10. Jahreskonferenz Lebensmittelrecht 2024

Recht, Wirtschaft und Überwachung auf einen Blick: Auf neue Entwicklungen rechtzeitig reagieren und Anforderungen mühelos umsetzen!

2 Tage, die sich lohnen, denn anschließend werden Sie:
• Mit „klimaneutral“ und anderen Green Claims rechtssicher werben!
• alle Vorgaben des zukünftigen KLWG korrekt umsetzen!
• Nutri-Score korrekt berechnen!
• Behördensicht kennen und danach handeln!
• Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe beachten!
• aus dem Update Leitsätze Erfolge schöpfen!
• Auswirkungen des Lieferkettensorgfaltspflichten- und Hinweisgeberschutzgesetzes einfach umsetzen!

Seminarinfos
Artikel-Nr.: 7639-O
Veranstaltungsort:
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom Zoom

Inklusive:
Zugang zum Online-Modul "Lebensmittelkennzeichnung und Werbung" - ab Ihrer Anmeldung bis drei Monate nach dem Seminar
Zeitraum:
14.05.2024 bis 15.05.2024
Anmeldeschluss:
07.05.2024
Plätze verfügbar
Zielgruppe
Lebensmittelrechtler aus Industrie und Handel, QM und QS, Produktentwicklung und Marketing, Mitarbeiter aus der Überwachung und Beratung
Seminar buchen
Seminar am 14.05.2024 bis 15.05.2024
zzgl. 19% MwSt. (379,62 €)
Kontakt
Frau Caroline Kaul
040/ 227008-62
040/ 227008-51
caroline.kaul@behrs.de
Leistung
Je Teilnehmer € 1.998,- zzgl. Mehrwertsteuer. Enthalten sind Teilnahmezertifikat, Seminaraufzeichnung (4 Monate verfügbar), Seminarunterlagen als PDF-Download und zusätzlich auch auf Wunsch in gedruckter Form.
Beschreibung

2 Tage, die sich lohnen, denn anschließend werden Sie:
• irreführende Werbung vermeiden: Wissen, was mit dem Green Deal auf Sie zukommt und mit „klimaneutral“ und anderen Green Claims rechtssicher werben!
• alle Vorgaben des zukünftigen KLWG korrekt umsetzen: Verbote berücksichtigen und so Werbung für Kinderlebensmittel beanstandungs frei gestalten!
• Nutri-Score korrekt berechnen: Neue Algorithmen korrekt umsetzen und mit der Nährwertdeklaration bei Ihren Produkten punkten!
• Behördensicht kennen und danach handeln: Was gibt es Neues bei Lebensmittelbedarfsgegenständen und ALS- und ALTS-Beschlüssen!
• Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe beachten: Vorschlag der Europäischen Kommission zur Ableitung von Höchstmengen mühelos umsetzen!
• aus dem Update Leitsätze Erfolge schöpfen: Diese Neuerungen bei Gemüseerzeugnissen, Erfrischungsgetränken und weiteren geänderten Leitsätzen kommen auf Sie zu!
• Auswirkungen einfach umsetzen und Risiken mühelos eindämmen: Was Sie beim Lieferkettensorgfaltspflichten- und Hinweisgeberschutzgesetz beachten müssen!

Dienstag, 14. Mai 2024

8.55 Online Check-In
9.00 Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Marcus Girnau

9.15 Dr. Marcus Girnau
Aktuelle Vorhaben im Lebensmittelrecht kennen und präventiv handeln

· EU-Ebene: Kommissionsvorschlag zu neuen genomischen Techniken und Reaktionen
· Nationale Ebene: Erweiterung der Vorgaben zur Herkunfts- bzw. Bio-Kennzeichnung
· Rechtsprechung zur Meldepflicht von Laboren und Konsequenzen

10.00 Dr. Stefanie Hartwig
Aktuelle Gerichtsentscheidungen zur Kennzeichnung und Bewerbung von Lebensmitteln

· Praxisrelevante neue Gerichtsentscheidungen zur Pflichtkennzeichnung, die Ihnen handfeste Argumente liefern
· Die wichtigsten aktuellen Urteile zur Bewerbung von Lebensmitteln
· Überblick über die jüngste Rechtsprechung zu Irreführungsfragen bei Lebensmittelaufmachungen

11.00 Pause

11.15 Leonie Evans
Die neue Green Claims Richtlinie – was geht noch bei der Werbung mit „klimaneutral“ und anderen Green Claims

· Status quo - Die Ausgangsituation bei Green Claims
· Was kommt auf Sie zu:
- Green Deal – Nachhaltigkeit auf allen Ebenen
- Geplante Anforderungen an Umweltaussagen
- Neue Tatbestände der UGP-Richtlinie
· Praktische Auswirkungen – Ausblick

12.15 Katja Heintschel von Heinegg
Update KLWG/ Kinder-Werbung – Aktueller Stand und was wird noch kommen?

· Stand des Gesetzgebungsverfahrens KLWG-E
· Bei welchen Produkten wird die Werbung voraussichtlich weiter beschränkt werden?
· Erstreckt sich das geplante Verbot auf alle Medien und Werbeformen?
· Sind auch die Verpackungen betroffen?

