachstum und Mykotoxinbildung von Schimmelpilzen beeinflussen
  • Medizinisch-toxikologische Aspekte von Pilzen, Sporen und Mykotoxinen (Mykosen, mykogene Allergien, Mykotoxikosen)

 

12.30 Gemeinsames Mittagessen

 

13.30 Madeleine Plötz - Mögliches Carry-over von Mykotoxinen in Lebensmitteln tierischen und pflanzlichen Ursprungs

  • Einsatz von Schimmelpilzen in der Lebensmittelindustrie versus Verderb
  • Kontaminationswege kennen und umgehen
  • Gründe für die Mykotoxinbildung kennen und das Risiko deren Bildung einschätzen
  • Wissen, was mit den Mykotoxinen im Stoffwechsel geschiet und welche Auswirkung das hat

 

14.30 Kaffee- und Kommunikationspause

 

14.45 Markus Schmidt-Heydt - Nachweis und Prävention von Schimmelpilzen und Mykotoxinen in Lebensmitteln

  • Toxine und Schimmelpilze im Lebensmittel schnell und sicher nachweisen: Mikrobiologischer, chemisch-analytischer, molekularbiologischer Nachweis
  • Die besonderen Herausforderungen bei der Schimmelpilz- und Mykotoxinanalytik berücksichtigen
  • Prävention der Mykotoxinbildung im Lebensmittel durch "alte" und neue Vermeidungsstrategien

 

15.45 Madeleine Plötz - Risikobewertung und Risikominimierung, Möglichkeiten und Probleme

  • DGHM Richt- und Warnwerte
  • Risikominimierung
  • Challenge-Tests mit Schimmelpilzen, Beispiele (Brot, Käse, pflanzliche Lebensmittel)
  • Den Eintrag von Schimmelpilzen und Sporen vermeiden
  • Verfahren zur Hemmung von Wachstum und Toxinbildung in der Praxis umsetzen

 

16.45 Abschlussdiskussion und Ausblick

 

ca. 17.00 Ende der Veranstaltung

Referenten

Studium der Biologie, Promotion zum Dr. rer. nat. Karlsruhe, Habilitation in den Fachbereichen Mikrobiologie und Molekularbiologie. Seit 2005 am Max Rubner-Institut, Karlsruhe. Mitglied in der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie, Gesellschaft für Mykotoxinforschung und im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe. Seit 2012 Beauftragter für biologische Sicherheit- Gentechnik.


Studium der Veterinärmedizin an der Justus-Liebig-Universität (JLU) in Gießen, Promotion zum Dr. Med. vet., 2016 Berufung zur Juniorprofessorin für Veterinärmedizinische Lebensmitteldiagnostik an der JLU, seit 2016 Professorin am Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit der Stiftung Tierärtzliche Hochschule Hannover; Mitglied in diversen Fallgesellschaften.

Veranstaltungsort
Crowne Plaza Hamburg - City Alster
Graumannsweg 10
22087 Hamburg

Telefon: 040-22 80 60
Homepage: www.crowneplaza.de
E-Mail: reservation@hamge.crowneplaza.com
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.