Sichere Rohwarenbeschaffung in Zeiten von Lieferengpässen

Food Fraud vorbeugen - Beschaffung sicherstellen

Nach diesem Online-Seminar werden Sie:
• Frühzeitig erkennen, wo es zu Lieferengpässen kommen kann – und schnell Ihre Beschaffung sowie QS-Prüfkriterien anpassen
• Gefahren und Risiken bei Abweichungen in der Rohwarenbeschaffung reduzieren
• Bei plötzlichem Lieferantenwechsel die geforderte Qualität sicherstellen
• Ihre Wareneingangskontrollen an die neue Situation anpassen und absichern
• Mit externen Audits Ihre Lieferanten prüfsicher einschätzen
• Ihre Lieferanten in die Pflicht nehmen und alle entscheidenden Spezifikationen rechtssicher geregelt haben

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7484-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über PC oder MAC
(Online) Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung
Zeitraum:
13.07.2022
Anmeldeschluss:
06.07.2022
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelbranche, vor allem aus den Bereichen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung; ebenfalls Fach- und Führungskräfte aus Laboratorien sowie angrenzende Bereiche.
Seminar buchen
Seminar am 13.07.2022
zzgl. 19% MwSt. (265,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.398,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.

Erweiterte Stornomöglichkeit:
Um noch flexibler zu sein, haben Sie aus aktuellem Anlass eine erweiterte Stornomöglichkeit bei diesem Online-Seminar: sollten Sie plötzlich und unerwartet an der Teilnahme verhindert sein, so haben Sie die Möglichkeit, bis zum Vorabend des ersten Seminartages ihre Teilnahme ohne Angabe von Gründen abzusagen. Sie erhalten dann einen Seminargutschein im vollen Umfang der Seminargebühr den Sie bis zum Ende 2022 bei der BEHR’S…AKADEMIE für ein Seminar Ihrer Wahl einlösen können. Die anderen Stornomöglichkeiten bleiben selbstverständlich zusätzlich bestehen. Somit planen Sie unbeschwert Ihre Teilnahme.

Beschreibung

Nach diesem Online-Seminar werden Sie:
• Frühzeitig erkennen, wo es zu Lieferengpässen kommen kann – und schnell Ihre Beschaffung sowie QS-Prüfkriterien anpassen
• Gefahren und Risiken bei Abweichungen in der Rohwarenbeschaffung reduzieren
• Bei plötzlichem Lieferantenwechsel die geforderte Qualität sicherstellen
• Ihre Wareneingangskontrollen an die neue Situation anpassen und absichern
• Mit externen Audits Ihre Lieferanten prüfsicher einschätzen
• Ihre Lieferanten in die Pflicht nehmen und alle entscheidenden Spezifikationen rechtssicher geregelt haben

 

Aktuelle Themen auf den Punkt gebracht
• Interaktive Seminarveranstaltung mit der Möglichkeit, individuelle Fragen live zu stellen
• Ihre individuellen Fragen können vorab per E-Mail eingereicht werden: akademie@behrs.de
• Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden
• Charts zum Download, auf Wunsch auch gedruckte Seminarunterlagen
• Keine Reisezeit, keine Hotelkosten
• Eine Software-Installation ist nicht nötig (zu nutzende Browser: Google Chrome, Safari oder Firefox)

 

Inklusive telefonischem Beratungsservice:
In der Seminargebühr sind insgesamt zwei 30-minütige individuelle Beratungsgespräche mit Frau Dr. Domeier, Herrn Dr. Kolb und Herrn Michael Warburg enthalten (bis 31.12.2022). In vertraulichen Gesprächen erhalten Sie Unterstützung zu Ihren konkreten Fragestellungen.

08.55 Online-Check-in
 

09.00 Dr. Norbert Kolb
Ausgleich von Lieferengpässen und Gewinnmaximierungen: häufige Fälle

· Die verschiedenen Motive, Ansätze und die Auswirkungen
· Das „bekannte Fälscher-Spektrum“: das ist wahrscheinlich
· EU-Food Fraud Jahresbericht 2020 inkl. ACC und EU-Schwerpunktprogramm
· Auswirkung von Preisänderungen, Lieferengpässen und politischen Ereignissen auf Abweichungen
· Die wichtigsten Informationsquellen über Food Fraud

 

09.45 Michael Warburg
Issue-Monitoring als Früherkennungssystem in der Lebensmittelbranche

· Frühzeitiges Identifizieren von und das Reagieren auf kritische Entwicklungen wie Rohstoffknappheit und Lieferengpässe
· Das eigene Unternehmen zwischen globalen Märkten, Rohstoffen und Lieferanten: So erkennen Sie erhöhte Wahrscheinlichkeiten von Abweichungen

 

10.15 Dr. Norbert Kolb
Sichere Lieferanten-Bewertung als Vorbeugemaßnahme

· Schwachstellen mit Verwundbarkeitsanalyse erkennen und die Verlässlichkeit erhöhen
· Gefahrenidentifizierung und Risikobewertung
· Untersuchungsfrequenz: Bewertung in Zeiten von Food Fraud
· Lieferantenbewertung und -klassifizierung: Minor- und Mayor-Merkmale

 

11.00 Pause

 