13.15 Diskussion
13.30 Mittagspause

14.30 Dr. Petra Alina Unland
Aktuelles zum Nutri-Score Update

· Übergangsregeln
· Berechnungsregeln
· Praktische Beispiele
· Ausblick

15.30 Pause

15.45 Oliver Schmidt
Aktuelles von den Bedarfsgegenständen – Untersuchungsschwerpunkte und Beanstandungen

· Aktuelle Untersuchungsschwerpunkte
· Nachhaltige Bedarfsgegenstände und irreführende Kennzeichnung
· Ausblick Rechtsetzungsverfahren

16.30 Dr. Charlotte Heyl
Entwaldungsfreie Lieferketten: Herausforderungen und Lösungsansätze der Kaffeebranche

· Welche rechtlichen Anforderungen stellt die EU-Verordnung für entwaldungsfreie Produkte (EUDR)?
· Vor welchen Herausforderungen steht die Kaffeebranche bei der Umsetzung der EUDR?
· Wie unterstützt der Deutsche Kaffeeverband mit innovativen Tools seine Mitglieder bei der Umsetzung der EUDR ?

17.00 Dr. Marcus Girnau
Diskussion und Zusammenfassung des 1. Tages

17.15 Ende des ersten Seminartages

 

Mittwoch, 15. Mai 2024

8.55 Online Check-In
9.00 Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Marcus Girnau

9.15 Christian Struck
Das bewegt die Lebensmittelüberwachung – Update über neue ALS- und ALTS-Beschlüsse und aktuelle Themen

· Kennzeichnung von Süßungsmitteln, die über Zutaten in ein Lebensmittel gelangen – das wie und wo!
· Kochsalzersatz und natriumreduziertes Meersalz – rechtliche Einordnung, Bezeichnung und Verwendung als Zutat!
· Kennzeichnung von Mineralstoffen im Zutatenverzeichnis – ist hier das EuGH-Urteil zu Vitaminen anwendbar?
· Spotlights aus ALS und ALTS – unter anderem:
- Bewertung von Hot Chip Proben mit sehr hohen Capsaicin-Gehalten
- Angabe von Funktionsklassen bei Zusatzstoffen – u. a. Stickstoff als Zusatzstoff/Zutat
- Kennzeichnung geringer Mengen wertgebender Zutaten – ist eine Quid-Angabe hier in allen Fällen ausreichend?

10.15 Dr. Bettina Dörr
Update Novel Food und Botanicals

· Aktueller Stand zu Botanicals on hold
· Neue Novel-Food Zulassungen und Urteile im Bereich der Botanicals
· Wissenschaftliche Absicherung gesundheitsbezogener Angaben
· Blick über den Tellerrand zu Botanicals (Aktuelles von anderen Mitgliedsstaaten)

11.00 Pause

11.15 Antje Preußker
Europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln und angereicherten Lebensmitteln

· Aktueller Stand der Diskussionen in Brüssel
· Vorschlag der Europäischen Kommission zur Ableitung von Höchstmengen
· Konsequenzen und Auswirkungen
· Position der Wirtschaft
· Ausblick

12.15 Diskussion
12.30 Mittagspause

13.30 Thomas Böhm
Update Leitsätze: Diese Neuerungen sollten Sie kennen

· Einblick in die Neufassungen der Leitsätze zu Gemüseerzeugnissen und Erfrischungsgetränken!
· Überblick zu diversen Aktualisierungen in der jüngsten Zeit bei verschiedenen Leitsätzen!
· Aktuelle Entwicklungen und Pläne der Lebensmittelbuchkommission

