Werbung für kosmetische Mittel

Trendclaims erfolgreich einsetzen

Nach diesem Online-Seminar werden Sie:
• Vorschriften für das Bewerben kosmetischer Mittel sicher anwenden
• Cleanlabelling, vegan, tierversuchsfrei und andere Trendclaims gerichtsfest einsetzen
• Irreführung bei der Verwendung von Green Claims bei Kosmetikprodukten vorbeugen
• bei Beanstandungen durch die Überwachung gezielt gegensteuern
• Fallstricke bei der Online- oder Influencerwerbung für Kosmetika geschickt umgehen
• Länderspezifische Eigenschaften kennen und Beanstandungen vermeiden

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7408-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über PC oder MAC
(Online) Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung
Zeitraum:
09.11.2021 bis 10.11.2021
Anmeldeschluss:
02.11.2021
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Neueinsteiger, Quereinsteiger und Refresher, die in der Kosmetikindustrie für QM, QS, Kosmetikrecht, Produktentwicklung oder Marketing zuständig sind, sowie an Mitarbeiter aus Dienstleistungslaboren und Untersuchungsämtern
Seminar buchen
Seminar am 09.11.2021 bis 10.11.2021
zzgl. 19% MwSt. (227,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.198,– zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Wochen verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auf Wunsch in gedruckter Form.
Beschreibung

Nach diesem Online-Seminar werden Sie:
• Vorschriften für das Bewerben kosmetischer Mittel sicher anwenden
• Cleanlabelling, vegan, tierversuchsfrei und andere Trendclaims gerichtsfest einsetzen
• Irreführung bei der Verwendung von Green Claims bei Kosmetikprodukten vorbeugen
• bei Beanstandungen durch die Überwachung gezielt gegensteuern
• Fallstricke bei der Online- oder Influencerwerbung für Kosmetika geschickt umgehen
• Länderspezifische Eigenschaften kennen und Beanstandungen vermeiden

Behr’s Online Seminare: Ihre Vorteile
• Aktuelle Themen auf den Punkt gebracht
• Interaktive Seminarveranstaltung mit der Möglichkeit, individuelle Fragen live zu stellen
• Ihre individuellen Fragen können vorab per E-Mail eingereicht werden: akademie@behrs.de
• Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden
• Charts zum Download, auf Wunsch auch gedruckte Seminarunterlagen
• Keine Reisezeit, keine Hotelkosten
• Eine Software-Installation ist nicht nötig (zu nutzende Browser: Google Chrome, Safari oder Firefox)

Tag 1

 

09.55 Online Check-in

 

10.00 Dr. Andreas Reinhart
Rechtliche Vorschriften bei der Werbung für kosmetische Mittel

· Allgemeines Irreführungsverbot gemäß EU-KosmetikVO
· Kriterien zur Begründung von Werbeaussagen gemäß Kosmetik-ClaimsVO
· „Technical document“, Rechtsprechung und andere Auslegungshilfen
· Verhältnis zum allgemeinen Wettbewerbs- und Heilmittelwerberecht

 

10.45 Zeit für offene Fragen

 

11.00 Evamaria Kratz
Beanstandungen bei der Werbung für kosmetische Mittel aus Sicht der Überwachung

· Was beanstandet die Überwachung bei Werbeaussagen oder der Aufmachung?
· Welche Belege für die Werbeaussagen müssen der Überwachung vorgelegt werden?
· Aktuelle Beispiele

 

11.45 Zeit für offene Fragen

 

12.00 Pause

 

12.15 Dr. Andreas Reinhart
Dos and don’ts bei der Aufmachung und bei trendigen Claims

· Verwenden von Bildern und Auslobung von Inhaltsstoffen
· Tierversuchsfrei – kann man damit werben?
· Vegane Kosmetik – was ist das und wie wirbt man damit?
· Was ist beim Cleanlabelling zu beachten?

 

13.00 Zeit für offene Fragen

 

ca 13.15 Ende des ersten Seminartages

 

Tag 2

 

09.55 Online Check-in

 

10.00 Dr. Andreas Reinhart
Fallstricke bei der Werbung im Internet und wie Sie Influencer gekonnt einsetzen

· Welche rechtlichen Vorgaben gelten im Internet?
· Aktivitäten von Influencern und Bloggern: Getarnte Werbung?
· Käuferbewertungen auf Online-Handelsplattform wie z. B. Amazon
· Instagram, Facebook & Co.: Kann ein „Like“ schon Werbung sein?

 

10.45 Zeit für offene Fragen

 

11.00 Dr. Stephanie Reinhart
Green Claims unter der Lupe

· Welche Fallstricke lauern bei der Verwendung von Green Claims?
· Wann dürfen Sie mit Klimaneutralität werben?
· Was müssen Sie bei der Auslobung „ohne Mikroplastik“ beachten?
· Was gilt bei der Bewerbung als „biologisch abbaubar“?
· Wann darf mit Aussagen wie „recycelbar” oder „100% recycelt” geworben werden?

 

11.45 Zeit für offene Fragen

 

12.00 Pause

 

12.15 Dr. Jürgen Blaak
Eine europäische Kosmetik-VO – aber viele nationale Eigenheiten?!

· Hintergründe von länderspezifischen Eigenheiten
· Produktclaims: Merkmale, Arten und Substantiierungsansätze
· Herausforderungen und Fallstricke in der nationalen Umsetzung von Produktclaims
· Praktische Empfehlungen für die internationale Verkehrsfähigkeitsprüfung

 

13.00 Letzte Chance für Ihre offenen Fragen

 

ca 13.15 Ende des Online-Seminars

Referenten

Kosmetikwissenschaftler, seit 2012 bei der KNEIPP GmbH in der Abteilung F&E und Produktrecht tätig. Als Head of Cosmetic Science and Regulatory Affairs ist er verantwortlich für kosmetische Forschung, Claim support, Kosmetovigilanz und den regulatorischen Themen zur Kosmetik. Er ist Mitglied in verschiedenen Fachverbänden und leitet die DGK-Fachgruppe "Hautreinigung". Er publiziert und hält Vorträge zu unterschiedlichen ...


Lebensmittelchemikerin, Abteilungsleitung kosmetische Mittel und Arzneimittel sowie Qualitätsmanagementbeauftragte beim CVUA Karlsruhe; davor 10-jährige Tätigkeit in F+E in einem mittelständischen Lebensmittelunternehmen; Referentin für Lebensmittelfragen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart.


Rechtsanwalt und Partner der REINHART Rechtsanwälte mbB, München. Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der TU München und an der Universität Salzburg. Dr. Reinhart berät und vertritt Mandanten aus der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie zu produktspezifischen und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen. Er ist schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Lebensmittel- und Kosmetikrechts tätig, von der Produktentwicklung, über Vertrieb und ...


Rechtsanwältin und Partnerin der Kanzlei REINHART Rechtsanwälte in München, berät in- und ausländische Unternehmen umfassend im Lebensmittel- und Kosmetikrecht sowie in angrenzenden Rechtsgebieten. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit sind insbesondere Abgrenzungsfragen, Fragen der Kennzeichnung und Werbung sowie Auseinandersetzungen mit Wettbewerbern und Behörden, Fragen der Krisenprävention sowie die Ausgestaltung von Verträgen.

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über PC oder MAC
(Online) Sie erhalten Ihre Zugangsdaten spätestens am letzten Werktag vor der Veranstaltung

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    zusätzlich erhalte ich eine gedruckte Teilnehmer-Mappe
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.