11.15 Dr. Danja Domeier
Food Fraud & Co. innerhalb der Lieferkette aus rechtlicher Sicht

· Was ist Food Fraud – und was nicht?
· Beispiele für sonstige Abweichungen
· Bestimmung einer Abweichung anhand von Spezifikationen
· Unterschiede bei Beschaffung von Waren aus Deutschland, einem EU-Mitgliedstaat oder einem Drittstaat

 

12.00 Dr. Danja Domeier
Haftungsrisiken für den Schadensfall reduzieren

· Wofür kann der Lieferant verantwortlich gemacht werden?
· Auswirkungen verschiedener Lieferantenbeziehungen auf die Pflichten und die Haftung des Herstellers
· Verwaltungs-, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren: Wer ist im Schadensfall für was verantwortlich?
· Delegation im Unternehmen: Auch Arbeitnehmer können sanktioniert werden
· Spezifikationen und Vereinbarungen: Wie kann, sollte und muss sich der Hersteller absichern?

 

12.45 Mittagspause

 

13.45 Dr. Norbert Kolb
Anforderungen der Standards und Normen an das Lieferantenmanagement erüllen

· ISO 22000, FSSC 22000, IFS Food 7, Handelsvorgaben
· Kriterien, die zu Abwertungen führen – und wie dieses vermieden wird
· Auf welche Schutzmaßnahmen legen Auditoren Wert?
· Integration der Risiko-Bewertung und Maßnahmen in bestehende QM-Systeme inkl. Monitoring

 

14.15 Michael Warburg
Reaktionen des Handels auf die veränderte Marktsituation: So können sie reagieren

· Was wird vom Hersteller erwartet?
· Haltung der zuständigen Überwachungsbehörden
· Änderungen an Rezeptur und Kennzeichnung
· Vermeiden Sie Rücknahmen oder Rückruf: Was Sie noch garantieren können – und was nicht
· Welche Änderungen bei den Wareneingangskontrollen und Konformitätserklärungen sind erforderlich?

 

15.00 Dr. Norbert Kolb
Wareneingangskontrolle

· Mit der Verwundbarkeitsanalyse Schwachstellen identifizieren und abstellen
· Notwendige Prüfungen der physikalischen, technischen, chemischen und mikrobiologischen Spezifikationen
· Was ist auf Verpackungen und Belegen der Rohwaren zu kennzeichnen?
· Sichere Handlungsoptionen bei Abweichungen

 

15.45 Pause

 

16.00 Dr. Norbert Kolb
Mit externen Audits Ihr Lieferantenmanagement optimieren und die korrekte Warenlieferung sicherstellen: Abweichungen schnell auf die Spur kommen

· Aussagekraft von externen IFS-, BRC- und ISO 22000-Ergebnissen
· Das verlangen die Normen und der Handel
· Die 10 wichtigsten Schritte der Vorbereitung
· Detail-Checkliste zur Prüfung vor Ort
· Auditergebnisse richtig aufbereitet für das eigene Audit
· Externer Dienstleister vs. eigener Auditor: Vorteile und Schwachstellen. So regeln Sie die Verantwortung
· Wie Auditoren vor Ort häufig in die Irre geführt werden – und wie Sie vorbeugen

 

16.45 Dr. Norbert Kolb
Plötzlicher Lieferantenwechsel: Die notwendigen Maßnahmen

· Die wichtigsten Checkpunkte bei einem neuen Lieferanten: So kommen Sie sofort zur ersten Bewertung

 

17.00 Dr. Norbert Kolb
Audits in fremden Kulturkreisen: „Abweichungen“ schnell auf die Spur kommen

· Die typischen Fallstricke, und wie Sie diese vermeiden: so kommen Sie mit validen Ergebnissen zurück
· Abweichende Fragetechnik
· Die richtigen social habits

 

17.30 Abschlussdiskussion

 

ca. 17.45 Ende des Online-Seminars

 

 

Referenten

Rechtsanwältin, berät und vertritt unter ihrer in Starnberg ansässigen Kanzlei domeierlegal national und international tätige Unternehmen im Lebensmittel-, Verbrauchsgüter- sowie im allgemeinen Wettbewerbsrecht. Engagement in Verbänden, u.a. Mitglied des Rechtsausschusses des Lebensmittelverband Deutschland. Herausgeberin und Autorin zahlreicher Standardwerke zum Lebensmittelrecht.


Der Experte im Qualitätsmanagement war lange in beratender Tätigkeit bei der WorléeNatur-Produkte GmbH tätig. Er ist Mitglied in deutschen und europäischen Industrieverbänden, mit Leitungsfunktion einzelner Arbeitsgruppen. Als Fachautor und Referent zu Qualitätssicherungsthemen aus den Bereichen HACCP, Lieferantenmanagement, Bio-Produkte und weiteren Themen ist er immer am Puls des Geschehens der Branche.


Lebensmittelchemiker; bis 2011 tätig für die Firma Unilever im Bereich Regulatory Food und Nonfood DACH; seit 2012 selbstständig beratend tätig in Köln (IW - Institut Warburg). Seit 2013 zusätzlich Durchführung des Issue Monitorings/Managements für die REWE-Group.

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über PC oder MAC
(Online) Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    zusätzlich erhalte ich eine gedruckte Teilnehmer-Mappe
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.