14.30 Dr. Mareike Reichel
Rückstände und Kontaminanten

· Recast Kontaminanten VO
- Überblick und Struktur
· Aktualisierte und neue Grenzwerte, Richtwerte, Empfehlungen
- Prozess- und andere Kontaminanten (PAK, 3-MCPD, Melamin, Mineralöl MOSH/MOAH)
- Mykotoxine (Afla/OTA, DON, T2/HT2, Alternaria Toxine)
- Neue Probenahme VOs für Mykotoxine und Pflanzentoxine
· Neue toxikologische Bewertungen EFSA//ECHA/EMA
- Anorganisches Arsen und methylierte Arsen Spezies
- Nitrosamine

15.15 Pause

15.30 Dr. Andreas Müller
Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – Fallstricke bei der Umsetzung

· Risikomanagement und Aufbauorganisation
· Angemessenheit des Handelns
· Annahmen zur Vereinfachung (und ggf. Qualifizierung für verkürzten Bericht)
· Aufwand für Risikoanalyse

16.15 Hildegard Schöllmann
Tipps zur Umsetzung und erste Erfahrungen mit dem neuen Hinweisgeberschutzgesetz

I. Hintergründe, Aktuelles und Ungelöstes
- Ziele des Hinweisgeberschutzgesetzes
- Inanspruchnahme von externen und internen Meldestellen
- Identitätsschutz des Hinweisgebers
II. Externe Meldestelle vs. Interne Meldestelle
- Was wird in der Hinweisgeberschutzgesetz-Externe-Meldestelle-des-Bundes-Verordnung (HEMBV) geregelt?
- Gesetzliche Voraussetzungen für das Einrichten einer internen Meldestelle
- Praktische Herausforderungen beim Onboarding, Anforderungen und Befugnisse
- Vor- und Nachteile von externen und internen Meldestellen
III. Eingang einer Meldung – was nun?
- Gesetzliche Anforderungen
- Praktische Herausforderungen, Anforderungen und Maßnahmen

17.00 Dr. Marcus Girnau
Zusammenfassung des 2. Tages und Abschlussdiskussion
17.15 Ende der Veranstaltung

Seminarleitung

Rechtsanwalt, seit über 24 Jahren Tätigkeit innerhalb der deutschen Lebensmittelwirtschaft mit den Arbeitsschwerpunkten Lebensmittelrecht und Verbraucherpolitik, stellvertretender Hauptgeschäftsführer im Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL), Berlin, davor Geschäftsführer des BVLH, mehrere Jahre Lehrbeauftragter für Lebensmittelrecht an der Universität Potsdam, Referent und Autor zahlreicher Publikationen.

Referenten

Thomas Böhm ist staatl. geprüfter Lebensmittelchemiker und war 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden zum Thema Forschung an der Entwicklung von Antibiotika. Seit 2001 ist er Mitarbeiter der Landesuntersuchungsanstalt Sachsen: LC-MS/MS-Analytik und Sachverständiger im Fachgebiet Kosmetik am Standort Dresden und ab 2003 Fachgebietsleiter des Fachgebiets "Getreide, Backwaren, Süßwaren, Schokolade, Kaffee, Tee"am Standort Leipzig ...


Diplom-Oecotrophologin und vereidigte Sachverständige für die Abgrenzung Arzneimittel, Lebensmittel und Kosmetika; bietet Beratung, Vortrags- (IHK München und Oberbayern) und Autorentätigkeit zu medizinisch-wissenschaftlichen sowie regulatorischen Fragestellungen an, insbesondere im Bereich Nahrungsergänzungsmittel und spezielle Lebensmittel, vorher langjährige Erfahrungen in den Ernährungs- und Pharmaindustrie und Lehrbeauftragte an der ...


Leonie Evans ist Rechtsanwältin, Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz und Partnerin in der Kanzlei Meisterernst in München. Sie berät und vertritt die Mandanten in sämtlichen Fragen des deutschen und europäischen Lebensmittel- und Futtermittelrechts sowie im gewerblichen Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht auf Deutsch und auf Englisch. Schwerpunkt ihrer anwaltlichen Tätigkeit ist die umfassende Beratung von national und international ...


Rechtsanwältin und Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz, Partnerin der Kanzlei ZENK Rechtsanwälte in Hamburg, berät Unternehmen der Lebensmittel-, Verpackungs-, Kosmetik-, Reinigungsmittel- sowie der Pharmabranche. Mitglied des Rechtsausschusses des Lebensmittelverbands Deutschland und des Vorstandes der Forschungsstelle für Lebensmittelrecht der Universität Marburg sowie Lehrbeauftragte für Lebensmittelrecht an der Universität Lübeck.


Juristin, seit 2007 beim Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW), hier seit 2011 Leiterin der Europaangelegenheiten, Vorsitzende des Selbstregulierungskomitees der European Advertising Standards Alliance (EASA).


Dr. Charlotte Heyl ist Director Sustainability beim Deutschen Kaffeeverband, der mehr als 360 Unternehmen aus der gesamten Kaffee-Wertschöpfungskette vertritt. Dort initiiert, entwickelt und steuert sie Verbandsprojekte, die Mitglieder bei der Umsetzung von Lieferkettengesetzen im Bereich Nachhaltigkeit wie dem LkSG und der EU-Verordnung gegen Entwaldung unterstützen. Davor hat sie als Politikwissenschaftlerin zu politischen Entwicklungen in ...


ist Diplom-Physiker (TU Dortmund) und promovierter Werkstoffwissenschaftler (TU-Berlin). Er arbeitete lange in der Luftfahrt und wechselte 2009 in die Lebensmittelsicherheit. Nach neun Jahren bei einem internationalen und börsennotierten Labordienstleister machte er sich selbstständig. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten heute zählen: forensische Inspektionen, Kausalkettenaufklärung sowie Risikoanalysen mit besonderer Erfahrung in den Bereichen ...


Diplom-Oecotrophologin, in der wissenschaftlichen Leitung des Lebensmittelverbands Deutschland tätig und u.a. für die Themenschwerpunkte Anreicherung und Nahrungsergänzungsmittel verantwortlich. In dieser Funktion betreut sie auch den Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel (AK NEM), dem mittlerweile über 60 international und national agierende Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln, Rohwarenlieferanten und Berater angehören.


Dr. Mareike Reichel ist Business Unit Managerin des Kompetenzzentrum für Mykotoxine, Tierarzneimittel, Organische Kontaminanten, Schwermetalle und Elemente bei Eurofins WEJ Contaminants. Sie ist promovierte Lebenstechnologin mit langjähriger Erfahrung in der Lebensmittelanalytik und war auch international für die fachliche Betreuung der Eurofins Kontaminantenlabore tätig.


Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker, Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES), Institut für Bedarfsgegenstände Lüneburg (IfB); seit 2006 am IfB zuständig für die Untersuchung und Beurteilung von Bedarfsgegenständen. Seit 2009 Begleitung von Betriebskontrollen als externer Sachverständiger mit Schwerpunkt Kunststoff. Mitgliedschaft in div. Gremien auf Bundesebene (AG Monitoring, § 64 AG ...


Hildegard Schöllmann ist Rechtsanwältin und Local Partner im Kölner Büro von Friedrich Graf von Westphalen & Partner mbB. Sie berät entlang der lebensmittelrechtlichen Verantwortungsbereiche sowie den komplementären Rechtsgebieten wie dem Gewerblichen Rechtsschutz. Sie begleitet umfassend Produktentwicklungen im Hinblick auf deren Zusammensetzung, Kennzeichnung sowie deren Bewerbung und Schutzfähigkeit. Weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind ...


Lebensmittelchemiker, Fachbereichsleiter für den Bereich Lebensmittel am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland Emscher Lippe (CVUA-MEL), Vorsitzender des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des BVL (ALS)


Staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin, promoviert zum Dr. jur. am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht in Bayreuth. Abteilungsleiterin für internationales Lebensmittel- und Verpackungsmittelrecht sowie Health Affairs bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG in Bielefeld. Vorsitzende des lebensmittelrechtlichen Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung, Vizevorsitzende des lebensmittelmittelrechtlichen ...

Veranstaltungsort
Online-Seminar
Einwahl über App oder Browser
Online-Videokonferenz Zoom Zoom

Inklusive:
Zugang zum Online-Modul "Lebensmittelkennzeichnung und Werbung" - ab Ihrer Anmeldung bis drei Monate nach dem Seminar

Telefon: +49 40 2270080
Homepage: www.behrs.de
E-Mail: akademie@behrs.de
Zusatzleistungen

Zu Ihrem Seminar können Sie folgende Zusatzleistungen hinzubuchen (siehe Liste). Diese Zusatzleistungen sind kostenfrei und können pro Teilnehmer zugebucht werden.

  • gedruckte Teilnehmer-Mappe
    Zusätzlich erhalten Sie eine gedruckte Teilnehmer-Mappe.
  • Aktion Baum: Teilnehmer-Mappe als PDF-Version
    Aktion Baum: 1 Baum - 0 SeminarordnerWenn Sie auf die Seminarmappe in gedruckter Form verzichten und die PDF-Version wählen, leistet Behr's einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und lässt für jede nicht produzierte Mappe einen Baum pflanzen.
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.